wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Einfach-Machen-Lassen Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Kundenrezension

54 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Leben nach dem Leben, 20. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Hereafter - Das Leben danach (DVD)
Ich kann mich den negativen Stimmen nicht anschließen.
Der Film ist zum größten Teil sehr ruhig. Die Geschichte bzw. das Ende ist vorraussehbar. Und? Das trifft so ziemlich jeden amerikanischen Film zu und man sieht sie sich doch gerne an.
Überhaupt geht es in der Geschichte nicht einfach um den Tod, sondern wie man mit der Erfahrung (egal ob Verlust eines nahestehenden Menschen oder einer Nahtod-Erfahrung) umgeht.
Die französische Journalistin Marie (Cécile de France) hat den Tsunami 2006 hautnah mit erlebt und wäre dabei fast umgekommen. Als sie wieder ins Leben zurückgeholt wird, lässt sie diese Erfahrung nicht mehr los. Sie kämpft um ihre Glaubwürdigkeit, weil das Umfeld diese Erfahrung als Spinnerei abtut. Im Übrigen bin ich auch kein Freund von Untertitel und spreche bzw. verstehe nur noch etwas Schul-Französisch, aber gestört hat es mich nicht, dass diese Passagen in Französisch gedreht wurden. Ich finde das verleiht dem Film schon etwas Authensität.
Der Junge Marcus (Frankie McLaren) aus London hat seinen älteren Zwillingsbruder Jason (George McLaren) bei einem Unfall verloren. Seine Mutter ist stark Drogenabhängig, will aber eine Entziehungskur nun durchstehen, trotzdem steht der Junge erstmal so ziemlich allein da. Auch wenn seine Pflegeeltern sich bemühen finden sie keinen Zugang zu ihm. Er vermisst seinen Bruder und probiert verschiedene Möglichkeiten auf mit ihm in Kontakt zu treten, doch alle Medien, die er aufsucht, stellen sich als ziemlich schlimme (und profitgierige) Schwindler heraus.
George (Matt Damon) der eine echte "Gabe", einen echten Kontakt zum Jenseits herstellen kann KÖNNTE mit dieser Gabe viel Profit machen, aber letzendlich WILL er es nicht mehr. Er leidet darunter, denn für ihn ist diese Gabe ein Fluch, der ihn vermutlich schon viele Beziehungen gekostet hat. Obwohl er immer wieder versucht sich davon abzulenken, mit Geschichten von Charles Dickens oder einem italienischen Kochkurs, wird er immer wieder auf seine Gabe angesprochen, bis er schliesslich die Flucht ergreift und am Ende in die Stadt kommt, wo alle 3 Fäden am Schluss zusammenverlaufen.
Ehrlich gesagt der Film hätte mit dem sentimentalen Thema sehr viel kitschiger werden können. Ist er aber nicht. Er berührt schon, aber auf eine ruhige Art und Weise und nicht übertrieben melodramatisch.
Egal wie fantastisch auch die Sache mit George als echtes Medium sein mag, sie macht einen sehr realistischen Eindruck auf mich. Niemand würde eine solche Gabe gerne auf Dauer haben wollen, außer er ist skrupelos und Profitgierig bis ins Mark.
Ich rechne es Eastwood sehr hoch an, dass er diesen Weg gegangen ist und auch seine Botschaften in den Film auf sehr subtile Art überträgt.
Es gibt ein Lied in dem es heißt "Niemals geht man so ganz" und genau das ist nach meiner Einschätzung nach die grobumfasste Botschaft des Films. Praktisch das Leben NACH dem Leben und wie man damit weiterlebt. Wir als Lebende begegnen den Tod unterschiedlich und jeder wird auch unterschiedlich mit ihm fertig oder zerbricht im schlimmsten Fall daran.
Es gibt viele Fragen und wenige bis kaum Antworten.
Diese liefert Eastwoods Film auch nicht. Er gibt nur 3 Beispiele vor, wie Menschen damit umgehen, wie sie suchen, verzweifeln und kämpfen.
Ich finde es ist ein sehr gutes Werk von ihm. Es ist genau richtig, dass er so ruhig verläuft und trotzdem einen kurzen Raum für einen Überraschungsmoment lässt.
Das Ende ist typisch amerikanisch. Romantisch, ja.... aber nicht kitschig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 15.10.2011 23:32:24 GMT+02:00
Klein Tonio meint:
Wunderschön geschrieben - ich habe mich gerade selbst völlig begeistert an dem Film abgearbeitet (können Sie hier auf Amazon nachlesen), und was sehen meine Augen nach dem Einstellen? Als hilfreichste positive Rezi die Ihre, die eine so schöne Überschrift hat, die genau meiner Wahrnehmung entspricht: Es geht nicht um den Tod, sondern um das Leben. Glauben Sie mir: Ich hatte Ihre Rezi zuvor NICHT gelesen und habe meine Überschrift ("Die Lebenden brauchen die Lebenden") NICHT bei Ihnen abgeguckt;-). Inhaltlich würde ich das alles genauso sehen. Und das Ende - man darf das doch wohl noch schön finden!!! Da bin ich ganz mit ihnen einer Meinung. Es endet ja nicht mit dem Kuss, der nur Vision ist, sondern mit einem HANDSCHLAG, bei dem es George erstmals nicht durchzuckt, ich hatte geschrieben "Er kann jemanden berühren, ohne unangenehm berührt zu werden". Also, das ist es, was ich mag, und ich entnehme Ihrem Text, dass Sie das genauso sehen, oder? By the Way, schönes Profilfoto, haben Sie Ähnlichkeit mit Meryl Streep??? Nee, Scherz...;-) LG, Tonio

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.10.2011 16:24:00 GMT+02:00
Es freut mich, dass ihnen mein Text gefällt.^^
Nun, ähnliche Titel kommen doch vor und ich bin da sicher nicht besitzbeanspruchend.
Schön, wenn es ihnen ähnlich so beim Ansehen des Filmes ging wie mir und ja, ich mag das Ende. Es ist schon romantisch, aber nicht übertrieben, sondern genau richtig.
Nein, Ähnlichkeit mit der Dame auf dem Profilfoto habe ich leider nicht, aber sie sieht für ihr Alter hervorragend und zum Glück auch völlig natürlich aus. Dafür und für ihr Schauspieltalent bewundere ich sie sehr.
Ich hoffe, Sie sehen vielleicht auch das ähnlich wie ich. ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.10.2011 23:19:06 GMT+02:00
Klein Tonio meint:
Ja, tue ich, auch wenn ich mich nicht als Fan bezeichnen würde und lange nicht alles gesehen habe, aber vieles mag ich. Zum Beispiel "Von Löwen und Lämmern". Geliftet scheint sie mir aber schon, auch wenn ich da nicht näher nachgeforscht habe, man hat den Eindruck, dass das Gesicht viel jünger als die Hände und der Hals aussehen, das war mir bei "Couchgeflüster" so vorgekommen. Nebenbei ein interessanter Film: Die Handlung halte ich, pardon, für totalen Schrott, ein Stern, aber zwei grandiose Hauptdarstellerinnen holen noch so manches raus. Uma Thurman finde ich übrigens auch ungemein interessant, z.B. in weniger Bekanntem wie "Das Leben vor meinen Augen". Übrigens bin ich's wirklich auf dem Profilbild (rechte Seite natürlich!!!)... Liebe Grüße, Tonio

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.10.2011 16:41:44 GMT+02:00
Dann hoffe ich, dass sie mal mehr von ihren Filmen sehen werden. Mögen auch nicht alles Filme immer gleich meisterwerke sein, aber eine schlechte Performance habe ich bei ihr noch nie gesehen. ;)
Natürlich könnte ich locker Stunden damit verbringen, über sie zu schreiben, aber dafür ist es dann doch zu offtopic, schliesslich spielt sie in diesem Film ja nicht mit.
Nur zum "Lifting" noch soviel: als Beweis, dass bei ihr keine solche Eingriffe erfolgt sind holen sie sich doch einfach die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift OK!, in dem es einen Sonderartikel zum Thema Schönheitswahn gibt. Das Bild, was dort für die 62 Jährige genommen wurde, ist tatsächlich erst ein paar Wochen alt und zeigt ganz deutlich die Falten im Gesicht und am Hals. 8)
Im Film kann man auch viel mit Kamaraeinstellung und Licht verändern und zur Not bei der Nachbearbeitung auch am Computer.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.10.2011 02:53:15 GMT+02:00
Klein Tonio meint:
Herzlichen Dank für den OK!-Tipp;-). Wenn Sie mal Stunden mit Schreiben über M.S. verbringen möchten, habe ich nicht das Geringste dagegen, z.B. woanders als hier, evtl. als Gastautorin bei www.tonio-gas.de (Pardon, aber die ist etwas unprofessionell gemacht, ich mach das auch nur nebenbei und schaffe nicht immer zeitlich, was ich gern schaffen würde). Oder bei nem Kommentar meiner Löwen-und-Lämmer-Rezi. Oder zu mir privat (ist im Profil angegeben). Ganz wie Sie wollen. Herzliche Grüße, Tonio
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Münsterland

Top-Rezensenten Rang: 173.181