Kundenrezension

15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Seelen-Erleichterung!, 24. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Im toten Winkel: Hitlers Sekretärin /Originalaufnahme - Traudl Junge (Audio CD)
Sicher war es kein Zufall, dass Traudl Junge nur wenige Tage, nachdem sie Andre Heller für seinen Film "Im toten Winkel" Rede und Antwort gestanden hatte, starb. Es scheint fast, als sei durch das Öffentlich-Machen ihrer von ihr selbst so schwer getragenen Vergangenheit eine Zentnerlast von ihr gefallen.

Sowohl der Film, als auch das Buch und dieses Hörbuch machten vor einigen Jahren Furore. Hier kam noch einmal eine Zeitzeugin zu Wort, die Hitler aus der Nähe erlebt hatte. Ihre Erinnerungen waren eine entscheidende Vorlage für den Film "Mein Untergang", sie wurden kontrovers und heftig diskutiert.

Die Schlüsselszene dieser Hörbuchfassung ist für mich der Satz, in dem Traudl Junge sinngemäß sagt, dass Jung-Sein keine Entschuldigung ist und sie es dem jungen Mädchen, dass sie einst war, nicht verzeihen könne, dass sie nicht nur für Hitler gearbeitet hatte, sondern ihn sogar gern hatte.

Im Folgenden schildert sie ihren Weg. Vaterlos aufgewachsen, lebt Traudl gemeinsam mit ihrer Mutter und ihrer jüngeren Schwester beim autoritären Großvater. Durch Zufall nimmt sie mit Anfang Zwanzig an einem Auswahlverfahren teil, in dem ein paar neue Schreibkräfte für das persönliche Büro Hitlers gesucht werden. Obwohl sie furchtbar nervös ist, gelingt es ihr, eine Stelle zu ergattern. Bald ist sie zuständig für Hitlers private Korrespondenz, vor allem in der "Wolfsschanze" in Ostpreußen. Dort lernt sie Hitler als zwanghaften, aber auch freundlich-wunderlichen und nachsichtigen Chef kennen, den sie respektiert und eben auch mag. Da sie allein für dessen private Korrespondenz zuständig ist, erlebt sie ihn eher als freundlichen, älteren Herrn und nicht als verblendeten Diktator und Menschenfeind. Welche historische Dimension ihre Tätigkeit haben wird, ist ihr zu diesem Zeitpunkt überhaupt nicht bewusst.

Sie erlebt auch die letzten Tage Hitlers in Berlin und das gespenstische Finale seiner Diktatur. Gemeinsam mit ihren Kolleginnen versucht sie, Frau Goebbels davon abzubringen, ihre Kinder zu vergiften und sie schreibt schließlich auch Hitlers Testament, bevor er sich mit Eva Braun umbringt.

In den vielen Jahren danach, in denen Traudl Junge durchaus nicht ohne Erfolg als Journalistin arbeitet, wird ihr allmählich die historische Tragweite ihrer knapp zweijährigen Tätigkeit als Hitlers Sekretärin bewusst. Immer wieder kehrende Depressionen und ein ungeheures Schuldbewusstsein machen ihr schwer zu schaffen.

In den Interviews mit Andre Heller, die insofern keine Interviews sind, weil Heller sie einfach erzählen lässt, spricht sie sich erstmals ihre widerstreitenden Gefühle von der Seele.

Beim Hörer bleibt der Eindruck, dass eine junge naive Frau ihre persönliche Chance nutzen wollte. Sicher ließ sie sich außer ihrer Naivität nichts zu schulden kommen. Wie viele haben schließlich "nichts gewusst"? Wohltuend ist, dass Traudl Junge keinem Rechtfertigungsdrang folgt, sondern zu ihren Fehlern steht, die sie eben erst viele Jahre später erkannte.

Ihre Erinnerungen, mit leiser, verhaltener, trauriger Stimme gesprochen, lassen den Hörer erschauern. Es zeigt einen Wolf im Schafspelz, dessen diabolische Kraft eben auch ein Leben zerstörten, das nur peripher an den geschichtlichen Ereignissen beteiligt war.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.0 von 5 Sternen (5 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
EUR 18,00 EUR 9,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent