wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More madeinitaly Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Kundenrezension

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die volle Metal Dröhnung, hätte ich nicht mehr erwartet., 25. Juni 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sacrifice (Audio CD)
Heute das neue Saxon Album bekommen und bin sehr positiv überrascht worden.

Nach dem letzten wirklich nicht so guten, (ich hoffe man verzeiht mir die Kritik), Album hätte ich nicht gedacht dass die neue Scheibe so gut geworden ist.

Sacrifice ist ein wirklich hartes und sehr heavy Album geworden.

Der Sound ist gigantisch und glasklar.

Songs wie Made in Belfast, Wheels of Terror, Warriors of the Road, Night of the Wolf, Guardians of the Tomb usw. usw. gehen wirklich voll in die Birne und haben ein geiles Gitarrenriffing.

Für mich ist wirklich kein Totalausfall auf diesem Album, was es selten gibt.

Da können sich die alten Bands wie Manowar, Maiden und AC/DC eine Scheibe abschneiden.

Fazit: Für mich, nach " The Inner Sanctum" das beste Saxon Album, nach der Jahrtausendwende, und daher VIER Punkte mit
klarer Tendenz zu Fünf Punkten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-6 von 6 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 26.06.2013 23:57:29 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.10.2013 19:52:40 GMT+02:00
Rhinoman meint:
Da haben Sie aber mal recht!
Da hätte Ihre Altersmilde ruhig mal wieder durschschlagen können !
Übrigens bin ich mir gar nicht mehr so sicher, ob The Inner Sanctum wirklich besser ist als dieser Dampfhammer hier.
Je öfter ich mir mir Sacrifice anhöre, umso mehr bin ich überzeugt davon. Irgendwie zieht mich gerade diese kompromisslose Kürze in Ihren Bann. Ohne echte Ballade oder sonstigen überflüssigen Firlefanz geht es einfach nur Straight auf die Zwölf.
Nur den Song "Walking the Steel" sehe ich nach wie vor als unpassenden und ausbremsenden Langweiler an. Songs von der Art gibt es auf Into the Labyrinth zur Genüge(Crime of Passion, Protect yourselves). Kann man aber verkraften. Trotzdem schade, dass wieder so ein Stinker mit drauf sein muss. Es wäre geil gewesen, wenn alles gezündet hätte, so wie zur Anfangszeit. Aber ansonsten ist halt gerade die fette Produktion hervorzuheben, die dem Album eine absolute Aufbruchstimmung verleiht. Man fragt sich, warum denn nicht schon viel früher so ein Sound. Wenn ich da gerade an Killing Ground denke, dass mir auch immer irgendwie verunglückt erschien.
Viele Grüsse

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.06.2013 20:13:12 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 28.06.2013 16:29:19 GMT+02:00
Roland meint:
Vielen Dank, freut mich dass wir wieder,(mal) einer Meinung sind. Auch ich finde dass Walking the Steel der " schwächste" Song auf dem Album ist.. Ansonsten wirklich ein Hammer-Album das um Klassen besser ist als Call to Arms und Into the Labyrinth, von Killing Ground gar nicht erst zu sprechen. (Killing Ground finde ICH ein eher schwaches Saxon-Album)
The Inner Sanctum finde ich aber noch einen Tick besser. (habe mir das Album gestern nochmals angehört.
ABER so kann und muss Saxon weitermachen. (wenn ich da an die letzte Manowar denke :-(

Viele Grüße bis zum nächsten Mal, Roland

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.06.2013 19:48:48 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 28.06.2013 19:49:28 GMT+02:00
Rhinoman meint:
Herr Roland!
Wir sind im Geiste eins.
Menschen mit einer solch musikalisch enorm hohen Kompetenz, wie Sie, trifft man leider viel zu selten.
Sie haben einfach musikalisches Gespür und einen Sachverstand, der seinesgleichen sucht.
In diesem Sinne ein schönes Wochenende und weiterhin alles Gute - Sie begeistern mich jedes mal wieder aufs neue - bleiben Sie weiterhin am Ball -

Viele Grüsse - Rhinoman

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.06.2013 11:44:32 GMT+02:00
Roland meint:
Vielen Dank für`s Lob. Kann das mit der Kompetenz nur, an Sie, zurückgeben, so dass ich Ihre Rezensionen immer sehr gerne lese. Schönen Sonntag noch.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.12.2014 08:59:41 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 16.12.2014 09:02:48 GMT+01:00
Saxon sind sehr produktiv und dabei gefallen mir ihre neueren Alben sogar besser, als die aus den 80'ern - sind deutlich härter und besser produziert. Die alten Songs kann ich kaum noch anhören, weil zu oft schon gehört - ausser live natürl. - da spielen sie die ja auch mit deutlich mehr Schmackes, als auf den Studioalben. Allerdings sollten Saxon aufpassen nicht zu eindimensional zu werden. *The Inner Sanctum* ist deshalb für mich sogar ihr bestes Album, weil sie hier (für ihre Verhältnisse) sehr abwechslungsreich und trotzdem hart genug noch waren.
Ps: Da kann man langsam an das Aufgebot denken - ich mache dann den Trauzeugen, wenn's euch beiden recht ist, haha. Ich schmeiß dann mal ein "Ja" rein. Mal sehen ob's zählt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.12.2014 17:07:03 GMT+01:00
Bei Dir zählt's - bei anderen hat es manchmal nicht gezählt.
Frage: Gibt es da eventl. eine Begrenzung oder gehen manche Votings ins Nirvana?
‹ Zurück 1 Weiter ›