weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16
Kundenrezension

133 von 134 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine für Alles., 15. September 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Canon PowerShot SX 130 IS Digitalkamera (12 Megapixel, 12-fach opt. Zoom, 7,5 cm (2,95 Zoll) Display, bildstabilisiert ) schwarz (Camera)
(Neuauflage der Rezension vom 30.09.2010, nach rund zweieinhalb Wochen ausgiebigen Tests.)

Ich war seit langer Zeit auf der Suche nach einer neuen Kamera und habe viele Kameras bei Freunden, Bekannten und in Geschäften ausprobiert. Dabei hatte ich auch eine breite Vielfalt an Kameratypen in den Händen - günstige und teure Kompaktkameras, Bridge-Kameras und DSLRs. Einerseits hatte ich mich dann für eine der besten Bridge-Kameras entschieden, was mir aber auf der anderen Seite für ein paar fotografische Experimente zu viel Geld war, da ich bisher nur eine einfache Kompaktkamera hatte und einen kleinen Einstieg in die Hobbyfotografie wagen möchte. Ich suchte eine Kamera mit der man mal eben ein paar Fotos machen kann, aber mit der man eben auch durch manuelle Einstellungen experimentieren kann.

Vor einigen Wochen stieß ich dann beim Stöbern auf die Powershot SX 130 IS und war interessiert. Die Kamera bietet viel, aber konnte sie die Versprechen auch halten?
Ich habe die Kamera vor rund zweieinhalb Wochen postalisch bekommen und hatte in der letzten Zeit genug Möglichkeiten für einige Experimente. Ich habe am ersten Tag bereits ca. 6 Stunden intensiv mit der Kamera Fotos gemacht und mich mit ihr auseinandergesetzt und vieles versucht, aber bis man wirklich alles ausprobiert hat dauert es eine Weile und selbst nach zweieinhalb Wochen, habe ich noch nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft.
Eines kann ich schon jetzt eindeutig sagen - diese Kamera fasziniert mich. Sie schießt tolle Fotos und eben auch tolle Videos in hervorragender HD-Qualität.

Die Kamera ist quasi eine für (fast) alle - für Schnappschuss-Fotografen (sie ist binnen einer knappen Sekunde sofort einsatzbereit), für Urlauber, für unambitionierte Knipser und für ambitionierte Hobbyfotografen. Man sollte allerdings noch dazu sagen, dass die Schnappschussfotografen am Besten im Automatikmodus bleiben sollten und eine ruhige Hand haben sollten, da die SX 130 gerade bei schlechteren Lichtverhältnissen und einer unruhigen Hand gerne mal etwas verwackelt. Die Kamera gleicht dies aber meiner Meinung nach durch einige andere Pluspunkte wieder aus.
Die Kamera ist übrigens sehr stabil und sehr gut verarbeitet, jedoch für eine Westentaschenkamera ein wenig zu groß, aber sie passt gut und problemlos in die Jackentasche. Man hat auf der Rückseite einen guten Griff durch eine weiche, gummiartige Oberfläche.

Wenn man den Einstieg in die Hobbyfotografie wagt, mag das für die meisten die perfekte Kamera sein, aber wer mehr sucht, große Erwartungen hegt oder aber sehr kritisch und anspruchsvoll ist, sollte die Kamera vor dem Kauf erst einmal gründlich testen, die Anleitung auf der Website von Canon lesen oder mit Canon per Kontakt abklären, ob die SX 130 auch seinen Erwartungen standhält.
Man bekommt vieles was teure DSLRs und Bridge-Kameras bieten auf kleinstem Raum und meiner Meinung nach ist die Kamera absolut jeden Euro wert, den sie kostet. Klar kann eine Kompaktkamera nicht mit ihren großen Schwestern der DSLR-Klasse mithalten, dafür bekommt der anspruchsvolle Hobbyknipser oder angehende Fotografieenthusiast aber auch auf die Schnelle schöne und gestochen scharfe Bilder und Videos. Außerdem kann man auch, neben den vielfältigen und vielen Programmen und Automatiken, sehr vieles manuell einstellen, was ebenso oft nur bei den großen möglich ist. Und sie macht alles mit, ich sage nur Tele, Makro, Weitwinkel.

Die Powershot SX 130 IS fasziniert mich jetzt schon und wird mich sicherlich auch noch in Monaten faszinieren, ich bin rundum begeistert.

Die Vorteile:
+ brillante und gestochen scharfe Fotos mit den Automatiken
+ große Fülle an manuellen Einstellungsmöglichkeiten (Experimente)
+ zwei Modi für Blendenautomatik und Belichtungszeitautomatik
+ sehr guter Zoom in allen Stufen, ebenso im Digitalzoom
+ hohe Echtheit der Originalfarben (Sonnenuntergänge, Wolkenhimmel, etc.)
+ Verstärkungen und Modifikationen der Farben ebenso möglich
+ Möglichkeit die Unschärfen im vollen Digitalzoom durch manuelle Einstellungen auszugleichen
+ brillante und gestochen scharfe HD-Videos
+ sehr guter Videoton, selbst bei sehr hohem Lärmpegel (tauglich für Konzertmitschnitte)
+ angenehmer, leiser Zoom, trotz des kleinen Hebels sehr fein dosierbar
+ kleine Spielereien: Fischauge, Miniaturmodus (auch bei den Videos), Farbaustausch, etc.
+ hochwertige Haptik und Optik und sehr gute Verarbeitung
+ Einsatz von AA-Batterien und AA-Akkus möglich

Die Nachteile:
- empfindlicher Bildstabilisator, könnte besser sein
- hohe Einschaltspannung (zehrt an den Batterien, Ausgleich durch gute Akkus)

Zusatz:
Was die Sache mit den Batterien und Akkus angeht, so kann ich, wie schon von anderen Rezensenten empfohlen, die Eneloop-Akkus von Sanyo sehr empfehlen. Die Akkus haben tagelang für Bilder und Videos gereicht. Man bekommt übrigens 4 der Akkus samt Ladegerät zu einem Preis von rund 15 Euro.
Die oben empfohlene SD-Card und die originale Canon-Kameratasche sind übrigens ebenfalls sehr empfehlenswert. Ich habe die Karte schon vor der Kamera gekauft, aber die Akkus auf Empfehlung nach einem ausführlichen Test mit Batterien.
Der Kauf der Tasche geschah, nachdem ich mich an mehreren tagen bei allen großen Ketten und einigen kleinen Fotoläden umgesehen habe und feststellen musste, dass man für vergleichbar gute Taschen teils noch mehr oder gleich viel auf den Tisch blättern muss, wobei die Verarbeitung der Canon-Kameratasche eindeutig ins Gewicht fällt. Die Reißverschlüsse, das Gewebe, die Nähte, Schnallen, Öhsen und Karabiner sind alle sehr stabil, robust und gut verarbeitet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 4 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 29 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 16.09.2010 09:13:19 GMT+02:00
Andre meint:
Das klingt ja sehr gut! Da freue ich mich umso mehr auf mein Exemplar. Hab mir die Kamera auch bestellt. Anscheinend liefert Amazon Warehouse Deals wohl nur über Hermes, von daher werd ich die Kamera heute wohl noch nicht haben... abwarten.

Ich habe auch viele Testberichte von anderen Kameras gelesen, aber meist waren diese Kameras zu automatisiert. Die manuellen Einstellungsmöglichkeiten wollte ich unbedingt habe um zB mal mit längeren Belichtungszeiten "rumzuspielen".

Wichtig war mir auch die Nutzung von "normalen" Batterien bzw. AA-Akkus. Da hat man schnell günstigen Ersatz.

Gespannt bin ich vor allem auf die Makro-Möglichkeiten.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.09.2010 12:46:56 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 17.09.2010 10:13:11 GMT+02:00
Anhaltiner62 meint:
@A.Beike,
auf die teure Variante "normale" Akkus würde ich nie setzen. Lieber auf Organisierung und Planung. Hier gibt es incl. Ladegerat Sanyo eneloops 2000mAh für rund 15¤. Dazu nochmal ein 4er Pack. Dann haben Sie quasi 2 Akkus in der Kamera und noch 3 Sätze Ersatz. Ich habe jetzt mit der Kamera rund 300 Fotos gemacht und insgesamt ca 20min gefilmt, so wie alles auf den PC per USB-Kabel übertragen. Die Akkus zeigen noch immer genügend Reserve. Man sollte nicht am falschen Ende sparen.

Zur Kamera selbst, Porträt,Makro und Teleaufnahmen sind in der Tat wirklich gut, gemessen am Preis/Leistungsverhältnis. Landschaftsaufnahmen wirken recht matschig, wenig Konturen. Zumindest, wenn sehr viel grün mit im Bild ist. Bei Videos ist das Mikrofon extrem empfindlich. Kleinste Windgeräusche werden aufgenommen, das stört manchmal.

Optik/Haptik gefallen, sie wirkt fast "edel". Leicht ist sie nicht mehr. In die Jackentasche passt sie trotzdem noch. Was noch auffällt, nutzt man den Blitz, ist die Ladezeit gefühlt sehr lang. Würde ich eine Rezension schreiben, bekäme die Kamera 3 Sterne von mir. Die größte Schwäche sind die Innenaufnahmen und die höheren ISO. Der Hauptgrund, warum ich die Kamera zurück schicke. Von daher kann ich die bisherigen Rezensionen nur teilweise bestätigen. Vielleicht hatte ich auch eine "Montagskamera", kann durchaus sein.
(Ansonsten nutze ich Olympus DSLR und Olympus Bridgekameras. Bin also "Rauschen" gewöhnt. Natürlich kann man Kompakte nicht mit DSLR vergleichen. Aber eines ist gewiss, eine vergleichbare Casio EXILIM EX-H10 macht definitiv die besseren Fotos gegenüber der 130IS. Gerade im hohen ISO-Bereich bis 800 ist die Casio weit überlegen, so meine eigene Erfahrung im Vergleich. Das größte Manko der Casio ist das Display, wo schon bei kleinstem Lichteinfall das Erkennen zur Lotterie wird. Hier ist die Canon wesentlich besser)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.09.2010 03:02:05 GMT+02:00
Ralf G. meint:
Zitat: "Das größte Manko der Casio ist das Display, wo schon bei kleinstem Lichteinfall das Erkennen zur Lotterie wird. Hier ist die Canon wesentlich besser."

Da hätte ich einen Tipp für Sie: Geben Sie bei Amazon (oder günstig bei www.pearl.de) das Stichwort "Blendschutz" in die Suchfunktion ein ...
Zusatztipp: Wer bei Pearl bestellt (auch als Neukunde), kann je Bestellung einen Gratisartikel aus den Email-Werbeaktionen mitbestellen, z.B.:
Flexibles Kamera-Stativ + Foto-, Grafik- & Video-Suite 2010, Art. GRA-11583-920
www.pearl.de/product.jsp?pdid=GRA11583&catid=8909&vid=920&curr=DEM

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.09.2010 06:17:15 GMT+02:00
Anhaltiner62 meint:
@Ralf G.
Vielen Dank für ihren Hinweis. Das ist eine Überlegung wert.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.09.2010 12:27:53 GMT+02:00
@ H. Hobusch:

Batterien:
Was die Sache mit den Batterien und Akkus angeht, habe ich bisher immer auf billige Batterien vom Discounter gesetzt und nur gute Erfahrungen mitgemacht. Vor allem bekommt man zu rund 50% des Preises von Markenbatterien schon 8 statt 4 Batterien. Die Batterien vom Discounter haben mich bei meiner uralten Kompakt, aber auch bei der "Powershot SX 130 IS" nicht enttäuscht und hielten schon sehr lange. Ich habe mich dank Ihrem Tip aber mal entschieden die "Eneloops" auszuprobieren und bin froh die 15¤ für 4 "Eneloops" und ein Ladegerät ausgegeben zu haben. Ich kam mit den Discounterbatterien auf rund 300 Fotos und 15 Min Film, mit den "Eneloops" (da sie ab Kauf sofort geladen und bereit sind), die ich gleich frisch aus der Packung eingesetzt habe, kam ich nun auf rund etwas mehr als 500 Fotos und ca 15 Min Film, wobei ich die Kamera teils lange an hatte, während ich auf der Suche nach weiteren und besseren Motiven und Perspektiven durch die Gegend lief.

Videos und Ton:
DerTon bei der Kamera ist an sich wirklich super. Die Kamera besitzt einen "Dämpfer", soll heissen die Töne werden, wenn sie an sich zu laut sind und überschlagen, herab gepegelt. Ich bin Hobbymusiker und hatte die Kamera gestern bei mir im Proberaum, wobei ich sie während der Probe einfach mal eine Weile laufen lies. Das Ergebnis war verblüffend und die Kamera ist im Filmmous wohl auch absolut konzerttauglich, trotz sehr lauter und verzerrter Gitarren und Schlagzeuggewitter, war der Ton im Film dann sehr differenziert und überschlug nicht.
Was das Windrauschen angeht, so ist dies normal, wenn sich der Wind an den Löchern im Gehäuse bricht, dafür bräuchte man schon einen Windschutz, wie es ihn bei teuren Videokameras mit aufsteckbarem Mikrofon (zB Sony) gibt.

Landschaftsaufnahmen:
Ich kann ihre Meinung nicht teilen, denn ich hatte gestern die Gelegenheit genutzt etwas in der Natur zu sein und habe am späten Nachmittag und bei Sonnenuntergang sehr viele Fotos gemacht und diese waren ausgezeichnet mit differenzierten Farben und guten Konturen. Hatten sie mal die verschiedenen Kontureneinstellungen von hart und weich versucht?

Und was die Sache mit den Innenaufnahmen und den Iso -Werten angeht, so kann ich Ihre Meinung auch kaum teilen, denn ich habe auch schon von Bekannten und Freunden mal Kameras der wohl bekanntesten Hersteller gestestet und diese verhielten sich ähnlich. Das ist allgemein ein Problem der Fotografie.

Ich bin immer noch wirklich zufrieden und die 200¤ sind wirklich wenig Geld für die Kamera. Bisher waren Familie, Freunde und Bekannte wirklich erstaunt von der Kamera und vor allem davon, dass es so viel Leistung zu so einem kleinen Betrag gibt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.09.2010 14:45:59 GMT+02:00
Anhaltiner62 meint:
@Blue_Guitar_80,
danke für ihr Feedback. Ja, ich hatte Fotos in allen Varianten gemacht. Das Unverständliche war ja, das wie ich oben erwähnte, Porträts, Makros, Teleaufnahmen wirklich gut sind. Ich schrieb oben "matschig".... und suchte nach ihrem Feedback nach einem anderen Wort und bin auf aquarell gestoßen. Die Übergänge fließen so in sich. Seltsamer Weise aber auch nur, wie oben erwähnt, wenn sehr viel grün mit im Bild ist. Ich gehe deswegen wirklich davon aus, vielleicht eine "Montagskamera" erwischt zu haben. Danke nochmals für ihre Rückmeldung.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.09.2010 22:05:41 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 19.09.2010 22:08:51 GMT+02:00
Ralf G. meint:
@H. Hobusch
Bitteschön, gerne! Falls Sie (oder andere Leser) den Blendschutz bei Pearl bestellen wollen, kann ich auch noch weitere Gratisartikel aus den Email-Werbeaktionen auflisten, um (soweit noch verfügbar) auswählen zu können. - Dann einfach hier eine kurze Rückmeldung an mich!

Zu Ihren aquarellartigen Landschaftsfotos: Welche Einstellung(en) haben Sie denn dabei ausprobiert - Easy Automatik ("narrensicher") / Automatik / (P) = Programmautomatik (das ist die beste Version der Automatikprogramme) / Landschaft / Scenes-Sunset oder gar Scenes-Laub (wegen der angesprochenen Grüntöne)? (Hinweis: Diese Programm-Auflistung stammt von meiner Canon PowerShot A590 IS, welche Programme die SX130 IS bietet, habe ich nicht online herausgesucht.) Und bei welchem Tageslicht (Sonne / Bewölkung / Dämmerung)?

Vielleicht laden Sie ja mal zur Demonstration hier ein paar Kundenbilder hoch, und geben dabei das jeweilige Programm, Blende, Belichtungszeit und ISO-Wert an. (Hinweis: Diese können Sie sich mit den Anzeige-Modi der Kamera anzeigen lassen, oder am PC z.B. mit dem Canon ZoomBrowser EX.) Oder Sie benutzen eine andere Fotoplattform (z.B. Flickr, Panoramio.com) und geben hier Links an, da die Amazon-Kundenbilder beim Hochladen leider so stark verkleinert werden, daß die Detailschärfe leidet (vor allem bei Makros sichtbar). Und zum Vergleich ein Landschaftsfoto ohne Grüntöne, z.B. in der Stadt ...

Bisher (Stand 19.09.10 abends) haben hier nur A. Beike und Blue_Guitar_80 insgesamt 13 Kundenbilder hochgeladen. Davon könnten diese zwei Fotos Ihre Beobachtung unterstützen, auch wenn bei Amazon wie gesagt die Schärfe leidet:
http://ecx.images-amazon.com/images/I/616YMVgyPPL.jpg
http://ecx.images-amazon.com/images/I/61A1tkvSQhL.jpg
Beide sind allerdings bei mäßigem Licht entstanden - dunstige Bewölkung bzw. sehr später Abendhimmel. Vielleicht könnte Blue_Guitar_80 bei diesen noch die von mir o.g. Angaben ergänzen?!

Mit dem Vergleich könnten wir klären, ob Ihr Exemplar umgetauscht werden sollte ...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.09.2010 08:39:20 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.09.2010 08:47:20 GMT+02:00
Anhaltiner62 meint:
@Ralf G.
danke, bei Pearl sind wir selbst schon Kunde und kaufen dort ab und an.
Leider lösche ich immer sehr schnell die Bilder,die mir nicht gefallen. Aber ich hab auf der verwendeten Speicherkarte noch Bilder drauf gehabt, die ich hier mal in voller Größe hochgeladen habe. Sind leider bloß noch paar Bilder. Zur ihrer Frage, ich mache immer verschiedene Einstellmöglichkeiten, um zu vergleichen und ich konnte wie gesagt bei blau/grün kaum bessere Qualität erreichen. Vielleicht ist mein Anspruch auch zu hoch. Ich hoffe die Links gehen
http://www.bilder-space.de/bilder/fadd99-1285050667.jpg
http://www.bilder-space.de/bilder/28315f-1285050816.jpg

Hier Bilder, wo andere Farben dominieren. Die finde ich alle prima.
http://www.bilder-space.de/bilder/42da30-1285051438.jpg
http://www.bilder-space.de/bilder/b0b89b-1285051528.jpg

Da ich die Kamera bereits zurück geschickt habe, kann ich nun leider keine weiteren Bilder machen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.09.2010 23:59:00 GMT+02:00
EMPEQ meint:
Ähnliches kann ich auch bestätigen. Zwar habe ich nicht die Casio Exilim EX H-10 sondern eine Samsung ST-70, aber die macht mit ihrem Schneider-Kreuznach-Objektiv trotz 14.1 MegaPixel-Gigantomanie und klein dimensionierten Sensor erheblich bessere Bilder als die Plastik-Canon SX-130, mal vom Gewicht ganz abgesehen. Habe mich von der Monster-Telezoomfunktion und der recht groß ausgeführten Linsenoptik der Canon blenden lassen, aber leider ist die Qualitätsanmutung diese Aufblaskamera nur sehr minderwertig; Plastik soweit das Auge sieht. Das Bildergebnis gerade im Automodus und die äusserst unrealistische Farbgebung versauen einem den ganzen Spass. Bei den Gehäuseabmessungen kann ich gleich mit einer leichten DSLR rumlaufen, bei mir übrigens eine Nikon D-40. Da weiss man, was man in der Hand hat. Zudem finde ich die Blitz-Hochklappfunktion der Canon dermassen lächerlich und im Auto-Modus reagiert der Blitz noch nicht einmal (Test im völlig abgedunkelten Raum). Erst im Programmmodus ändert sich dieses Verhalten, dafür stehen einem aber weniger AF-Messfelder zur Verfügung. Für mich eine klare Fehlkonstruktion oder ein besonders schwerer Softwarefehler.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.09.2010 21:41:36 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.09.2010 22:09:17 GMT+02:00
Ralf G. meint:
Hallo H. Hobusch,
nach Ansicht aller 4 Fotos muß ich Ihnen recht geben - zumindest bei IHREM Exemplar sehe auch ich selbstverständlich den beschriebenen Schärfe-Unterschied. Dieser scheint bei hohen Kontrasten (Licht/Schatten, siehe 2. Foto mit der Brücke) am deutlichsten zu sein. Interessant wäre es gewesen, im Vergleich dazu ein Landschaftsfoto mit gleichmäßigerer Beleuchtung zu sehen - die 2 guten Fotos sind ja dagegen ein Makro und eine Nahaufnahme. Sehen Sie sich aber auch mal das Amazon-Kundenfoto von "Uwe13ZZ" an, das hat auch starke Kontraste, aber soweit man das bei Amazon aufgrund der Reduzierung beurteilen kann, ist die Schärfe besser:
http://ecx.images-amazon.com/images/I/61TbaPaY1%2BL.jpg

Wie auch immer, durch Ihre berechtigte Rücksendung ist die Sache für Sie erledigt - oder machen Sie jetzt einen weiteren Versuch mit einem zweiten Exemplar der Canon SX130 IS? Dann würde natürlich Ihr Feedback hier interessieren!

Zu den Kritikpunkten von "EMPEQ":
- Qualitätsanmutung: Geschmack ist immer subjektiv (aber natürlich dürfen Sie Ihre Meinung haben und äußern!) - siehe H. Hobusch's Meinung: "Optik/Haptik gefallen, sie wirkt fast 'edel'." Vielleicht liegt dies ja an der gewählten Farbversion (silber/schwarz)? Und man muß dabei auch die für diese Ausstattung günstige Preisklasse berücksichtigen, mir zumindest kommt es da mehr auf "innere Werte" an ...
- Größe/Gewicht: Mir ist eine solche Kamera lieber als die ultraschlanken flutschigen Leichtgewichte, da sie sich sicherer und ruhiger halten lässt. Natürlich ist sie nicht mehr "hosentaschentauglich", aber in einer Kameratasche fängt man sich auch seltener Staubflusen im Objektiv ein!
- Bildqualität: Ihre und H. Hobusch's Erfahrung deckt sich nicht mit den bisherigen Amazon-Rezensionen - vielleicht gibt es ja gerade zum Verkaufsstart noch Qualitätsschwankungen?! Und wie Sie selber festgestellt haben, kommt es auch auf den gewählten Modus an: Bei Canon (ich kenne persönlich nur die PowerShot A590 IS) arbeiten die "Easy-Automatik" und der "Automatikmodus" als "narrensichere" Modi mit den einfachsten Basis-Einstellungen, während der Modus "Programm" ("P") das Motiv analysiert und bessere Einstellungen wählt, die den weiteren manuell wählbaren Modi entsprechen.
- Aufklappbarer Blitz: Anders als bei der SX200 IS und ihren Nachfolgerinnen klappt der Blitz nicht zwangsweise beim Einschalten auf, sondern nur dann, wenn man ihn wirklich benutzen will - und wird akku-schonend auch erst dann aufgeladen. Das Aufklappen vergrößert den Abstand zum Objektiv, so daß das Motiv besser ausgeleuchtet wird, ohne teilweise Abschattung durch das große Zoomobjektiv, und es reduziert den Rote-Augen-Effekt. Außerdem verhindert diese Konstruktion, daß man den Blitz unbeabsichtigt mit den Fingern verdeckt.
‹ Zurück 1 2 3 Weiter ›