Kundenrezension

124 von 127 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sony Reader vs. Kindle, 1. Februar 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Sony Reader Wi-Fi (PRS-T1BC) Schwarz: E-Book-Reader mit integriertem E-Book-Shop. Neu: Internetzugang per Wi-Fi. Reader Store & offener Browser. 8-stufige Schriftvergrößerung, 6 Schriftarten zur Auswahl (Elektronik)
Ich kenne den Amazon Kindle (habe meiner Leseratten-Tochter einen gekauft) und finde ihn gelungen. Ich habe mir jedoch selbst einen Sony prs-t1 gekauft, weil:
1) der Sony Touch-Bedienung hat (und Amazon den Kindle touch leider immer noch nicht in Deutschland anbietet) und
2) mir nicht ganz wohl ist in der komfortablen, aber abgeschotteten Amazon-Welt.

Wir (meine Tochter und ich) haben uns schnell an die neue Art zu lesen gewöhnt, egal ob Sony oder Kindle. Der Hauptgrund für mich als Berufspendler ist das geringe Gewicht und das kompakte Format. Ich hab Bücher jetzt immer bei mir (in Jacken- oder Gürteltasche), ohne extra eine mich störende Tasche mitzutragen. Mit E-Lesern kann man bequemer lesen: Man kann sich hinfläzen oder auf dem Rücken liegen oder und der Badewanne lesen und den Leser dabei noch bequem in der Hand halten und blättern. Bei schlechten Lichtverhältnissen (oder Brillen-Unlust) kann man schnell mal die Schrift vergrößern. Die in beiden Modellen integrierten Wörterbücher machen es leichter, fremdsprachige Texte zu lesen.

Grundsätzlich sind beides gute Geräte ohne grosse Schwächen. Die in manchen Kritiken beschriebenen Softwarefehler sind mir noch nicht untergekommen, ich hab auch die aktuellen Software-Updates. Schriftart und Aussehen nehmen sich meines Erachtens nicht viel. Ich finde den Kindle etwas eleganter, der Sony ist etwas handlicher (leicht länger und schmaler). Ausgeschaltet/ im Standby zeigt der Sony den Umschlag des aktuellen Buches an statt einer der gespeicherten Kindle-Grafiken.

Zum "touch": Fast jeder, dem ich den Kindle in die Hand drückte, versuchte erstmal "instinktiv", ihn "per touch" zu bedienen. Tja ...
Das Blättern auf dem Sony durch "Wischen" funktioniert sehr gut, ist aber m.E. nicht wichtig. Auch der Kindle mit seinen beidseitig angebrachten Blätter-Tasten ist gut in jeder Lage "blätter-bar". Erst wenn man etwas anderes macht als Lesen, spielt der Touch seine Vorteile aus. Man navigiert einfacher durch Menüs, Texteingaben gehen deutlich schneller als mit der Cursor-Steuerung der Kindle-Tastatur (ähnlich einer Spielkonsole).
Aber ich finde Touch kein Muss, denn ich will hautsächlich lesen. Text-Notizen benutze ich nicht und im Menü mach' ich selten etwas; höchstens 'mal Schrift vergrößern/verkleinern, das geht beim Kindle auch schnell via Tasten. Der einzige "echte" Vorteil der Touch-Bedienung ist das Wörterbuch bei fremdsprachigen Büchern: Während man beim Kindle via Cursor-Tasten zum Wort navigieren muss, damit unten automatisch die Übersetzung eingeblendet wird, reicht beim Sony ein Antippen des Wortes (allerdings ca. 2 Sekunden, etwas kürzer wäre mir lieber). Apropos Wörterbuch: Der Sony hat mehr Wörterbücher an Bord, etwa Engl.-Deutsch, beim Kindle muss man das extra kaufen.
Aber es gibt leider auch einen großen Touch-Nachteil: Man muss beim Halten des Sonys darauf achten, das Display nicht zu berühren (sonst verblättert er sich oder löst diverse Funktionen aus). Besonders beim Lesen in "bequemen" Positionen oder beim schnellen Einstecken in die Jackentasche ist das gewöhnungsbedürftig.

Zur Amazon-Welt: Mit dem Kindle kann man nur bei Amazon kaufen und keine kopiergeschützen Bücher anderer Verlage benutzen (illegale Möglichkeiten zur Entfernung des Kopierschutzes gehören nicht hierher). Das passt mir nicht. Aber ich muss zugeben, dass es rund läuft und gut funktioniert. Der Amazon Kindle ist sozusagen das iPhone der E-Reader. Man kann ohne PC via WLAN bequem einkaufen, hat schnell kostenlose Probekapitel geladen, hat die Amazon-Cloud als Extra/Backup-Speicher. Meiner Tochter hab ich einfach ein neues Amazon-Konto ohne Kreditkarten-Info angelegt und überweise regelmäßig per Amazon-Gutschein ein Lese-Budget zu ihrer freien Verfügung - Prima Lösung für Kinder!
Den Sony hab ich u.a. auch gekauft, weil libri.de vor wenigen Wochen seinen eBook-Laden für mobile Geräte geöffnet hat (libri ist ein großer eBook Anbieter in Deutschland und lange hiess es in der Presse, libri wird Sonys Partner-Shop in D., Sonys eigener per Reader lerlinkter Shop ist immer noch nicht verfügbar). So kann ich per Sony im WLAN mittels Browser auf den eBook-Laden zugreifen (die normalen bunten Webseiten sind sehr schwer im e-ink-Browser zu ertragen), kann dort schön navigieren, sogar kaufen - doch beim Download des eBooks kommt dann ein Fehler. Libri schreibt, dass sie momentan erst 3 der am Markt befindlichen Modelle unterstützen; das von libri verkaufte und angepriesene Sony-Highend-Modell ist leider nicht darunter .. aber sie arbeiten daran. So muss man also per PC die Adobe Digital Edition Software und die Sony Reader Software installieren. Das klappt dann auch problemlos - Aber in der Amazon-Welt ging das sooooo einfach und schnell.
- Dafür kann ich jetzt die eBooks bei beliebigen Verlagen kaufen, und da gibt es immer mehr Möglichkeiten. Ist bei mir wohl eher so 'ne Glaubens-Sache :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 08.10.2012 21:17:06 GMT+02:00
Christian meint:
Vielen Dank für diese schöne vergleichende Rezension. Dass Sie Ihrer Tochter einen E-Reader gekauft haben und sie nun mit Amazon-Gutscheinen ausstatten, finde ich (Student) ausgesprochen cool - eine wunderbare Kombination aus dem ach so altmodischen und uncoolen Lesen und der modernen digitalen Welt!
‹ Zurück 1 Weiter ›