Kundenrezension

182 von 200 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Je stärker der Wunsch, desto mächtiger die Erfüllung", 13. Dezember 2006
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: The Legend of Zelda: Twilight Princess - [Nintendo Wii] (Videospiel)
Über 15 Jahre ist es her, dass das Triforce dem Spieler diesen Satz entgegenhauchte. Man könnte meinen, dass das Resultat wenige Jahre später unter dem Namen 'Ocarina of Time' auf dem Nintendo 64 erschien und zu einem Instant Classic avancierte, der noch heute bei Spielern und Kritikern gleichermaßen hoch in Ehren steht. 2 gute, aber leider nicht 100%ig ebenbürtige Zeldas folgten: 'Majora's Mask' und 'The Wind Waker' spalteten die Fans, doch bei einem waren sie sich ziemlich einig ' Ocarina of Time war noch immer der Heilige Gral in der Legende um die hübsche Prinzessin Zelda. 2006 jedoch schickt sich Nintendos neuestes Meisterwerk an, die übergroßen Fußstapfen von 'Ocarina of Time' auszufüllen. Dass es Zelda ist und sich die Innovationen aufgrund seines Nachfolger-Status in Grenzen halten lasse ich im Folgenden außen vor, denn immerhin handelt es sich um Zelda. Die Formel ist und bleibt zeitlos. In meiner Rezension erkläre ich ausführlich, warum 'The Legend of Zelda ' Twilight Princess' nicht nur die Erwartungen vieler Zelda Fans übertrifft, sondern auch, was es zu einem der besten Videospiele aller Zeiten macht.

100 Jahre sind seit dem Einkerkerungskrieg vergangen; seit Ganon aus Hyrule verbannt wurde, doch abermals zieht ein Dunkel herauf, welches das Königreich zu verschlingen droht. Als Link brecht ihr nun auf, um diese aufkommende Finsternis, das namensgebende Twilight, zurückzuschlagen. Doch wer oder was ist die Ursache? Ist es wieder Ganon? Ein neues Übel? Twilight Princess klärt euch während eines Abenteuers von epischen Ausmaßen darüber auf, doch vor 40 Stunden werdet ihr den Abspann nicht zu sehen bekommen. Wenn ihr es schafft, dem Fortschreiten der Story zu widerstehen und die endlosen, teilweise brillanten Sidequests miteinbezieht, könnt ihr sogar an die 100 Stunden in Hyrule zubringen, ohne euch zu langweilen. Twilight Princess ist mit Abstand das gewaltigste Zelda Spiel. Ob man nun die unglaublich riesige Spielwelt betrachtet, die zwar in ihren Maßen nicht gaaaaanz mit 'Shadow of the Colossus' konkurriert, dafür aber mit NPCs und Geheimnissen gespickt ist; die Story, die mit etlichen Wendungen und einer perfekten Länge aufwartet oder die Masse an Items, die in den ebenfalls zahlreichen Dungeons gefunden werden können' Twilight Princess degradiert seine Vorgänger zu den sieben Zwergen. Auch ist das Spiel im Gegensatz zu Wind Waker wesentlich härter geworden und es ist keine Seltenheit, dass man die Hilfe einer Fee in Anspruch nehmen muss, so man denn eine dabei hat. Ich will nun genauer auf die einzelnen Punkte eingehen.

Eins vorweg: Die Story ist trotz ihres eingesessenen Gut/Böse-Prinzips zum niederknien. Ich werde hier nichts spoilern, ich kann nur versichern, dass sich in Twilight Princess die emotional packendste und wendungsreichste Geschichte seit dem Erscheinen der Serie verbirgt und es ist eine sadistische Zwickmühle, vor die Wahl gestellt zu werden, die unendlichen Sidequests und Geheimnisse zu erleben oder die fordernde, grandios erzählte Story zu verfolgen. Nicht nur, dass ich stellenweise mit offenem Mund vor dem Bildschirm gesessen und mich ob der Düsternis der Bilder gefragt habe, ob ich da wirklich ein Nintendo-Spiel spiele, sondern die generelle Präsentation der Zwischensequenzen katapultiert sich ohne Weiteres an die Spitze dessen, was ich bisher in meiner bald 20 Jahre währenden Videospielgeschichte erlebt habe - eine Meisterleistung der Regie. Seien es nun die bereits erwähnten unerwarteten Wendungen, die glaubwürdig gezeichneten Charaktere oder einer der besten Showdowns der Videospielgeschichte ' ich hätte stellenweise vor Freude, Überraschung und schierer Überwältigung am liebsten aufgeschrieen. Für einen Zelda Fan der ersten Stunde offenbart sich hier das wahre El Dorado.

Viel trägt die abermals von Koji Kondo geschriebene Musik dazu bei. Nintendo hat sich leider Gottes noch immer nicht für eine komplette Orchestrierung entschieden (obwohl das mittlerweile vom Platz auf den Datenträgern mühelos möglich wäre), doch die Melodien, teils Neue, teils liebgewonnene Alte, gehen ziemlich rasch ins Ohr und man ertappt sich immer wieder beim Mitsummen. Für mich immer ein gutes Zeichen! Das Thema der Oberwelt, welches sich dynamisch nach Tag und Nacht, Freund und Feind, Fuß und Pferd richtet, halte ich ebenfalls für die Krone aller Oberwelt-Themen und für die, für die es von Belang ist ' JA! Das Oberwelt Thema aus 'The Legend of Zelda' und 'Link to the Past', DER Zelda-Gassenhauer schlechthin, ist auch wieder mit von der Partie. Der Sound ist bekannt, was sowohl positiv ist, da damit das Zelda-Feeling nur verstärkt wird, gleichwohl aber auch negativ, weil er langsam aber sicher ein wenig antiquiert klingt. Einer der wenigen Punkte, auf die Nintendo beim nächsten Teil massiv aufbauen kann ' es ist aber um Gottes Willen kein großer Kritikpunkt.

In Zeiten von PS3, XBox360, HDTV und HDMI wirkt die Grafik vielleicht ein wenig altbacken: Ein paar maue Texturen hier und ein paar undetaillierte Charaktere/Objekte da trüben das Sehvergnügen, die Direktion aber mit einem vorbildlichen NPC/Monster/Endgegner-Design macht diesen Rückstand an Technologie wieder wett. Alte Bekannte erstrahlen in gewaltiger, teils Furcht einflößender Pracht und jeder Bosskampf, jedes Betreten einer neuen Umgebung und jede neu entdeckte Animation ist wieder ein Augenschmaus. Epona allerdings kommt nicht an Agro, das Ross aus Shadow of the Colossus, heran. So viel sich Nintendo stellenweise auch an diesem Spiel orientiert hat, beim Pferd haben sie das leider versäumt.

Natürlich ist die größte Neuerung die Bedienung. Viel muss ich dazu nicht mehr sagen, ich komme daher gleich zu meinem Fazit. Ich war nach vielen vielen Stunden des Spielens weder müde noch hatte ich Schmerzen, ich langweilte mich auch nicht nach dem fünfzigsten Gegner und ich hatte immer wieder aufs neue Spaß. Fakt ist, dass diese Art der Steuerung ein Mittendrin-Gefühl vermittelt, wozu kein anderer Controller der Konsolenwelt im Stande ist. Ob ich nun mit dem Bogen schieße, das Schwert schwinge oder angle, ich fühle mich stets, als hätte ich die ganzen Jahre zuvor niemals wirklich ins Spielgeschehen eingegriffen. Natürlich ist es möglich, die zahlreichen Bewegungen einfach mit einem Streich des Handgelenks durchzuführen, aber zum Beispiel beim Endkampf (aber nicht nur da) stand ich im Zimmer und fuchtelte herum wie ein Wahnsinniger. Selten so viel Spaß gehabt!

'Je stärker der Wunsch, desto mächtiger die Erfüllung'' Aktuell wie vor 15 Jahren. Nintendo hat es tatsächlich geschafft, sich mit einer Hausfranchise von dem Kinderimage loszusagen und ein Epos abzuliefern, welches man ihnen nie zugetraut hätte. Das bewährt geniale Zelda-Konzept mit dem brillanten Dungeondesign und fordernden Sidequests verbindet sich mit wunderschöner Musik, epochalem Umfang und einer Story, die ohne Weiteres mit allen Spitzentiteln des Genres konkurrieren kann. Wenn ich negative Punkte aufzählen müsste, würde ich mich an Firlefanz wie 'zu vielen Rubinen', 'veraltetem Soundschema' oder 'stellenweise mauen Texturen' aufhalten, was aber im Gegensatz zu der Perfektion dieses Spiels lächerlich wäre. 'The Legend of Zelda ' Twilight Princess' ist für mich nicht nur das beste Spiel 2006 und der dickste Fisch unter den Starttiteln seit Super Mario 64, sondern ich halte es für die Krone des Action-Adventure Genres, den ausgereiftesten und mitreißendsten Zelda Titel bislang und schlicht für eines der besten Spiele aller Zeiten.

Grafik: 9/10

Sound: 8.5/10

Bedienung: 9.5/10

Story: 9.5/10

Spielwelt: 10/10

Umfang: 10/10

Gesamt: 10/10
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-8 von 8 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 20.03.2009 14:29:57 GMT+01:00
A. Komma meint:
Sehr schöne Rezension

Veröffentlicht am 31.07.2009 00:45:05 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 31.07.2009 00:58:42 GMT+02:00
B. Müller meint:
Rezension wirklich top auch wenn ich viele dinge nicht nachvollziehen kann ! Die spieldauer beträgt wenn man normal spielt ohne sich zu hetzen ohne nebenquests (natürlich mal ein paar herzteile suchen oder geld für die tolle rüstung ausgeben oder nen besuch in der drillhölle) nach nicht mal 30 stunden den abspann gesehen mit nebenquest schätze ich mal 40 bis 50 aber mehr auch nicht die angaben von nintendo die sie damals gemacht waren sind schwachsinn und die zeit ist reine durchspielzeit also nichts von wegen einfach oder beeilen ! so hieß es damals ! aber zu einfach ist es meiner meinung nach auch vor allem die endbosse sind viel zu einfach geraten ich bin 1 mal in der bergruine gestorben sonst nirgents ich liebe das spiel aber es ist alles andere als perfekt ! bei ocarina of time war der endboss viel schwerewr bin bestimmt 4 oder 5 gestorben! und die story ist ein witz nur weil midna und zanto reingebracht werden heiß das nicht das das viel besser ist als ganondorf hat zelda entführt wobei das ja auch geschieht ! seien wir mal ehrlich welche wendungen gibt es denn? midna ist die twilight princess und? kann man sich doch denken und selbst wenn nicht das ist doch keine wendung es ändert sich doch dadurch nichts ! oder? gibt es etwa wendungen die ich nicht kenne ? und sehr komplex ist die story auch wieder nicht es gibt viel zu wenig personen die in die geschichte eingebunden sind ! und es gibt sowieso kaum npc die mehr als einen satz zu sagen haben !versteht mich nicht falsch das spiel ist super jeder dungeon hat was besonderes an sich ob nun die sola oder die kanonenkugelsache oder das mit den affen oder die idee im seeschrein das ist echt gut gemacht ! aber es gibt halt viele fehler di9e ein zelda fan schnell bemerkt! rechtschreibfehler bitte verzeihen auch wenn ich sehr hart geurteilt habe :)!

Veröffentlicht am 14.10.2009 14:14:04 GMT+02:00
S. Isabelle meint:
ich habe auch sehr lange gespielt ich weiß die genaue stundenanzahl nimmer ich glaub es waren 70 oder so
sehr schöne Rezension
ich fühle mich ein wenig seelenverwandt mit leuten die das spiel zu würdigen wissen

Veröffentlicht am 16.01.2010 10:37:54 GMT+01:00
K. Oldendorf meint:
Hallo Ironsteffl,
hätte da mal eine Frage: kann man zelda auch mit dem herkömlichen Controller spielen? Wäre nett wenn du mir antworten würdest.
Danke im vorraus.

VG Karl

Veröffentlicht am 22.02.2010 14:49:15 GMT+01:00
babonsai meint:
Später Kommentar meinerseits, aber für ein Spiel, welches zeitlos ist, sollte das nebensächlich sein: Vielen Dank für das Funkeln in meinen Augen....

Veröffentlicht am 07.11.2011 16:59:01 GMT+01:00
The Director meint:
"...die unendlichen Sidequests..."
"Das Oberwelt Thema aus 'The Legend of Zelda' und 'Link to the Past'... ist auch wieder mit von der Partie."
So gern ich es glauben möchte, aber du hast dieses Spiel noch nicht einmal angespielt, sonst würdest du nicht solchen Schwachsinn behaupten.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.01.2012 00:40:34 GMT+01:00
IronsteffL meint:
Die Bemerkung über die Sidequests behalte ich bei, da es sich bei Zelda um ein Action-Adventure handelt. Einem Rollenspiel kann Twilight Princess nicht das Wasser reichen, anderen Action-Adventures aber eben sehr wohl. Dass es keine unendliche Anzahl handprogrammierter Quests gibt ist selbstverständlich - und da ich mich hier unter intelligenten Menschen befinde (mit Ausnahmen), wollte ich mir diese Anmerkung sparen.

Und das angesprochene Oberwelt Thema ist sehr wohl im Spiel, wenn auch nur im Abspann. Statt Spiele nur anzuspielen, spiel sie lieber durch, bevor du solchen Schwachsinn behauptest. ;)

Veröffentlicht am 15.01.2013 02:56:39 GMT+01:00
? meint:
Es gibt viele Nebenbeschäftigungen in Zelda TP: Die Suche nach den Herzteilen und Geisterseelen, diese Drill Höhle und das Fischen-Gebiet + Minispiele.

Die Sache mit dem Giovanni und der Drillhöhle kann man wohl als Sidequests durchgehen lassen, allerdings ist das nicht gerade viel Story...
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.6 von 5 Sternen (288 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (218)
4 Sterne:
 (43)
3 Sterne:
 (17)
2 Sterne:
 (7)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
EUR 59,95 EUR 45,90
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Dietzenbach, Hessen Deutschland

Top-Rezensenten Rang: 572.743