Kundenrezension

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen tief, spannend, amüsant, 11. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Alfred Hitchcock Collection 6 Filme auf 3 DVD (DVD)
Hallo,

bei DVD-Boxen weiß man ja häufig nicht, was, und in welcher Qualität man es bekommt.

Häufig sind darin gute oder sehr gute Werke gewisser Regisseure, Schauspieler usw. enthalten, genauso wie (eher) Unbekanntes, und man steht immer wieder in dem Spannungsverhältnis, sich zu fragen: ist das Produkt sein Geld wert, oder nicht.

Da jeder seine Höhen und Tiefen hat, seine Anfänge, Hoch- und Endzeiten, es Werke in guter Verfassung, überarbeitete und welche zweifelhafter Qualität gibt, so war auch vorgenannte Spannung bei dieser Box vorhanden.

Obwohl ich schon einige Hitchcock-Filme kenne – und viele bereits x-mal gesehen habe (z.B. „Familiengrab“ oder „Der unsichtbare Dritte“-, kannte ich die Titel der meisten in dieser Sammlung enthaltenen, aber noch keinen einzigen Film an sich.

„Berüchtigt“ war der erste, den ich mir ansah, und ich war gleich „hin und weg“ über die (gewünschte) Qualität.
Weiterhin gab es dann noch bessere und auch schwächere Filme, aber insgesamt ist das eine außerordentliche Zusammenstellung.

Zunächst muß noch gesagt werden, daß die Filme letztlich drei Kategorien zuordenbar sind, auch wenn die Themen nicht recht zusammenzupassen scheinen: 1. psychologische Thriller / Melodramen, 2. Agenten- / Spionage- / Filme, in denen internationale „Beziehungen“ eine Rolle spielen und 3. Filme mit amüsantem Touch.

Zu Kategorie 1 (Psycho-Thriller) gehören „Rebecca“ und „Sabotage“, u.U. auch „Berüchtigt“,
Kategorie 2 (Agenten-Filme) enthält: alle außer „Rebecca“,
in Kategrorie 3 (amüsant): „39 Stufen“, „Der Geheimagent“ und „Eine Dame verschwindet“.

Nun noch eine Kategorisierung der Filme:

augezeichnet:
o Rebecca: eine recht locker und beschwingt beginnende Beziehung zwischen Maxim und einer hübschen jungen Frau, gerät unter den Einfluß des Schattens der verunglückten ersten Frau Maxims - „Rebecca“.

Das ist ein ungemein tiefer und bedrückender Film über die Beziehung zweier Menschen, die überwiegend von der Kraft der Partnerin gehalten, gefördert und schließlich zum glücklichen Ende gekämpft wird.
Meiner Ansicht nach könnte der Film auch schlicht „Das Mädchen“ oder „Die eigentliche Mrs de Winter heißen“.

o Sabotage: Mrs. Velocs Mann ist Besitzer eines kleinen Kinos, hat daneben aber noch „andere Interessen“. - Was sie nicht weiß, die Polizei aber schon: er führt für eine ausländische Macht Sabotage-Akte aus.
Schließlich stirbt bei einer solchen (verunglückten) „Aktion“ der kleine Bruder (Teenager) Mrs. Velocs, Stevie.
Mrs Veloc gerät dadurch in einen überaus beklemmenden emotionalen Strudel.....

Dies ist ein ein ausgezeichneter Film über Schuld, Bestrafung, Erlösung, über die Schwere menschlicher Belastungen.

Sehr gut:
o Berüchtigt: Alicia wird vom CIA-Agent Devlin geworben, um gegen Nazi-Deutschland zu arbeiten, und in einen deutschen Spionage-Zirkel einzusteigen. - Schließlich kommt man ihr auf die Spur und vergiftet sie mit kleinen Arsen-Dosen.....

Ein schöner Suspense-Film, bedrückend, mit ordentlich Spannung, und absehbarem Ende (was kein Abbruch ist).
Die Szenen auf den Treppen zum Schluß erinnern an diejenige in „Der unsichtbare Dritte“, als die Spione mit der Figur und dem gefangenen Mädchen zum Flugzeug gehen.

o Eine Dame verschwindet: Iris Henderson trifft in einem italienischen Hotel auf Mrs Froy, besteigt mit ihr zusammen am nächsten Tag den Zug gen Basel, um dann nach England zu kommen und dort zu heiraten (ihren Verlobten, nicht Mrs. Froy :-)). - Leider verschwindet Mrs Froy während der Zugfahrt aber plötzlich, und keiner will sie gesehen haben..... - Schließlich landen wir in einer „bleihaltigen“ Atmosphäre und danach in London zum Happy End.

Das ist ein schöner Krimi mit einigen Überraschungen, amüsant, spannend und doch warmherzig.
Der Film erinnert stark an Miss Marple-Filme.

gut:
o 39 Stufen: Richard Hannay ist auf einer Veranstaltung mit „Mr. Memory“. - Das panische Veranstaltungsende beschert ihm eine Unbekannte, die von Agenten verfolgt sein, und nach Schottland weiterreisen will. - Als sie am nächsten Morgen tot ist, fällt der Verdacht auf ihn.
Er flüchtet, reist statt ihrer nach Schottland, und gerät dort in die Hände der Gegner. - Auf der Flucht vor diesen und der Polizei, und mit einer zunächst unfreiwilligen „Helferin“, gerät er erneut an „Mr. Memory“, mit dessen Hilfe er den Verdacht gegen sich endlich entkräften kann.

Hier liegt ein guter Krimi mit etwas konstruierter Handlung vor. - Er ist unterhaltend, sehenswert, wenn auch kein Überflicger.

mittel:
o Der Geheimagent: Edgar Brodie soll im Krieg (1. WK) für England gestorben sein. - Allerdings lebt er noch, und soll in der Schweiz einen deutschen Spion ausschalten. - Helfen sollen ihm dabei „Der General“ als Killer und Elsa Carrington, eine Abenteuererin. - Nachdem ein Informant mehr tot als lebendig ist, meinen sie, den Gegenspieler zu haben, und liquidieren ihn. - Leider war es jedoch der Falsche, wobei der Richtige auch bald gefunden ist. - Schließlich erwischen Sie ihn in einem Zug nach Konstantinopel, allerdings etwas anders als erwartet, und doch erwünscht.....

Der Geheimagent ist der einzige mittelmäßige Film in dieser Sammlung; weder Fisch noch Fleisch, weder wirklich ernst und spannend genug für einen Thriller und nicht komisch genug für eine Komödie. - Keine Katastrophe, aber auch nicht mehr als halbechter Schmuck.

Einziger wirklicher Kritikpunkt an diesen Filmen ist die doch immer wieder auftauchende Konstruiertheit. - Z.B. das Ende von „Rebecca“, diejenigen von „Berüchtigt“ und „Der Geheimagent“ oder auch die Handlung von „39 Stufen“.

Fazit:
mit dieser Hitchcock-Collection kann man nicht viel falsch machen: man bekommt einige sehr gute Filme, und keiner ist wirklich schlecht. - Dafür sind alleine schon „Rebecca“, „Sabotage“, „Berüchtigt“ und „Eine Dame verschwindet“ wirklich sehr gelungene Streifen.

Noch ein Wort zur Qualität: aufgrund einiger Kommentare hier war ich skeptisch über diesen Punkt. - Aber – vielleicht beim Bild abgesehen von „39 Stufen“ und „Sabotage“ - war ich überrascht, sowohl von der Güte des Bildes, als auch dessen der Synchronisation.

Ich empfinde es nicht als Manko, daß alte Filme nicht unseren heutigen Qualitätsansprüchen vollauf genügen, sofern es sich tatsächlich nicht um gravierend schlechte Produkte handelt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

3.9 von 5 Sternen (17 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
EUR 12,99 EUR 8,22
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Rheinstetten

Top-Rezensenten Rang: 1.970