Kundenrezension

41 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein grosser rosaroter Elefant, 23. September 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Neighborhoods (Deluxe Edition) (Audio CD)
.... ist im Raum, aber ich werde ihn nicht beim Namen nennen, auch wenn es mir in den folgenden Zeilen schwerfallen wird. Blink 182 im Jahr 2011 ist nicht mehr Blink 182 Ende der 90er. Jeder der eine Rückkehr zu dem Soundtrack unserer Jugend (oder den Tweenjahre) erwartet hat, mit knackigen 2 Minuten Punkrock Songs, wird ein wenig enttäuscht sein. Mark hatte das auch bereits ganz offen gesagt und kurz vor Veröffentlichung noch geäussert, dass er ziemlich sicher ist, dass einige Fans enttäuscht sein werden.

Aber im einzelnen, zu den Songs:

GHOST ON THE DANCEFLOOR. Ein knackiges Albumeröffner, mit einem simplen treibenden Riff und den typischen rumpelnden Drums von Travis, aber auch einer netten Synthimelodie, die sehr an den Elefanten im Raum erinnert, der hier ja nicht genannt werden soll ;-). Sehr catchy! Das erste Highlight des Albums.

NATIVES. Der erste punkige Song. Ein simples Punkriff, das an die guten, alten Tage erinnert. Blink 182 sind wieder da, nur eben etwas älter geworden. Was man auch gut an den Lyrics bemerkt, Spass und Fun sind nachdenklicheren Themen gewichen. Mark teilt sich hier die Vocals mit Tom und es tut dem Song gut.

UP ALL NIGHT. Die erste Single, sollte schon längst den meisten bekannt sein. Grossartiges Riff, knackiger Refrain. Hoffentlich schaffen es Blink 182 auch live nach Europa, der Song ist wie gemacht als Live Anheizer.

AFTER MIDNIGHT tritt etwas auf das Gas Pedal im Vergleich zu den vorhergehenden Songs. Mark und Tom wechseln sich in den Vocals ab, wunderbarer Wechsel von Verse und Chorus, ein weiteres Highlight des Albums.

SNAKE CHARMER. Ein nicht wirklich schlechter Song, manche Newcomer Band würde danach lechzen, aber für mich einer der wenigen schwächeren Songs auf dem Album. Tom's Stimme wirkt wie aus einem Kompressor, vielleicht hätte es dem Song gut getan, wenn Mark ihn übernommen hätte. Nur auf der Deluxe Version enthalten.

INTERLUDE. Eine instrumentale kleine Atempause, die auch nötig ist für das was kommt .... ;-)

HEART ALL GONE. Kursierte schon im Internet und ist der punkigste Song des gesamten Albums, eine klare Verneigung an die Anfangstage der Band, die 'Dude Ranch' lässt grüssen. Im Vergleich zur vorab geposteten Version, hat die Albumversion etwas besser produzierte Vocals. Der Song bleibt aber trotzdem schnell und schmutzig.

WISHING WELL. Wieder ein typischer Blink 182 Song, allerdings keine Remiszenz an die Anfangstage, sondern eher an die 'Enema of the State' Phase. Die Gitarrenriffs sind leicht und melodisch, Mark's Bass ist sehr treibend. Wenn UP ALL NIGHT der Livesong zum Anheizen ist, dann ist WISHING WELL der Song, der beim Publikum die Stimmung wird und die Leutchen hüpfen lässt.
'
KALEIDOSCOPE. Midtempo und nachdenklich.

THIS IS HOME. Wieder ein typischer DeLonge, wie er manchen Fans vielleicht auf die Nerven gehen wird. Ein poppiges Gitarrenriff, Synthis überall. Poppunk at its best, ich finde es gut.

MH 4.18.2011: Ein weiteres Highlight eines sehr guten Albums, Mark übernimmt wieder das Mikro und der Song geht gut ab, die Drums gallopieren und der Refrain schreit nach mitsingen. Aber Achtung, ein schon fast politischer Text.

LOVE IS DANGEROUS. Geht in die Richtung von GHOST ON THE DANCEFLOOR und ist trotz Co-Vocals von Mark sehr durch DeLonge geprägt, ihr wisst schon was ich meine ;-). Das klasse kräftige Drumming von Travis macht allerdings schon wieder einen Blink Song draus.

FIGHTING THE GRAVITY. Kann es gar nicht richtig greifen, aber etwas schattig und lahm in meinen Ohren. Das restliche Album hat sehr viel drive, dieser Song irgendwie nicht. Ist nur auf der Deluxe Version enthalten.

EVEN IF SHE FALLS. Der letzte Song auf dem Album und sehr weise gewählt, er fasst quasi alles nochmals zusammen. Ein fröhlicher Song, allerdings mit einem nachdenklichen Text. Nicht die eingängiste Melodie, aber die feinen Poppunk Riffs, der nur manchmal nach vorne stürmende Bass und die rauen Drums fassen das gesamt Album wie gesagt nochmals zusammen. Achtung, ist nur auf der Deluxe Version enthalten, ich war ' leider ' darauf reingefallen und hatte erstmal die reguläre Albumversion geladen. Und um EVEN IF SHE FALLS wäre es echt schade gewesen.

Ich mag den unbenannten Elefanten im Raum sehr, und mein erster Vergleich ging sofort in diese Richtung. Aber das ist unfair, Blink 182 sind doch mehr als Tom und seine Visionen. Zusammen mit Mark und Travis geht die musikalische Reise eben doch in eine andere Richtung. Die Band hat quasi einen Streifzug durch ihre gesamte Entwicklung versucht, und das haben sie mit dem Album auch richtig gut hinbekommen. Es ist die düsterste, erwachsenste Platte, die sie bis jetzt gemacht haben, was aber in meinen Ohren glaubhaft und nicht-aufgesetzt wirkt. Die experimentelle Elemente der letzten Platten werden aufgegriffen, dabei aber wird nie verleugnet, wo Blink 182 eigentlich herkommen. Nach dem ersten Mal hören war ich hin und her gerissen, Nach dem 20sten mal Hören gehen die Daumen einfach nur nach oben! Glaubhaft, abwechselungsreich, angemessen und definitiv mehr als die Summe der Einzelteile.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-9 von 9 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 23.09.2011 10:26:51 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 23.09.2011 10:27:55 GMT+02:00
Fabsn182 meint:
Amazon hat mich gestern auch beliefert und was soll ich sagen Leute, sie sind die Helden meiner vergangenen Jugend und obwohl ich die alten Alben immer noch gerne höre, schlägt dieses einen anderen Weg ein, weiß aber trotzdem zu gefallen. Keine Revolution, keine echte Evolution. Einfach etwas anders.

Achja, du hast "Snake Charmer" vergessen. Ein Titel, der sich ganz unmissverständlich um Sex dreht. So wie es Feeling this auf dem Selftitled Album tat.

Und Fighting the Gravity wurde auch vergessen.

Veröffentlicht am 23.09.2011 11:11:35 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 23.09.2011 14:31:56 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 23.09.2011 16:48:38 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 15.09.2012 14:30:57 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.09.2011 00:03:26 GMT+02:00
ROTT meint:
Aaaaaaaah ..... danke Deines Hinweises hab ich jetzt erst verstanden, dass ich nur die "normale" und nicht die Deluxe Version geladen habe! 1000 Dank, sonst wären mir erstmal 4 Songs komplett entgangen ;-)

Veröffentlicht am 24.09.2011 02:38:18 GMT+02:00
Avo Cado meint:
Nur zur Info - Die Einzelkommentare zu den Songs hat der Rezensent aus diesem Artikel abgeschrieben:
http://www.nme.com/blog/index.php?blog=140&title=first_listen_blink_182_neighbourhoods&more=1&c=1&tb=1&pb=1

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.09.2011 12:19:18 GMT+02:00
Boah. Wie billig. Danke für den Hinweis.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.09.2011 22:03:34 GMT+02:00
Cordula meint:
Plagiatsvorwurf, was ein Spass. Habe die Wörter ausgezählt, so ähnlich ist das aber nicht.

Veröffentlicht am 24.09.2011 23:10:54 GMT+02:00
Avo Cado meint:
@Cordula Jäger: Der Rezensent hat die Kommentare offenbar gelesen, die Einzelbewertungen sind jedenfalls inzwischen umgeschrieben;-) vorher war es aber eindeutig.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.09.2011 16:33:16 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 15.09.2012 14:30:58 GMT+02:00]
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

ROTT
(TOP 100 REZENSENT)   

Top-Rezensenten Rang: 80