Kundenrezension

17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Leichte Schwächen, aber aktuell gibt es eigentlich nichts bessers, 21. Juni 2008
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Race Driver GRID (Videospiel)
Ich habe Grid nun ca. 8 Stunden gezockt und war weder von der Demo enttäuscht noch von der fertigen Version. Ich gehe sogar soweit zu behaupten, dass Grid das aktuell beste Rennspiel für die 360 ist. Okay es gibt einige Schwächen wie z.B. dass die Rundenzeiten nach einem Rennen nicht einsehbar sind, oder dass kein reines Zeitfahren möglich ist um einen Kurs perfekt zu erlernen. Zudem reagiert die Lenkung oft etwas zu sensibel, vor allem der 3er BMW aus dem Tourenwagenaufgebot ist sehr empfindlich. Ich habe mit Mariokart auf dem SNES meine Rennspielkarriere:)begonnen und bin zuletzt an PGR3 kleben geblieben.Dort habe ich sicher 200 Stunden plus dran gezockt und war unter den Top 250 in der Welt. Ich liebe PGR3, weil das Handling perfekt zwischen Arcarde und Simulation ausbalanciert ist. Nur leider gab es nur noch online einige Gegner und mit einem F50GT habe ich im Offline-Modus oftmals nach 20 Sekunden keine Gegner mehr gesehen. Die waren irgendwo verschollen. Und so durfte man dann einsam seine Runden über die Nordschleife drehen. Ist man mal abgeflogen war das dann eigentlich egal. Es gab halt kein spürbares Schadensmodell. Und genau da macht Grid alles richtig. Schaltet man alle Fahrhilfen ab und zockt mit manueller Schaltung ein 10+ Runden Rennen kommt ein richtig gutes und forderndes Fahrgefühl auf. Ständig fightet man um Plätze und wird richtig hart rangenommen. Ich empfehle jedem mal mit einem 350 Z ohne Fahrhilfen ein 15 Runden Rennen in Long Beach zu zocken (klassischer Kurs). Das Gefühl in den Fingern das man schon auf "Normal" benötigt ist enorm, ständig will die Karre hinten weg und man steigert mit jeder Runde seine Präzision und das Gefühl für das Auto. Der ständige Ritt auf Messers Schneide macht dieses Spiel aus. So kann man ein Rennen perfekt fahren und in der letzten Runde einen so üblen Fehler begehen, das man leider die Kiste zersemmelt. Das finde ich absolut genial. Ständig am Limit fahren, ständig gefordert und konzentriert sein und mitten im Geschehen. Klar ist das Spiel somit schwer und ich habe hier schon oft Rezessionen gelesen, die dies auch schon bei PGR3 bemängelt haben ("die Autos fahren wie auf Schienen" etc.), aber GRID bleibt dabei ständig fair, bietet auf der anderen Seite aber etwas für Rennspielliebhaber. Genial ist auch, dass die Gegner auch gerne mal einen Fahrfehler begehen, auch wenn das meiner Meinung nach recht oft in einem Rennen vorkommt. Da hätte weniger auch gereicht, andererseits ist somit immer Action auf der Rennstrecke. Cool ist auch, dass die Autos Teile verlieren, die dann auf der Strecke rumliegen und durch die Luft wirbeln, wenn einer drüber fährt. Braucht zwar kein Mensch, aber das macht es irgendwie real. Gleiches gilt auch für Reifen die aus umgefahrenen Reifenstapeln stammen.

Die Replayfunktion: Viele Fachmagazine haben die Replayfunktion bemängelt und Codemasters vorgeworfen nicht eindeutig Stellung bezogen zu haben. Stimmt ! Aber wie geil ist dass denn ? Ein Spiel das die Funktion hat und zu einem wesentlichen Teil des Spieles erhebt ist logischerweise von Seiten der Strecken so designt, dass man hin und wieder mal seine Karre zersägt. Somit gehören gemeine Kurven und Curbs und noch fiesere Einbuchtungen (Stadtkurse) einfach dazu. Das erfordert ständige Konzentration und man fühlt ein richtig wohliges Kribbeln, wenn man die fiesen Stellen ein paar Mal perfekt gemeistert hat. Zerlegt es einen kann man noch immer entscheiden ob man die Funktion nutzt oder nicht. Nutzt man sie nicht fühlt man sich irgendwie gut, man ärgert sich, aber so ist nun mal ein Rennen. Wer Mist baut verliert halt.Ist in der Realität ja auch nicht anders. Also was tun ? Nochmal anfangen, am Limit fahren und ein bisschen besser sein als im letzten Rennen. Das motiviert ungemein und macht extrem viel Spaß !

Warum nur 4 Sterne ?! Wie gesagt, die Rundenzeiten sind leider nicht einsehbar, es gibt keine Zwischenzeitnahmen wie z.B. bei PGR3 und kein reines Zeitfahren. Zudem sind bestimmte Klassen und somit Autos an Strecken gebunden, man kann somit nicht jeden Kurs mit jedem Auto kombinieren. Okay ein Driftauto in Le Mans das ist nicht wirklich spaßig, aber dass ich z.B. nicht einfach ein Livegame eröffnen und z.B. in Long-Beach mir ein Auto meiner Wahl aussuchen kann finde ich sehr schade. Klasse ist hingegen, dass Abstimmsystem bei Onlinerennen hinsichtlich der Events und die Möglichkeit einem Rennen zuzusehen wenn dieses läuft und man gerade frisch in die Lobby eingetreten ist. Somit weiß man immer wie weit das Rennen fortgeschritten ist und ob man warten möchte oder nicht. Zudem kann man somit den anderen Fahrern hin und wieder mal was abschauen. Einige kennen diese Funktion bestimmt noch von PGR 3, im vierten Teil steht nur noch "Läuft" und wer Pech hat wartet dann zum Teil recht lange. Was mich allerdings stört ist die Auswahl des Landes zu Spielbeginn. Sommit erscheint bei Lobbybeitritt bei mir die Deutschlandfahne. Jeder der mit diesen Vorraussetzungen schon mal in einer englischen oder US-Lobby gelandet ist, weiß was das zumeist bedeutet :(.

Für Gelegenheitszocker: Grid ist hier nicht die erste Wahl. Es ist schwer und man kommt ohne Fahrhilfen wohl kaum über die Schwierigkeitsstufe "Anfänger" hinaus. Spielt ihr gerne auch mal online dann bleibt bei PGR 3 (obwohl da immer weniger los ist) oder bei Teil 4 (schlechterer Onlinemodus und nervige Motorräder). Wer tunen will und rein auf Arcarde abfährt (z.B. Burnout oder TDU, Juiced etc.) ist hier auch nicht wirklich richtig.

Für Hardcore-Rennspielfans: Kauft euch das Game und habt Spaß. Mit der Zeit kann man richtig anfangen das Auto zu fühlen. Fahrt allerdings ohne die Fahrhilfen, die machen das Fahrgefühl kaputt und eröffnen Euch nicht das wahre Potential des Titels. Es gibt auch noch eine Wahrheit zwischen Vollgas und Vollbremsung und habt Ihr den Dreh erstmal raus seid Ihr mit Sicherheit gridinfiziert.

Korrektur Zeitfahren: Entgegen meiner Behauptung ist es doch möglich ein Zeitfahren auszuüben. Allerdings ist dieser Modus relativ gut versteckt und nur mit den bereits gekauften Autos möglich. In der Garage muss man dazu das gewünschte Auto aussuchen und dann den Punkt "Testfahrt" wählen. Das wäre auch einfacher gegangen. Negativ: Einige Rundenbestzeiten auf Live sind völliger Schwachsinn. Wegen 2 Sekunden will ich ja nicht streiten, aber wenn ich eine Runde sehr sauber in 1.21.00 fahre, dann kann es nicht sein, dass ein anderer Spieler nur 0.33.00 dafür braucht. Entweder wurde hier gecheatet oder es liegt ein Fehler vor. Bitte abstellen Codemasters!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 11.02.2009 19:33:50 GMT+01:00
TUD ist kein Arcade Game, es ist eins der realistischten Rennspiele. Man kann hier die Steuerung sogar so einstellen, dass es nur noch mit Lenkrad und Pedale zu steuern ist, auf grund des Realismus...

Veröffentlicht am 16.03.2009 15:48:08 GMT+01:00
Torsten meint:
Zeitfahren ist übrigens möglich: Wenn Du in der "Grid-Welt" unter "Fahrzeuge anzeigen" einen Wagen auswählst, kannst Du mit diesem auf jeder beliebigen Strecke eine unendlich lange Testfahrt absolvieren. Hier sind übrigens die Ghost-Zeiten der Codemasters-Entwickler gespeichert und es ist z.T. sehr motivierend, diese unterbieten zu wollen ;-)
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.0 von 5 Sternen (46 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (21)
4 Sterne:
 (15)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
EUR 39,95 EUR 35,97
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Frankfurt

Top-Rezensenten Rang: 44.120