Kundenrezension

3.0 von 5 Sternen NETT is also a four letter word., 23. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Love Is a Four Letter Word (Audio CD)
Vorweg: ich kenne die früheren Platten von Jason Mraz nicht. Habe gerade gesehen, dass der Mann für den Song "I'm Yours" verantwortlich ist. Nicht mein Lieblingstitel, aber der Song tut nicht weh und ist nett.

Dieses Album hier ist ähnlich: im Grunde ist es toller handgemachter Pop mit Melodie. Nett für die Grillparty, für die längere Autofahrt oder ein Sonntagsfrühstück auf der Terrasse. Easy Listening vermischt mit ein paar Zutaten, die sich zurzeit gut verkaufen lasssen. Es gibt ein paar sehr schöne Momente. Der erste Song "Freedom Song" verspricht allerdings mehr, als das Album halten kann.

Das Pianosolo bei "The Woman I Love" kling irgendwie wie ein altes Stück von Bruce Hornsby. Das Arrangement zum Song "Living In the Moment" könnte fast auf dem gleichen Ideenblatt gestanden haben, wie der bereits erwähnte Song "I'm Yours". Tja, die Company fordert einen Wiedererkennungswert (oder Wiederverkaufswert) - das hört man dem Stück deutlich an. "I Won't Give Up" könnte vom letzten Amos Lee-Album sein. Ja kann der Mann denn auch was eigenes?

OK, ich versuch's mal positiv zu sehen..."Everything Is Sound": klingt fröhlich nach Frühling, macht Laune. Aber dann kommt der Chorus: "...halle lale lala he lale lala hallejuja..." ääähm, anstatt der Aufforderung "let's all sing" nachzukommen, schalte ich zum nächsten Song. "93 Million Miles" versöhnt dann wieder ein wenig mit dem Album.

Irgendwie werde ich nicht warm mit der Scheibe, obwohl ich handgemachter Musik mit schöner Melodie absolut aufgeschlossen bin. Aber die Ecke, die Jason Mraz da besetzen möchte, ist mit eine ganzen Reihe hervorragender Produktionen (z.B. von Amos Lee, Gavin De Graw oder den ersten 3 Scheiben von Norah Jones) bereits besser besetzt.
Ecken und Kanten hat die Platte nicht, muss auch nicht sein, aber es gibt auch keine Überraschungen (wenn man von der Textzeile "I wish I was a fixer" im Song Frank D. Fixer absieht, die ist aus deutschsprachiger Sicht echt lustig).

Einer der wenigen Stücke, für die ich mich erwärmen kann: "Who's Thinking About You Now?" Zwar auch kein großer Wurf, aber das Stück hat Gefühl, eine sehr schöne Stimmung, eine klasse Struktur und Dramaturgie. Geht doch.

Fazit: für die nette Produktion drei Sterne, aber ein absoluter Kauftipp ist's eher nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.04.2012 00:01:18 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.04.2012 00:04:12 GMT+02:00
ohrwurm meint:
Dass die früheren Scheiben von Jason Mraz unbekannt sind, ist ein echtes Versäumnis. Alle CDs zeigen seine unglaubliche Musikalität, seine unvergleichliche Stimme und z.B. in "Beautiful mess" seine überragende Live-Performance. Mraz ist mit Sicherheit einer der meist unterschätzten Musiker, trotz 2-fachen Grammy-Gewinns. Es lohnt sich u.a., mal auf Youtube seine Videos durchzuforsten. Das, was ihm als Schwäche ausgelegt wird, dass er nämlich in vielen Stilen zuhause ist, ist m.E. eine seiner großen Stärken und liegt wohl daran, dass er einfach großen Spaß an den unterschiedlichsten Spielarten des Pop hat. Während mir bei Norah Jones bei aller Verehrung spätestens beider 4. oder 5. immer gleichen Nummer das Gähnen kommt und selbst Amos Lee, den ich an sich hoch schätze, auf der letzten CD mit Einfallslosigkeit und Countryeinerlei enttäuscht, überrascht Jason Mraz uns immer wieder, zugegebenermaßen auf der neuen CD nicht in der Weise wie auf allen anderen Alben. Deshalb unbedingt: Alle anhören, v.a. "Mr A-Z" und "We sing, we dance...", aber auch die beiden Live-Videos!!! Es gibt im Bereich Pop/Rock kaum etwas Vergleichbares!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.04.2012 11:20:11 GMT+02:00
Uwe Klein meint:
OK mach ich, versprochen!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.05.2012 14:32:05 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.05.2012 14:32:49 GMT+02:00
Manja meint:
Lieber Ohrwurm, Du hast sowas von recht, ich hätte es nicht besser sagen können!
Danke & Gruß, Manja

Veröffentlicht am 12.10.2012 22:05:46 GMT+02:00
Ich mag die Überschrift! ;-)
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: NRW

Top-Rezensenten Rang: 8.432