Kundenrezension

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Whitesnake light, 1. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Moonkings (Audio CD)
Sicher, wer die späteren Whitesnake mag, der wird sich hier nicht abwenden. Der Sänger ist eine Art schwächlicher Bruder von David Coverdale, das Gitarrenspiel ist halt von Vandenberg, das klingt alles ganz nett und schafft über weite Strecken den Spagat zwischen Retro und Gegenwart, ist insofern der letzten Whitesnake-Scheibe nicht mal unähnlich, nur halt einfach nicht in der selben Liga angesiedelt. Wo Coverdale einem immer wieder ein Grinsen aufs Gesicht zaubert mit seinen Refrains und kecken kleinen Ideen, die seine Songs übers Mittelmaß hinausheben, bleibt dies hier zumindest kompositorisch eher Mittelmaß. Und während DC seine Texte erkennbar Tonguie-in-cheek verfasst und mit seinen eigenen Klischees spielt, stoßen wir hier auf manche Peinlichkeit. Insbesondere die Aufzählung von Rock-Acts (auch Whitesnake...) im vorletzten Song ist schon pubertär. Für den Namecheck hat Coverdale immerhin die gemeinsame Nummer Sailing Ships (von Slip of the Tongue) noch einmal eingesungen. Und das ist für mich in jeder Hinsicht der Höhepunkt des Albums. Wo Steve Vai damals einen wundervollen Songs mit Turbovirtuosität hingemetzelt hatte, lässt Vandenberg nun - dem direkten Vergleich wiese und stilvoll aus dem Wege gehend - Streicher sprechen. Endlich bekommt das Stück, was es verdient. Den Rest muss ich noch nochmal hören...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 02.04.2014 19:46:45 GMT+02:00
Kindle-Kunde meint:
Sorry aber Coverdal kann ich da gar nicht raushören. Mußte beim ersten Hören an Plant oder den Rival Sons Sänger denken.
Finde die Jungs brennen bei den ersten drei Songs ein Feuer ab, dann folgt für MICH Langeweile.
Einmal noch Power bei Nothing Touches. Sailing Ships hätten sie sich sparen sollen.
Die original Version oder auf Starkers in Tokyo sind um einiges Eindrucksvoller.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.05.2014 12:57:12 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 20.05.2014 17:26:43 GMT+02:00
Rhinoman meint:
Also für mich versucht der Sänger eundeutig Coverdale zu imitieren. Allerdings spielt man komischerweise eher einen Retro-Stil aus der Anfangszeit von bluesigen Whitesnake, als Vandenberg noch gar nicht dabei war. Natürlich kann man hier auch Led Zeppelin oder Deep Purple als Insperation heranziehen.
Ein Spagat zwischen Retro und Moderne kann ich allerdings nicht heraushören - das ist alles klassisch traditionell Retro.
Das Songmaterial geht allerdings über Durchschnitt nie hinaus und wird in der Tat nach hinten etwas langweilig.
Für Retro-Fans früherer Whitesnake-Tage ein authentisches Album, alle anderen Finger weg.
Ich fände es aber gut, wenn man über die eigene Coverversion Sailing Ships die Zusammenarbeit auch bei Whitesnake wieder stattfinden würde, weil Coverdale hat halt im Vergleich zu seinem Nachahmer doch die eindeutig ausdrucksvollere Stimme.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.03.2015 14:52:19 GMT+01:00
Sorry,aber Ich finde,dass Coverdale heute froh sein könnte,wenn er noch so gut bei Stimme wär.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.3 von 5 Sternen (12 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 2.482