wintersale15_70off Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Karnevals-Shop Learn More Hier klicken designshop Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Kundenrezension

325 von 375 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Viel Licht und etwas Schatten, 22. November 2010
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Canon EOS 60D SLR-Digitalkamera (18 Megapixel, Live-View, Full HD-Movie) Kit inkl. EF-S 18-135 IS Objektiv (bildstabilisiert) (Camera)
Diese Kamera mit dem 18-135 Objektiv macht Spaß. Nach einem langen Weg und vielen Testreihen bin ich bei der Canon 60D fündig geworden, eine fast rundum gelungende Kamara.

Sie ist kleiner als die 50D und liegt damit besser in der Hand und kann auf Reisen problemlos mitgenommen werden, auch das Gewicht ist akzeptabel.

Das Gehäuse macht einen sehr wertigen Eindruck, Alumagnesium vermisse ich nicht.

Die Bedienelemente sind logisch angeordent, übersichtlich und gut erreichbar.

Sehr heller Sucher und großes Blickfeld, guter Diotrin-Ausgleich (der verstellt sich allerdings schon mal, sehr leichtgängig)

Sehr effektiver Verwacklungsschutz, bei ISO 3200 brauche ich kaum einen Blitz und habe trotzdem gute Bilder.

Display macht ein klares Bild mit toller Auflösung, ist schwenkbar - auch mit Stativ - und kann bei Transport gegen die Kamera geschwenkt werden, das ist clever.

Hier der erste Sternabzug:
Liveview ist bei bewegten Objekten nicht benutzbar und auch sonst seeehr langsam. Bei dem Werbevideo sieht das ganz anders aus, da vergnügt man sich in den Dünen und schiesst aus allen möglichen Lagen mit Liveview die schönsten Schnappschüsse - mir ist das leider nicht gelungen.

Die Auflösung der Kamera ist hervorragend, auffallend besser als die D90 mit 18-200 VR2. Auch der Makrobereich des Objektivs ist beeindruckend.
Erst sehr spät (ab ISO 800) und bei sehr genauem Hinschauen fängt ein erstes wahrnehmbares Rauschen an, klasse!
Die Farben neutral, nicht mehr so effektorientiert wie bei der 550D, sehr angenehm. Automatikmodus natürlich, sonst kann man alles einstellen, wie man will)

Trotz der hohen Datenmengen, die die Kamera verarbeiten muß, ist sie schnell, das Bild wird sofort angezeigt und auch bei den Serienbilder ist die Speichergeschwindigkeit der Karte der Flaschenhals.

Sehr übersichtliche Menüführung, selbsterklärend.

Der automatische Weisabgleich deckt erstaunlich viele Lichtquellen ab, muß selten manuell abgeglichen werden.

Akkukapazität im Neuzustand (mehr kann ich noch nicht testen): Echte 950 Fotos mit Anschauen, löschen, Menüeinstellungen etc., das reicht für ein ausgedehntes Wochenende.

Und dann der zweite Sternabzug:

Die Moviefunktion! Wäre die nicht in der Kamera, ich würde sie nicht vermissen. Und die Kamera hätte 4 Sterne bekommen. Nun wird die Moviefunktion aber massiv beworben, damit steigt auch in diese Richtung die Erwartungshaltung. Und sie taugt auch hier wieder nichts! Wieder kein Autofokus! Das wird "Durch die vollständige manuelle Steuerung im Moviebereich hat der Anwender Einfluss auf Belichtung, Schärfentiefe und die Effekte..." im Prospekt auch klar und deutlich zum Ausdruck gebracht (oder etwa nicht?). Ich gebe immerhin über tausend Eur aus und will dann nicht den Eindruck haben, von irgendwelchen Reklamefuzzies über den Tisch gezogen worden zu sein, nur weil ich nicht genau zwischen den Zeilen gelesen habe. In dieser Liga kann ich entweder die Technik und baue sie ein oder ich lasse es ganz weg - alles andere hinterlässt nur einen faden Beigeschmack, den diese Kamera überhaupt nicht verdient hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 9 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 32 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 22.11.2010 20:11:59 GMT+01:00
Y. Holler meint:
Hallo,
mich würde interessieren, ob die Kamera nun manuelle Einstellmöglichkeiten hat oder nicht.
Autofokus brauch ich nicht zwingend. Aber kann man die Blende während der Videoaufnahme ändern?
Oder ist das überhaupt nicht möglich (auch bei anderen DSLR)?

Gruß

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.11.2010 12:15:09 GMT+01:00
A. Abb meint:
Ich habe die 60D auch und bin absolut zufrieden damit. Da ich vorher eine 400D hatte, hätte ich nicht zwingend wegen der Fotoqualität upgraden müssen, wie hat mir vorher auch noch gereicht. Mein Kriterium war die Videofunktion und genau hier ist die 60D BESSER (!) als jede andere, mir bekannte DSLR (5DMKII hat zwar bessere Schärfe, aber eingeschränktere Videofunktionalität).
Bei mir im Studium werden viele Filme gedreht und fast alle Produktionen, die nicht mit großem Budget gesegnet sind, verwenden VideoDSLRs. Der Autofokus ist kein Argument, den würde ich eh nicht nutzen. Klar ist, dass diese Videofunktionen für den Urlaubsfilmer vllt nicht das Gelbe vom Ei sind, wer aber volle Kontrolle und den bestmöglichen Look dank wechselbarer Objektive braucht, bekommt kein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis. Und um die Frage zu beantworten, ja, die 60D hat volle manuelle Kontrolle im Videomodus. Blende, Shutter, Iso, Weißabgleich. Was man will.

Ich habe bisher mit 5D, 7D und 550D gefilmt, und die 60D hat mir am besten gefallen. Der Klappmonitor mag für die Fotografie kein Argument sein, beim Filmen hilft er enorm. Auch die manuelle Tonaussteuerung ist ganz hilfreich, falls man doch mal ein Mikro in direkt in die Kamera stöpselt.

Veröffentlicht am 26.11.2010 14:01:44 GMT+01:00
Pilukin meint:
Lieber Herr Biederstedt.
Vielen Dank für Ihre Rezension. Ich kann insbesondere Ihre Argumentation zum zweiten Punktabzug sehr gut nachvollziehen. Natürlich muss letztlich jeder mit sich selbst ausmachen, ob er eine Moviefunktion braucht und ob diese für ihn taugt. Auf einem anderen Blatt steht aber, wie derlei Begehrlichkeiten durch Werbung geweckt und beworben werden. Und hier ist (hoffentlich) mit der 60D das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht.

Viele Grüße.
Pilukin

Veröffentlicht am 27.11.2010 10:49:01 GMT+01:00
happu9093 meint:
Mit den Moviefunktionen der DSLR-Kameras muss man sich ein wenig beschäftigen. Wer erwartet, das man wie mit einem Camcorder arbeiten kann, hat den neuen Ansatz der Technik nicht verstanden. Es ist ja gerade das Spiel aus Blende, Belichtungszeit und daraus entstehender Tiefenschärfe, die vollkommen andere Ergebnisse ermöglicht, die mit einem Camcorder niemals zu erreichen wären.

Veröffentlicht am 03.12.2010 14:39:12 GMT+01:00
Christopher Nolan hat am Set auch keinen Autofocus benutzt. Diese Kamera ist zum Szenischen Filmen gedacht. Es gibt en massé Filme im Inernet die beweisen, wei hoch die Qualität dieser Kamera ist. Ich nutzte das Pendant ohne Schwenkdisplay (550D) und habe bei den Musikvideoproduktionen bisher keine vergleichbare Kamera bis auf die RED gesehen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.12.2010 14:43:21 GMT+01:00
Ja man kann alles manuell einstellen. Es gibt die option alles manuell einzustellen. F-Stop(Blende), Shutterzeit pro Frame, Framerate(30,25,24fps@Full HD & 60/50fps@HD), ISO. Man kann auch einstellen das immer die optimale Belichtung gehalten wird. Dabei ist der Modus am besten, bei dem man dies über den automatischen ISO verändern lässt. Der vollmanuelle Modus sowie den Autofokus, kann ich nicht empfehlen. Ich besitze die 550D welche intern den selben Sensor und weitesgehend die selbe Technik verwendet. Auf meinem Youtubechannel habe ich einige Dinge mit der 550D gedreht, auch viele informative Dinge zum Filmen generell: http://www.youtube.com/havok2
Hoffe ich konnte helfen.

Veröffentlicht am 04.12.2010 12:30:57 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 11.12.2010 09:22:58 GMT+01:00
M. Lehmann meint:
Schade, dass Sie zwei Punkte abziehen, obwohl Sie offenbar nicht mal die Bedienungsanleitung gelesen haben. Zu Ihrem ersten Punkt: Es gibt drei verschiedene AF-Varianten. Die voreingestellte ist tatsächlich die langsamste. Ich empfehle Ihnen daher AF Quick, das in Bruchteilen einer Sekunde arbeitet.

Zum zweiten Punkt: natürlich gibt es bei der Moviefunktion einen Autofokus, Sie müssen nur die richtige Taste drücken.

Also: erstmal nachdenken bzw. nachlesen und dann schlechtreden!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.12.2010 18:14:47 GMT+01:00
Lutze meint:
Nur dass der AF-Quick schneller ist, macht ihn noch lange nicht schnell. Wenn Sie damit so zufrieden gestellt werden können - ok für Sie und Ihre Bewertung. Lassen Sie mich meine Bewertung machen, ich lege Wert auf technisch ausgereifte Lösungen.

Und Ihr wertvoller Einwurf, dass die Moviefunktion einen Autofokus hat - diese richtige Taste hätte Sie auch gleich noch nennen können, ich glaube auch Canon wäre Ihnen dankbar.

Ich bin gespannt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.12.2010 19:40:43 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.12.2010 19:42:42 GMT+01:00
M. Lehmann meint:
Lesen Sie doch bitte einfach die Bedienungsanleitung. Bei mir steht auf Seite 173 ganz unten "Sie können auch fokussieren, in dem Sie die Taste AF-ON drücken."

Und ich kann zwischen AF Quick im Liveview und bei Fokussierung durch den Sucher keinen Dauerunterschied feststellen. Ich habe auch Ihre Meinung gar nicht angegriffen. Von einer Rezension erwartet man aber eine bessere Darstellung und es hätte zumindest auf die drei AF-Arten hingewiesen werden müssen, sonst stellt sich der Eindruck ein, dass der Rezensent nicht weiß, wovon er schreibt.

Veröffentlicht am 11.12.2010 08:59:37 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 11.12.2010 09:06:04 GMT+01:00
Llewellyn709 meint:
Der Vergleich mit der 2 Jahre alten und deutlich billigeren D90 macht nicht wirklich Sinn - und der mit dem 18-200 noch weniger. Superzooms waren noch nie Auflösungswunder, das 18-135 Canon Kit bietet da (ebenso wie das 18-105 Nikkor) eine wesentlich bessere Schärfe.
‹ Zurück 1 2 3 4 Weiter ›