Kundenrezension

31 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bose AE2 - ehrliche, differenzierte Meinung, 28. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Bose ® AE2 Audio Kopfhörer ® , schwarz (Elektronik)
Vor ca 3 Wochen habe ich beschlossen mir ordentliche Kopfhörer für unterwegs zuzulegen. Zuvor habe ich Musik am MP3-Player meistens mit InEars gehört, was mMn nicht so der Bringer war.
Nun war die Qual der Wahl dran und ich ging in einige Elektrohandel um Kopfhörer zu testen. Welche Anforderungen hatte ich? Ausgewogener Klang, Mobilität (zuhause habe ich bereits die Sennheiser HD555, die ich auch zum E-Drum spielen nutze) und Tragekomfort. Und was bekam ich so zu hören?
Bassmatsch, überall. Ich habe mir einmal die Beats aufgesetzt und habe mich erschrocken, dass sowas mehr als 40€ kostet - nachdröhnende, überzeichnete, unkontrollierte Bässe. Aber das war nicht nur bei den Beats der Fall - scheinbar ist dieses Bassgedröhne bei den meisten Kopfhörern heutzutage "in". Die wenigen Kopfhörer, die mir gefielen - außer den Bose, dazu gleich - waren zu unhandlich und saßen nicht so gut.
Doch da fiel mein Blick auf diese Bose-Kopfhörer. Sie sahen recht kompakt aus und saßen wirklich, wirklich gut. Ich kenne bisher keine Kopfhörer, die ähnlich gut sitzen.
Ich machte mich bereit auf den Bass-schwall. Und was passierte? Knackige, trockene, präzise Bässe. Kann nicht sein, dachte ich. Das, was die meisten in den Online-rezensionen als "bassarm" bezeichnen kommt eher an die natürlichen Bässe ran als der Rest der dröhnenden und wummernden Kopfhörer (das ist natürlich nur meine bescheidene Schlagzeugermeinung).
Der Klang ist sehr klar im Höhenbereich und die Mitten werden nicht sonderlich verzerrt. Im Tiefenbereich kann ich deutlich ausmachen, was der Bass und was die Bassdrum spielt. Die Bühne, die entsteht, ist nicht sonderlich groß aber durchaus vorhanden, man kann einzelne Instrumente lokalisieren.
Nun schaute ich mir den Preis an - 130€. Da ich mich vorher bereits etwas umgehört habe, kann ich ehrlich sagen, dass der Sound keine 130 Euro wert ist, da gibt es präzisere Kopfhörer. Wieso ich sie noch nicht erwähnt habe? Sie fallen nicht in die Kategorien, die für mich entscheidend waren. Natürlich klingt ein ATH-M50 besser, der Tragekomfort ist aber nicht vom feinsten und die Mobilität ist eher solala. Was Zubehör angeht sind die Bose auch nicht den Preis wert - man kriegt nur einen dünnen Beutel dazu, der vielleicht vor Staub schützt.
Wieso habe ich also 130 Euro bezahlt, werden sich einige fragen. Manchmal zahlt man die 130€ für das Komplettpaket aus Komfort, Mobilität UND Sound, liebe Hifi-Freunde und Bosekritiker. Und darum würde ich keinen Stern für den hohen Preis abziehen, es gleicht sich aus.

Und nun zu meinem größten Kritikpunkt - DAS KABEL. Wirklich, Bose? Wirklich?! 1. Es ist dünn wie sonstwas, fast schon dünner als die meisten meiner InEar-Kopfhörerkabel. Stoffummantelung? Kennt Bose nicht. 2. Es ist fast 1.70 lang. Wozu? Entweder man nimmt die mobile Länge, die 1.50 nicht überschreiten sollte oder die Studiolänge von 3 Metern. Oder beides, zu dem Preis. Aber nein, so muss man das Restkabel aufwickeln und da es sehr dünn ist - habe ich erwähnt, dass es wirklich, wirklich dünn ist?! - verwickelt es sich gerne, wenn man es lässt. Ich habe, seit ich überhaupt Kopfhörer besitze, noch keine Kabelbrüche gehabt (ich gehe sorgsam mit meinem Equipment um)aber bei diesem Kabel befürchte ich einen. Dafür gibt es einen Stern Abzug, selbst wenn es ein abnehmbares und austauschbares Kabel ist. Der Anschluss am Kopfhörer ist nämlich kein 3,5mm sondern ein 2,5mm, speziell für Bose-Stecker, sonst hätte ich längst ausgetauscht.

Und doch kann ich diesen Kopfhörer empfehlen, für Leute die a) natürlicheren Klang mögen und dazu b) mit Kopfhörern unterwegs sein wollen. Denn der Sitz dieser Kopfhörer ist in meinen Augen einzigartig.
Falls Fragen bestehen, wäre ich bereit diese zu beantworten.

Kleiner Nachtrag:
Zu bedenken sei, dass jeder Kopfhörer nur so gut ist, wie das, was den Kopfhörer mit Sound füttert. Genau aus dem Grund bevorzuge ich es, Smartphone und Mp3-Player zu trennen: spezialisierte Geräte erfüllen ihren Zweck viel besser. Und von der Appleproduktpalette halte ich mich eh fern, aus ähnlichen Gründen wie von den Beats. An meinem Cowon-Player klingen die AE2 wie oben beschrieben und sind nicht zu leise.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 20.12.2013 15:59:46 GMT+01:00
Vera Kleimann meint:
Schirmt der Bose ae2 wenn man ihn an den PC Anschließt und auf hat und zum Beispiel let's Plays anschaut, anhört gut äußerliche laute Gespräche ab?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.12.2013 16:03:28 GMT+01:00
Ja und zwar extrem gut. Darum benutze ich die auch kaum am Rechner, da ich sonst mein Telefon oder Handy nicht höre.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.12.2013 16:11:27 GMT+01:00
Vera Kleimann meint:
Danke! ^.^

Veröffentlicht am 30.06.2014 17:00:59 GMT+02:00
S. Jecklin meint:
Die Kritik von dir ist zwar schon ziemlich genau ein Jahr her, trotzdem möchte ich gerne noch was zum Kabel sagen. Ich teile deine Meinung voll und ganz! Dass Bose nur ein so furchtbar dünnes Kabel beilegt find und fand ich ausserordentlich schade. Und dass man dann auch gleich noch einen Spezialstecker dafür braucht, das passt irgendwie einfach zur heutigen Zeit - find ich schäbig.

Aber: Mit dem Kabel hab ich aussergewöhnlich gute Erfahrungen gemacht. Mit dem Kabel bin ich nicht immer sorgsam umgegangen. Hab daran gerrissen, gezerrt, bin einige mal verstehentlich draufgesessen und hab dann - aus Faulheit, wieder aufzustehen, einfach daran gezogen, hab vergessen, dass ich den Kopfhörer trage und den Stecker versehentlich rausgerissen, hab meinen Arm im Kabel verwickelt und so versehentlich das Kabel aus dem Kopfhörer gerissen - und trotzdem hat das Kabel weiterhin einwandfrei seinen Dienst getan. Ich hatte die Vorgängerkopfhörer von Bose, bei welchen man das Kabel noch nicht austauschen konnte. Dort war meine Erfahrung mit dem Kabel sehr schlecht. Spätestens nach 6 Monaten - auch wenn ich hypervorsichtig mit dem Kabel war - war es unbrauchbar.

Ich hab den Kopfhörer schon seit über 2 Jahren. Und erst kürzlich war es schlussendlich soweit, dass das Kabel im Eimer war. Das mag bei manchen nicht gut sein - für mich war es aber völlig in Ordnung. Für mich ist das eine lange Zeit. Und das Ersatzkabel hat einen anständigen Preis - was man bei anderen Kopfhörern nicht unbedingt behaupten kann.
‹ Zurück 1 Weiter ›