summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden Liebeserklärung Cloud Drive Photos Learn More blogger ssvsunshades Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale
Kundenrezension

19 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bruchstücke aus dem Leben eines Egozentrikers, 16. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Life (Gebundene Ausgabe)
Keith Richards hat kurz vor seinem 67. Geburtstag seine quasi Autobiographie vorgelegt, bzw. das, was ihm davon erinnerlich scheint und korrigiert das Bild, das viele seiner Fans bisher gehabt haben dürften. Das Bild des Gitarrenheros, des Kumpels, des guten Geistes der Rolling Stones, dem es vornehmlich immer zuerst um die Musik geht und der zugunsten von Mick Jagger und der Band aufopfernd seine Person zurücknimmt. Dem ist ganz offensichtlich nicht so. Richards schildert sich unzweifelhaft ichbezogen. Zugunsten seiner Sucht - nur Heroin ist Rauschgift, Shit, Gras, Koks und Alkohol seiner Darstellung nach nicht - vernachlässigt er seine Mitmenschen, ganz stark erst Anita Pallenberg, dann vor allem und sträflich Sohn Marlon und hätte er nicht zum spätest möglichen Zeitpunkt seine Frau Patti Hansen kennen gelernt, die ihn betreffenden Prophezeiungen in den Siebzigern hätten sich wohl bewahrheitet. In der Band ist Richards launisch, unzuverlässig, nicht in der Lage, bei Konzeption oder Disziplin Jagger das Wasser zu reichen. Dazu kommt ein guter Schuss Aggressivität und dann wieder sozialromantische Reflektion darüber, was für ein guter Freund er doch all denen sein könne, die ihm bedingungslos zu folgen gewillt sind. Dabei misst auch Richards die Stones-Platten durchaus am Verkauf und wurde bei Forbes zwischenzeitlich mit 70 Mio. Euro Jahreseinkommen gelistet. Die hat er zu einem guten Teil dem zielgerichteten Handeln Mick Jaggers zu verdanken, der aber bis auf wenige Sequenzen als wenig liebenswert geschildert wird. Übel, übel und vor allem gibt die ganze Story kein durchgehendes Bild ab, weil manche Ereignisse sehr detailliert geschildert, andere Phasen dagegen völlig ausgeblendet sind. Ich hätte mir mehr über die Entstehung der Songs und Alben gewünscht und weniger egozentrische Nabelschau, die ganz offensichtlich zum Ziel hat, die Person Keith Richards als Seele der Stones zu verewigen. Ist meines Erachtens nicht gelungen, sorry Keith. Ich bin seit 40 Jahren Stones-Fan und auch -kenner, habe ziemlich alle Platten, Dutzende Bücher, war bei sieben Konzerten innerhalb der letzten 35 Jahre, stand immer auf Keith Richards Seite. Jetzt habe ich mich wochenlang durch die 723 Seiten Life gelesen, teilweise gequält und bin zu oben stehender Schlussfolgerung gelangt. Wieder ein bisschen Illusion weniger. Insofern kein unnötiges Buch. Aber Life halt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 20.01.2011 21:42:26 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 01.02.2011 16:42:34 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.01.2011 22:01:58 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 23.01.2011 22:33:34 GMT+01:00
amokoma meint:
wieder nur gift und galle spritzen können werter Arno ...dazu einfach wieder dumm: "Glück" hat man oder nicht , selbes "verdient" man sich nicht!

Aber wenn man sich Glück "verdienen" könnte, haben das sich das Patti und Keith sehr wohl verdient.Denn lieber arno , sie sollten mal lesen was die Familienmitglieder so sagen zum Familienleben, der Krebserkrankung von Patti und und und...
Dort kommt auch der (laut arno) "verblödete Junkie" Keith ganz anders rüber als es uns ein von Neid zerfressener Herr arno hier unentwegt verklickern will.
Patti war sicher Keith eine Stütze wie auch umgekehrt.
Eine schöne, von Skandalen etc weitaus freie Liebesgeschichte

Man wird den Eindruck nicht los das sie ein glückloses, armes Leben führen, wenn sie anderen permanent ihr Glück neiden!

Veröffentlicht am 01.09.2012 23:37:20 GMT+02:00
Blinker2 meint:
Wie meinen? Ein "zielgerichtetes Handeln Mick Jaggers", dem Ober- Guru des LVS (Lead Vovalist Syndrom), der wohl sehr zielgerichtet im Stones- Film auf der Anzeigewand im Stadion "Mick Jagger + The Rolling Stones" einblenden lässt, der bei Charlie Watts nach Zechtour anruft: "Wo bleibt MEIN Schlagzeuger?" , kann man mit einem Ziel verorten: ICH ICH ICH! Na, da hat er ja auch schön eine aufs Maul gekriegt, der Knilch. ....vorgestern noch mal "Faces" gehört, die hatten sogar einen Sänger, wie auch THE WHO, the DOORS, aber die Stones? Bringt jede Kneipencombo...
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details