Kundenrezension

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Düster, düster, schaurig, 21. Juli 2011
Rezension bezieht sich auf: Der zerrissene April: Roman (Taschenbuch)
Ein dunkles Buch ist dies. Unweltlich, zumindest nicht von dieser Welt. Eher ein Buch der Unterwelt, des Hades - ein Buch des Todes. Und dennoch handelt es sich um Zustände, um eine Gesellschaft, die so oder ähnlich bis Mitte des 20 Jahrhunderts existiert haben soll. Mitten unter uns, in Europa, in Albanien, genauer in Albaniens Norden. Hier existierten, abgeschlossen vom Rest der Welt, getrennt durch hohe unzugängliche Berge, die Hochländer. Ein Volk, das sich, gerade durch die Abgeschiedenheit, als einziger Bevölkerungsteil Albaniens den Katholizismus bewahrt hat. Freilich in einer sehr harten, trutzburgartigen Form, die aus verblendeter Traditionsbewahrung eine mittelalterliche Rechtsprechung aufrecht erhält, die auf den mündlich überlieferten Grundsätzen des Kanun beruht. Der wohl erstaunlichste und schaurigste Bestandteil dieses Gewohnheitsrechts ist die Blutrache. Über Generationen zogen sich di Blutsfehden und die Familien und Geschlechter der Hochländer und rotteten mitunter ganze Täler aus.
Von dieser Geschichte handelt das vorliegende Buch. Es beginnt mit dem jungen Gjorg Berisha, der dem unerbittlichen, uralten Gesetz zufolge dem Sohn seines Nachbarn auflauert, um ihn zu ermorden, wie es der Kanun verlangt. Anschließend wird er nach einer ausgehandelten Galgenfrist selber Freiwild sein. Sein Ende ist abzusehen, es bleibt ihm nur die Zeit, die Formalitäten zu erledigen, die Blutsteuer im Turm Orosh zu bezahlen und darauf zu warten, dass er gerichtet wird - oder, freilich unehrenhafter, sich in einem eigens dazu erbauten Turm zu verschanzen und mit anderen zukünftigen Opfern wie ein Tier sein Dasein zu fristen. Es bleibt ihm nur noch der Rest des Aprils. Der zerrissen April.
Parallel hierzu setzt allerdings eine Nebenhandlung ein. Besian Vorpsi, ein reicher, gebildeter Mann aus dem Süden lädt seine Frau Diana zu einer Hochzeitsreise in den Norden Albaniens ein. Ausgerechnet. Er selber ist nämlich ein romantisch-verirrter glühender Bewunderer und Anhänger des Kanun. Gleichsam als Touristen-Attraktion - die Erzählung spielt etwa in der Mitte des 19. Jahrhunderts - möchte er die grausigen Zeugnisse der Blutrache aufsuchen. Wahrlich, sie finden Zeugnisse genug, und hieran setzt, äußerst verständlich, eine zunächst allmähliche, dann jedoch zunehmende und schließlich totale Entfremdung von seiner Frau ein. Eine zufällige Begegnung der Frau mit Gjorg, in dessen Augen sie das ganze Elend dieser Gesellschaft sieht, führt die beiden Handlungsstränge zusammen. Beide suchen einander in den Ebenen der Hochtäler. Ein vages Aufflackern von Leben und Liebe inmitten einer vom Tod bestimmten Welt. Freilich kann nichts hier gut ausgehen.
Es ist ein packendes Buch mit einem außerordentlichen Thema. Es ist für meinen Geschmack lediglich ein wenig zu genau konzipiert. Diese Erzählung läuft wie ein Uhrwerk. Eine gekonntes, schmuckes Werk, was das Fachliche angeht ein kleines Meisterwerk, fast eine Novelle. Aber an diesem Uhrwerkartigen kann man sich auch stören. Doch die archaische Monstrosität der Handlung ist wahrlich beeindruckend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.7 von 5 Sternen (22 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (17)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 9,95
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Düsseldorf

Top-Rezensenten Rang: 4.456