Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Sony Learn More sommer2016 Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Kundenrezension

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Intensives Frühwerk eine Jungschauspielers, 18. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Meat Loaf - Live at Rockpalast (DVD)
Mit dieser DVD ist es so wie mit einem alten Bekannten, von dem man irgendwann mal sein altes Führerscheinbild sieht. Mensch hat der damals ausgesehen! Deutlich massiger als in den letzten Jahren, lange Haare, die schon nach nach dem Auftaktsong schwitzig im Gesicht kleben. Und wenn die Schlusseinstellung von All revved up den unter dem Rüschenhemd hervorquellenden Bauch von unten filmt, hat man Angst, der Bauchnabel können einen verschlingen. Umso bemerkenswerter ist die unglaubliche Performance, die Meat Loaf während der Show auf der Bühne vollbringt. Er rennt, springt, tanzt, tobt, leidet, alles begleitet von theatralischer Mimik und Gestik. Ganz so wild treibt er es heute nicht mehr.

Bild und Ton sind dem Alter der Aufnahme entsprechend. Ähnlich wie auf Kellerfeten hatte man damals eine rote, ein blaue, eine gelbe und eine grüne Lampe. Bedingt durch die meist in rotes Licht getauchte Bühne wirkt das Bild ziemlich verwaschen und kontrastarm. Lediglich wenn der weiße Hauptscheinwerfer den Sänger ausleuchtet, ist es erstaunlich klar. Der Sound ist verständlicherweise nicht so bombastisch wie bei heutigen Aufnahmen, einige Male scheinen mir die Instrumente in kurzen Sequenzen nicht richtig abgemischt. Es hört sich halt an, als wenn eine Band live ohne Schnickschnack in einem Club spielt. Stimmlich halte ich Meat Loaf - im Gegensatz zu einem vorhergehenden Rezensenten - nicht für auf dem Höhepunkt seiner Karriere. Man merkt hier, dass Meat Loaf's Stimme zu diesem Zeitpunkt noch wenig trainiert war. Sie hört sich häufig sehr angestrengt und etwas heiser an. Hinzu kam wahrscheinlich die Belastung im Rahmen der Tournee. Hohe Passagen singt er ziemlich gequält, brüllt sie fast, wie z.B. am Ende von "Bat out of Hell". Auch fehlt manchmal noch ein Viertel- oder Halbton auf dem Weg nach ganz oben, deutlich z.B. zu Beginn von "Two out of three". Letzteres ist leider auch heute noch manchmal bei Liveauftritten zu beobachten. Kein Vergleich jedenfalls zu den perfekten Studioaufnahmen, in denen er die schwierigen Passagen scheinbar spielerisch meistert.

Rührend auch das von Jörg Gülden etwas verlegen geführte Interview aus der Umkleidekabine der Offenbacher Stadthalle, bei dem die meisten Fragen zunächst an Jim Steinmann gestellt werden, woraufhin Meat Loaf lästert, der Interviewer habe wohl Angst vor ihm. Hier erfährt man auch, dass Meat Loaf sein erstes Album "Stoney and Meat Loaf" hasst. Nach ca. 14 Minuten entschuldigt sich Meat Loaf und bricht das Interview ab.

Insgesamt ist die DVD ein Juwel für Meat Loaf Fans und alle, die schon mal bei "Paradise" auf einer Fete getanzt haben. Allen anderen empfehle ich, sich zunächst "Live with the Melbourne Symphony Orchestra" (bombastischer Sound, stimmlich hervorragend) oder "3 Bats live" (stimmlich etwas schwächer) zuzulegen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Darmstadt

Top-Rezensenten Rang: 6.174.620