Kundenrezension

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hard boiled in der frühen Kohl-Ära, 4. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Happy Birthday, Türke! (Taschenbuch)
»Happy Birthday, Türke« wurde 1985 veröffentlicht. Der Roman spielt im Jahre 1983, also in der frühen Kohl-Ära. Gesprächsweise wird »ein paarmal über unseren neuen Kanzler gelacht« (S. 90). Für jemanden wie mich, der den Roman damals (aus unerfindlichen Gründen) nicht gelesen hat, ist die Lektüre ein bisschen wie eine Zeitreise zurück in die alte Bundesrepublik. Trotz vieler Wendungen im Krimiplot zeichnet Arjouni das Bild einer provinziell-überschaubaren Welt. So übersichtlich liefen die Dinge damals ab!

Anfang der 1980er Jahre war »Happy Birthday, Türke« etwas erfrischend Neues. Der Mainstream deutscher Krimiliteratur bestand damals aus Autoren wie Irene Rodrian, Hansjörg Martin und Friedhelm Werremeier. Jörg Fauser und Ulf Miehe waren nur wenigen bekannt. Arjouni etablierte neue Themen (z. B. Probleme türkischer Migranten) und orientierte sich stilistisch an Hammett und Chandler. Was damals erfrischend war, wirkt heute an manchen Stellen nicht mehr ganz so überzeugend. Die Philip-Marlowe-Attitüde des Privatdetektivs Kayankaya kommt an manchen Stellen etwas anachronistisch daher und wird verblüffenderweise ganz ironiefrei beschrieben. Auch der Jargon klingt nicht immer überzeugend. Oder hat man in den achtziger Jahren noch Sätze gesagt wie: »Schwester, leg das Ding weg, oder ich baller deinem Freund das Hirn raus.« (S. 98)? Das hört sich eher nach der possierlichen Ganovensprache der Fünfziger-Jahre-Filme an.

Aber trotz der kleineren Mängel und Überambitioniertheiten, die typisch sind für ein Erstlingswerk, liefert der Roman ein stimmiges Zeit- und Milieubild. Die Hauptfigur des Hard-boiled-Detektivs Kayankaya ist bei ihrem ersten Auftritt noch zu skizzenhaft. Im braven Hessen wirkt der durch Sam Spade und Philip Marlowe eingeführte detektivische Weltekel vorerst noch etwas deplatziert. Die Gründe für Kayankayas Härte, Zynismus und Trinkgewohnheiten sind nicht zu erkennen. Der vorliegende Fall und die Figuren der Story geben jedenfalls nicht genug Anlass, am Zustand der Welt zu verzweifeln. Für heutige Leser, die an Detektive und Kommissare gewöhnt sind, die mindestens ein Magengeschwür und mehrere drogenabhängige Kinder haben, ist Kayankayas Welt womöglich zu harmlos.

Nichtsdestoweniger: Das Buch liest sich gut und glänzt – trotz kleinerer Ausrutscher hinsichtlich des Jargons – mit vielen schönen Pointen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.0 von 5 Sternen (46 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (22)
4 Sterne:
 (11)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
EUR 9,90
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent

Estragon
(TOP 1000 REZENSENT)   

Top-Rezensenten Rang: 563