Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Kundenrezension

13 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Des Königs neue Kleider, 5. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Elvis: That's the Way It Is (Deluxe Edition) (Audio CD)
That's The Way It Is (1970) darf, ähnlich wie Elvis Is Back! (1960) und From Elvis in Memphis (1969), als eines der Lieblings-Projekte von Elvis' Plattenfirma (inzwischen Sony Music Entertainment) sowie Elvis-Archivar und Produzent Ernst Jørgensen gelten. Es gibt keine anderen drei Alben, die derart beackert wurden wie diese. Wie üblich auf dem Wiederveröffentlichungsmarkt gibt es dann Special, Essential, Collector's, Ultimate, Gold Disc, Legacy und sonstige Editions noch und nöcher, deren Wert - gemessen an ihrem Namen - häufig bezweifelt werden darf.

Nun also eine "DeLuxe" Edition. Üblicherweise werden bei derartigen Projekten die Verpackungen größer, die Booklets umfangreicher, die Bilder bunter, es soll alles ganz anders klingen als jemals zuvor und war auch gerne einmal bisher verschollen. In einem Archiv unter alten Pizzaschachteln oder besser noch: Irgendwo in einem Bergwerk in Wyoming.

Das eigentliche Album, von Kritik und Fans gleichermaßen hoch gehalten, macht den allerkleinsten Teil dieser Ausgabe aus. 12 von 156 Titeln, die angeblich zum Besten gehören sollen, was Presley jemals aufgenommen hat. Der Rest ist Bonus. Es gab Zeiten, da war das Verhältnis nahezu umgekehrt. Schwamm drüber.

Was also bietet nun die vorliegende "Luxus"-Ausgabe? Viele Fans sehen in That's The Way It Is (TTWII) Elvis' stärkstes Album der 1970er Jahre. Es sei sein reifstes Album, das Seiten von Beziehung betone, die durch Babygeschrei um sechs Uhr morgens ("I've Lost You") und unbezahlte Rechnungen ("Twenty Days and Twenty Nights") bestimmt seien. Ein Rezensent ließ sich gar dazu hinreißen, die Zeilen "Fun, fun, look at us run / going nowhere special really fast" ("The Next Step is Love") "beatlesque" zu nennen.

Zweifelsohne versammelt TTWII einen brauchbaren Teil von Presleys Aufnahmen vom Juni 1970 in Nashville. Ein Album, das Titel wie "How The Web Was Woven", "Just Pretend" und meinetwegen auch noch "You Don't Have To Say You Love Me" enthält, dazu Live-Versionen von "I Just Can't Help Believin'" sowie "You've Lost That Lovin' Feelin'", ist vermutlich über jeden Zweifel erhaben. Trotzdem sind die Arrangements nicht immer gelungen ("Mary in the Morning" mit seinen fürchterlich schief spielenden Streichern) und die Produktion von RCAs Feld-Wald-und-Wiesen-Produzenten und Elvis-Vertrautem Felton Jarvis reichen zu keiner Zeit an die von Elvis' Meilenstein-Album "From Elvis in Memphis" aus dem Jahr zuvor heran.

Single-Versionen (in Mono), die niemand wirklich braucht, sowie fünf hörenswerte alternative Takes des Studio-Materials runden die erste Disc ab.

Es folgt der eigentliche Grund, überhaupt über einen Kauf dieses Sets nachzudenken: Sechs Discs mit Live-Aufnahmen der sechs Konzerte, die im Rahmen der Aufnahmen für den Dokumentarfilm gleichen Titels in der Zeit vom 10. bis zum 13. August 1970 aufgenommen wurden. Lediglich zwei davon, die "Dinner Shows" vom 11. und 12. August, werden hier erstmalig komplett veröffentlicht. Allerdings waren alle bisher veröffentlichen Konzerte unterschiedlich gemischt und gemastert. Hier nun hat man sich dran gemacht, ein einheitliches Klangbild zu schaffen und so verbringt der Hörer in der Tat vier bombastisch klingende Abende im August 1970 in Las Vegas, das zu dieser Zeit noch Glamour bedeutete, kurz bevor die (untere) Mittelschicht dort Einzug hielt (auch bedingt übrigens durch Presleys Auftritte dort).

Eine achte Disc enthält Aufnahmen von Proben, die ebenfalls bereits vielfach veröffentlicht wurden, aber nach wie vor einen interessanten Einblick in Presleys Ansatz, seinen Auftritt vorzubereiten, geben. Einige Titel, die es leider nie ins Live-Repertoire brachten, sind ein feiner Bonus.

Auf der Bühne präsentiert Presley, abgesehen von einer noch etwas holperigen "Opening Night", Auftritte, die über jeden Zweifel erhaben sind, dass hier der größte Entertainer des 20. Jahrhunderts gerade die Form seines Lebens erreicht hat. Anders als später wechseln sich hier aktuelles Material mit teils exzellenten Live-Versionen seiner frühen Hits ab. Die Titel seines Studio-Albums allerdings verschwanden unmittelbar nach Abzug der RCA-Techniker größtenteils wieder aus der Setlist, schienen sie Presley offensichtlich doch ungeeignet für die Live-Performance. Lediglich Just Pretend funktioniert großartig und wurde auch in späteren Jahren noch einmal von ihm ausgepackt.

Die größte Enttäuschung sind die beiliegenden zwei DVDs. Drei Wochen nach dieser "DeLuxe Edition" erscheint die "Special Edition" (2000) von TTWII auf Bluray. Warum liegen hier nur DVDs bei? Warum nicht Laserdiscs ("Highly collectible!"), und warum nur die 92-minütige Version des Films, wurde doch vor dessen Veröffentlichung eine bedeutend längere Version des Films ausgestrahlt?

Die zweite DVD enthält die nicht weiter restaurierte Originalversion des Films aus dem Jahre 1970. Auch hier muss man sich fragen dürfen: Warum wurde hier nicht remastert, wo das doch ansonsten bei jedem Studio-Outtake Presleys über die Maßen betont wird? Und warum erscheint auch diese Originalversion auf DVD und nicht entsprechend auf Bluray, wie ab 12. August 2014 in den USA in einem Doppelpack mit der "Special Edition"? Ist das die Vorstellung der Macher von "DeLuxe"?

Fazit: Für den Fan gibt es hier, abgesehen von ein paar neuen / größeren / bunteren Bildchen in einem zweifelsohne umfangreichen und aufwändig gestalteten Booklet, nichts bzw. nur wenig Neues. Insofern gilt hier: Schön, aber überflüssig und dafür vor allem deutlich zu teuer. Presley-Interessierten sei die zeitgleich erschienene Legacy Edition des Albums ans Herz gelegt sowie die Doppel-DVD von TTWII, die beide Filme zu weniger als 5% des Preises {Nachtrag: Inzwischen leider wohlweislich um mehr als 100% erhöht) dieser DeLuxe Edition enthält.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 19 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 05.08.2014 19:03:51 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 16.08.2014 23:34:36 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.08.2014 19:11:21 GMT+02:00
Elvismylife meint:
Genau das wollte ich auch grade schreiben.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.08.2014 19:35:41 GMT+02:00
Nordi meint:
Gut geschrieben :-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.08.2014 21:02:14 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.08.2014 21:11:29 GMT+02:00
El Sideburner meint:
Vielen Dank für Ihren Beitrag. Im Folgenden noch ein paar Erklärungen, weil es offensichtlich Missverständnisse gab.

zu 1:
Auf Elvis.com heißt es zur vorliegenden "Deluxe Edition": "Two of the shows are released for the first time in their entirety." Das war die Angabe, auf die ich mich bezog. Wenn sie hier also in ihrer Gesamtheit veröffentlicht werden, schließe ich daraus, dass Teile daraus bereits veröffentlicht waren. EPEs Fehler, mein Fehler? Ich ändere das gerne in meiner Rezension.

zu 2:
Dass eine Veröffentlichung auf Bluray eine "komplett neue Veröffentlichung seitens Warner" sein soll, kann ich nicht nachvollziehen. Der Wechsel des Mediums stellt für meine Begriffe keine "komplett" neue Veröffentlichung, sondern vielmehr eine Wiederveröffentlichung dar. Ich denke nicht, dass jemand Mitte der 80er auf die Idee gekommen wäre, die CD-Version eines Albums, das es bis dahin nur auf Vinyl gab, als "komplett neue Veröffentlichung" zu verstehen. Ich bleibe dabei: Hätte man den Zusatz "Deluxe Edition" ernst genommen, hätte man die BD beigelegt.

zu 3:
Meine Frage war nicht, warum die SE ggü. der Originalversion des Films lediglich 92 Spielzeit hat. Kurz vor Veröffentlichung der SE im Jahr 2000 lief in den USA meines Wissens auf Turner eine bedeutend längere Version, in der Elvis auf der Bühne sitzend zu sehen ist, wie er u. a. Are You Lonesome Tonight, Little Sister u. a. Songs singt. Meine Frage war, warum bei dieser Gelegenheit nicht diese Version veröffentlicht wurde.

zu 4 und 5:
Dass eine remasterte Version des Originalfilms auf BD erscheinen soll, ist mir in der Tat neu. Das würde mich, der ich das Original für den gelungeneren Film halte, sehr freuen. Für einen Link zur angesprochenen Pressemitteilung wäre ich dankbar!

zu 6:
Zwei komplett neue Konzerte sind - immer vor dem Hintergrund des Preises - für meine Begriffe in der Tat wenig neues. Vor allem, weil sie ja, wenn wir ehrlich sind, nichts wirklich neues bringen. Es ist ja nicht so, dass mit den neuen Konzerten auch Songs veröffentlicht würden, die es vorher nicht zu hören gab. Sicher ist das ein netter Bonus für den Hardcore-Fan.

110 ¤ für zwei "neue" Konzerte und ein Booklet, in dem Jørgensen ein weiteres Mal seine seit 15 Jahren bekannten "Complete Recording Sessions" verwurstet?

Nur um die Verhältnisse deutlich zu machen: Bei einem großen Online Music Store kostet die reine Musik 39,99 ¤, also knapp 36% des Preises hier bei Amazon. Alleine das Booklet / die "Verpackung" sowie ein Doppel-DVD-Set, das aufgrund der Konvertierung in PAL auch noch die falsche Laufzeit und Tonhöhe liefert und hier bei Amazon für 4,97(!) ¤ erhältlich ist, sollen also die restlichen 64% des Preises wert sein?

Entschuldigung, aber an dem Punkt bin ich raus und muss an dieser Stelle zurück fragen, in welcher Welt Sie eigentlich leben? Die Antwort kenne ich allerdings bereits seit vielen Jahren: In der schönen Elvis-Fan-Welt, in der jedes zigfach verwurstete Material auch ein x-tes Mal gekauft wird, wenn alles ein bisschen größer wird und ein paar neue Bildchen enthalten sind. So funktioniert der Elvis-Spaß bereits seit spätestens Ende der 50er Jahre. Aber jeder wie er mag. Ich bitte nur um Verständnis auch für meine Sichtweise. Vielen Dank!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.08.2014 22:47:54 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 16.08.2014 23:34:51 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.08.2014 13:55:26 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 06.08.2014 14:34:15 GMT+02:00
Ein kleiner Inhaltlicher Fehler ändert nix daran das die Besprechung des Pudels Kern trifft.

Hätte man die beiden "neuen" Shows auch seperat veröffentlicht - wie das bei ähnlichen Boxeni anderen Künstlern eigentlich usus ist da man treue Fans die alles schon haben nicht übervorteilen möchte - würde ich gegen das Set gar nix sagen. Auch nicht wenn es sich um eine reine Konzertbox handeln würde. Aber das man ohne Scheiss jeweils über 10,- für das Originalalbum (zum xten mal), die Proben (die man alle schon hat - ich nehme an nach wie vor zensiert;-( ) und die DVD`s die es für Centbeträge gibt und die jeder Fan schon hat bezahlen MUSS wenn er alle MT Aufnahmen von TTWII im Schrank haben will ist eine Schweinerei.

Das Elvis Fans grundsätzlich ALLES rechtfertigen, weil sie ihr eigenes Unreflektiertes Kaufverhalten rechtfertigen müssen, ist leider nichts neues.

Fans anderer Künstler und Bands sind da oft kritischer, daher sind die Veröffentlichungen auch fairer.

Aber da redet man eh gegen eine Wand.

Dennoch: Wir Elvis Fans steuern mit unserem Kaufverhalten die Veröffentlichungspolitik. Wenn wir diese Abzocke mitmachen wirds so weitergehen.

Das man in der Elvis Fanwelt dann immer auch noch meint wir müssten dankbar für diese Abzocke sein ist sowieso das allerletzte - die Plattenfirma würden auch bei einer fairen Veröffentlichunspolitik noch genug verdienen. Da können sie alle sicher sein!

Das beste ist aber das man, will man eine komplette Sammlung, die alten Veröffentlichungen, mit Ausnahme der "the Wonder Of You" die allerdings den geilsten Mix hat, noch nicht mal verkaufen kann.

Zwei der Shows gibt es auf Box Sets die ohne Ende Material enthalten das wir hier nicht bekommen und auch die "One Night In Vegas" enthält Probenaufnahmen die hier fehlen.

Die Box enthält also noch nicht mal alles was wir zum thema TTWII schon hatten.

Ich bleibe dabei: Abzocke vom Schlimmsten.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.08.2014 08:20:57 GMT+02:00
El Sideburner meint:
Dschungelkönig, danke für den Zuspruch. "Abzocke vom Schlimmsten" würde ich es nicht nennen. Nur "dreiste Abzocke". :) Aber das ist normal in Sachen Elvis und man ist es bereits gewöhnt. Was mich immer noch wundert, ist, wie viele "Fans" es weiterhin mit sich machen lassen.

"5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich". Das ist, für eine derart kritische Rezension, recht beachtlich. Vielen Dank denjenigen, den noch ein Resthirn geblieben ist, für die Unterstützung! (y)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.08.2014 08:37:55 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.08.2014 17:30:09 GMT+02:00
El Sideburner meint:
@This Is It - Auch wenn ich ihnen größtenteils nicht zustimme: Vielen Dank für die Antworten, speziell für den Link zur Pressemitteilung bzgl. der (Doppel-)Bluray, die aber offensichtlich hier in Deutschland vorerst nicht erscheint, kann das sein?

Noch traue ich dem Braten auch nicht. Das Set enthält die Angaben "Format: Multiple Formats, Blu-ray, NTSC, Special Edition, Widescreen", was sich für meine Begriffe gar nicht gut anhört. Für mich liest sich das so, als enthalte das Set die SE zwar auf Bluray, die Originalversion allerdings weiterhin auf DVD. Anders lassen sich die Angaben "Multiple Formats" und vor allem "NTSC" nicht erklären.

~ Nachtrag ~

Ach, hier stets ja auch (unter dem von This Is It angegebenen Link mit der "Pressemitteilung"):

"Disc 2 (DVD) 1970 Original Theatrical Version"

Muahahaha! Die besitzen wirklich die Dreistigkeit...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.08.2014 13:20:30 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.08.2014 13:21:05 GMT+02:00
So ist es. Habe aus berufenem Munde erfahren das die BR veröffentlichung ein totaler Flop sein soll. Würde also zumindest erst einmal Vorsicht walten lassen und die ersten "seriösen" Einschätzungen nach der VÖ abwarten bis ich das Ding kaufe.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.08.2014 15:42:54 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 08.08.2014 17:30:25 GMT+02:00]
‹ Zurück 1 2 Weiter ›