Kundenrezension

10 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Die Handlung dreht sich im Kreis, 15. Dezember 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Mentalist - Die komplette fünfte Staffel [5 DVDs] (DVD)
Man merkt der Serie immer mehr an, dass diese kein ganzheitliches Script hat. Wahrscheinlich war die Serie ursprünglich nicht für soviele Staffeln geplant, was man auch am Ende der dritten Staffel erkennt und der an den "Haaren herbeigezogenen" Wende zu Anfang der vierten Staffel. Man erkennt die Ideenlosigkeit der "Macher" in den immer gleichen Handlungsverläufen. Es gibt jemand der die Identität von Red John preisgeben kann und kurz vorher wird er getötet. Das geht nun schon von der ersten Staffel so und dient inzwischen nur noch diese anscheinend erfolgreiche Serie in die länge zu ziehen.
Eigentlich hätte mit der dritten Staffel alles zu ende sein müssen. Für Leute die sich gerne immer wieder das gleichen ansehen können, was ja auf die meisten Fans von Serien zu trifft, ist die Serie durchaus sehenswert. Um die Handlung zu dramatisieren wird sie immer weiter verdreht, was man auch an den Charakter-Verläufen der Nebendarsteller erkennt. Neben Patrick Jane der alle möglichen Kapitalverbrechen begeht um Red John zu bekommen und immer noch auf freien Fuß ist, begehen auch die anderen Rollen immer mehr Verbrechen um ihre privaten Anliegen zu regeln, Rigsby um seinen Vater zu decken, Cho um die Prostituierte zu decken, Lisbon um Patrick Jane zu decken, van Pelt hat ein Faible zu dieser Verbrecher-Sekte und alle lassen gerne kleinere Gauner laufen, wenn angeblich die Moral im Vordergrund steht, z.B. bei alleinerziehenden Elternteile. So gesehen wiederholen sich die auch die Einzelfälle.
Eigentlich müsste das ganze CBI-Team selbst hinter Schloss und Riegel. Naja Hollywood vermarktet ja schon immer, dass der Zweck die Mittel heiligt. Ich glaube nicht, dass ich mir eine weitere Staffel der Endlos-Serie antun werde. Nach wie vor kann man sich an den teilweise erfrischenden Aufklärungsmethoden des Figur Patrick Jane erfreuen, deswegen vergebe ich noch zwei Sterne. Die Schauspieler sind bis auf Simon Baker allenfalls durchschnittlich. Yeomann und Righetti schaffen es in den Charakter ihrer Rollen dermaßen dümmlich auszusehen, dass man sich wundert wie die überhaupt Agent werden konnten. Überhaupt fragt man sich manchmal, ob es sich um Erwachsene handelt, wenn man das agieren der Darsteller betrachtet, insbesondere bei der Liebesstory zwischen Rigsby und van Pelt, die wieder aufgewärmt wird um ein zusätzlichen dramatischen Note einfließen zu lassen, was einen aber nach den ersten Staffeln einen inzwischen nur noch nervt.

Am Rande, selten eine Frau gesehen, die so komisch läuft wie Lisbon.

Für Fans ist die Serie in gewohnter Weise sicher noch sehenswert. Allerdings glaube ich kaum, dass die Aufklärung um den Fall von Red John noch zufriedenstellend gelöst werden kann. Dazu hätten sie ein ganzheitliches Script verfassen müssen, was aber bei Serien so gut wie nie vorkommt. Das heißt sie erfinden die Story bei schreiben des Script zu einer neuen Staffel. Das war auch einer der Gründe, warum ich von "Lost" nur 2 Staffel gesehen habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 31.12.2013 10:53:27 GMT+01:00
Marcel A. meint:
Muss Ihnen da komplett zustimmen.
Bin bei Stand Staffel 4 und werde mir sicherlich auch diese Staffel holen.
Mag die Serie sehr, aber in Staffel 4 kam es mir schon so vor, das Patrick alles löst und die CBI Agenten alles Anfänger sind.
Er geht kurz mal los und löst den Fall und Lisbon sitzt einfach am Tisch rum und hat anscheinend keinen Plan.
Da verkommen mir alle zu sehr wie Statisten.
Und ja, leider wiederholt sich da einiges, wie er die Fälle auflöst:
"Ich weiß wer der Mörder ist, der Mörder befindet sich in diesem Raum. Ah, sie sind der Mörder, alle haben sich umgeguckt, nur sie nicht, daher müssen sie der Mörder sein"
So ungefähr...
Und dass das Thema Red John erst am Ende wieder richtig Fahrt aufnimmt hat mich auch geärgert, dann wieder so 0815 Cliffhänger.
In der 6. Staffel soll das Geheimnis um Red John ja angeblich gelüftet werden.
Dachte, das passiert endlich in der 5. Staffel.
Dann noch angeblich eine 7. Staffel?
Oh man...

P.S.: Mein persönlicher Tipp: Patrick Jane ist Red John; Das wäre mal eine Auflösung!

Veröffentlicht am 03.01.2014 09:54:04 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 03.01.2014 10:03:45 GMT+01:00
Ausnahmsweise meint:
ja leider- so sehr ich eigentlich die Einzelhandlungen mochte- so sehr ärgert mich der immer dämlicher werdende RED JOHN Handlungsfaden. Nicht nur, dass es Schwachsinn ist, dass ein Lustmörder überall Gehilfen hat(+alle Telefonate etc mitbekommt), als wäre er der CIA- Chef selbst- nein jetzt setzt sich der in seinem Gedächtnispalast alles abspeichernde
und nichts vergessende+ alles aufmerksamst beobachtende Mentalist hin, sortiert alle, die er im Leben die Hand schüttelte und bekommt 7 Verdächtige heraus.

Darunter auch den Direktor Bertram, der unmöglich (Ohne erkannt zu werden)verkleidet im Gang des Hauptquartiers den Polizisten entgegenkommen und die verhaftete Sekretärin vergiften kann.
Und der selbst für meine armselige Beobachtungsgabe deutlich erkennbar mindestens um 15 cm zu groß und 30 kg zu schwer ist, um in die Gummikleidung zu passen, in der RED JOHN den am Boden liegenden und an den Sessel gefesselten Patrick aufhebt.

Also ich brauche keine Stunde, um alle in meinem Leben über den Weg gelaufenen auszusortieren, die mit Patrick-ähnlicher Statur körperlich in der Lage sind, anstrengungslos an den Sessel gebundene 70 kg hochzudrehen, ohne dass die Sesselbeine nachrutschen oder sich der ganze Körper verspannt. Sorry, der Mann hat den Sessel hochgedreht als wäre er leer- und das schafft kein Büroheini (nicht mal der Bertram mit >100 kg).
Soviel von einem, der nicht nur von seiner Frau als besonders unaufmerksam bezeichnet wird.
Also wird es mir sehr fad sein müssen, sollte ich die 5.Staffel auch noch kaufen

Veröffentlicht am 30.06.2014 18:18:47 GMT+02:00
Sagittarius meint:
Zitat :
" Man merkt der Serie immer mehr an, dass diese kein ganzheitliches Script hat. Wahrscheinlich war die Serie ursprünglich nicht für soviele Staffeln geplant, was man auch am Ende der dritten Staffel erkennt und der an den "Haaren herbeigezogenen" Wende zu Anfang der vierten Staffel. Man erkennt die Ideenlosigkeit der "Macher" in den immer gleichen Handlungsverläufen. Es gibt jemand der die Identität von Red John preisgeben kann und kurz vorher wird er getötet. Das geht nun schon von der ersten Staffel so und dient inzwischen nur noch diese anscheinend erfolgreiche Serie in die länge zu ziehen. "

Das war SO GENIAL RICHTIG ! ! !

Ja, genau so ist es ! Nach neuen Serien Formaten wie "The Wire", "Boardwalk Empire", "Borgias", "Sophranos" Kotzen mich diese Alten Serien Abläufe nur noch an. Jede Folge wird ein Fall Gelöst. Die Superhelden der Serie Laufen Schlafwandlerisch Sicher durch die Folgen und Lösen Fälle, da Fällt einem nichts mehr zu ein. Inklusive der Lösungen.
The Wire geht da einen neuen Besseren Weg :
Pro Staffel wird 1 Fall Gelöst.
Und das mit Tiefgang, Realistischen Darstellern, die Fehler haben, Menschen sind. Die Methoden vom "Mentalisten" sind ja ganz Lustig, aber für Hypnose braucht man lange Vorbereitungen, sowas geht eben NICHT "Einfach so" wie in dieser Serie.
Auch seine anderen Spielchen sind zwar Möglich, aber fehleranfällig.
@ SPK : Vielen Dank, für diese Bewertung !
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.8 von 5 Sternen (48 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (42)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 27,99 EUR 12,97
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 4.416.397