Kundenrezension

131 von 136 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein monumentales Meisterwerk!, 18. März 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Lawrence von Arabien (2 Discs) (DVD)
David Leans monumentales Meisterwerk „Lawrence von Arabien" wurde 1962 mit 7 Oscars ausgezeichnet, und gehört zu den Filmen, für die das Kino erschaffen wurde. Nur dort, im dunkeln Kinosaal, auf die großen Leinwand projiziert, entfaltet sich der ganze Zauber der imposanten, in Super Panavision 70 gedrehten Bilder der unendlichen und einsamen Wüsten Arabiens.
Doch da nur die wenigsten über ein eigenes Kino verfügen dürften, bietet die vorliegende DVD der restaurierten und ursprünglichen Fassung im Original Kinoformat, betrachtet auf einem großen 16:9 Fernseher, eine gute Alternative.
Denn leider wurde der Film 1962 direkt nach den erfolgreichen Premieren in London und New York grausam verstümmelt. Sam Spiegel überredete, aus Angst vor einem wirtschaftlichen Desaster an den Kinokassen, David Lean den Film um 10 Minuten zu kürzen. Aus 10 Minuten wurden 20 und schließlich fielen ganze 40 Minuten, ohne Rücksicht auf einen plausiblen Handlungsfaden, der Schere zum Opfer und landeten ungenutzt unter dem Schneidetisch. Für den Zuschauer war daher zum Beispiel die starke Veränderung von Lawrence Persönlichkeit, nach seiner türkischen Gefangenschaft, nicht oder nur sehr schwer nachzuvollziehen.
Der von Robert A. Harris und Jim Painten liebevollen Restauration aus dem Jahre 1987 ist es zu Verdanken, daß wir heute „Lawrence von Arabien" wieder in seiner ursprünglichen Fassung genießen können. Da die entfallenen Szenen damals allerdings nicht synchronisiert wurden, wird nun auch in der restaurierten deutschen Fassung von Zeit zu Zeit einmal englisch gesprochen. Dann erleben wir ein von Alec Guiness als Prinz Feisal hervorragend gesprochenes arabisches Englisch, das zu keiner Zeit lächerlich oder gestellt wirkt. Daher empfehle ich jedem, sich auch einmal die komplette englische Fassung des Films anzusehen.
Getragen wird der Film nicht zuletzt durch die hervorragenden Schauspieler Alec Guiness, Anthony Quinn und Omar Sharif um nur einige zu nennen. Auf der Suche nach einem noch unverbrauchten jungen Schauspieler für die Rolle des T. E. Lawrence fiel Sam Spiegels Wahl damals auf Peter O'Toole, der bis dahin nur in einigen kleinen Nebenrollen aufgetreten war. Für Ihn und auch für Omar Sharif (Doktor Schiwago) wurde „Lawrence von Arabien" der Beginn einer großen Kinokarriere.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 27.02.2008 14:13:43 GMT+01:00
Apicula meint:
Lieber unbekannter Kunde, Sie scheinen sich auszukennen mit der Materie. Ich habe eine Weile lange herumgeforscht um herauszufinden, ob die dieser Tage erschienene "Award Winner Collection"-Ausgabe Verbesserungen/ Veränderungen zu dieser Ausgabe bietet. Nach einer Weile habe ich es aufgegeben und dachte "Versuch macht kluch". hab diese neue Ausgabe also für 13Euro-paar-Gequetschte gekauft. Dann habe ich mich auf einen entspannten Heimkino-Abend gefreut, wurde aber in einer Hinsicht ein wenig enttäuscht: Die Ausgabe Februar 2008 enthält m.E. keine Szene mehr, als dieser UK-Import, die nachträglich hinzugefügten Szenen sind freilich weiterhin nicht ins Deutsche synchronisiert. - Wie Sie anmerken, spricht Sir Alec guinness ein gut verständliches arabisches Englisch.
Sollten Sie meine Nachfrage hier vorfinden, wäre ich über eine AW an meine e-Mail-Adresse sehr erfreut, denn die Kommentare hier nachzuverfolgen ist ein schieres Ding der Unmöglichkeit. :-( (eska-ätt-gmx.de )

PS. Welche Ausgabe-Art dieser DVD haben Sie eigentlich mit dieser Rezension bewertet? Ich habe festgestellt, dass amazon.de sich wieder einen neuen Jux ausgedacht hat und neuerdings bei DVDs sämtliche "deutsche" Asugaben sogar mit den UK-Ausgaben verlinkt. Das haießt, der Kunde hat GAR KEINE Ahnung, worauf sich der Rezensent bezieht. Mitunter eine sehr verfängliche Sache, denn unter anderem wurde auch die SUPERBIT-Ausgabe von "Lawrende Of Arabia" zu den anderen Ausgaben velinkt und die sollte sich doch merklich von den "gewöhnlichen" Ausgaben unterscheiden. - Sorry, wegen des ausufernden Kommentares ...
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.4 von 5 Sternen (168 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (126)
4 Sterne:
 (14)
3 Sterne:
 (9)
2 Sterne:
 (6)
1 Sterne:
 (13)
 
 
 
EUR 10,99 EUR 8,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Ein Kunde