Kundenrezension

24 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Wechselspiel der Gefühle, 16. September 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Automatic (Audio CD)
Keine Frage, sind VNV Nation die Könige des Futurepop und nach diesem Album können sie sich auf dieser Position behaupten. Dennoch merkt man spätestens seit dem letzten Album, dass die zunehmende Popularität der Band sich unweigerlich auf das Klangbild der Band ausgewirkt hat. Und das leider nicht immer nur zum guten. Die Melodien auf "Automatic" sind eingängier den jeh, auch die Lyriks werden meißtens höchsten Ansprüchen gerecht und doch ist es das "fröhlich Poppige" was langsam aber sicher in die sonst episch, düstere Klangwelt von VNV eindringt. Man darf Ronan nur wünschen, dass er VNV nicht einies Tages der Beliebigkeit der Chart-Musik preisgibt. Die Vorgängeralben haben hier ein klares Zeichen gesetzt. Automatic tut das nun nicht mehr und das beunruhigt mich als Fan nach wie vor sehr. Es fehlen die richtig tanzbaren Kracher, die melancholischen Balladen.
Daher diesmal, auch wenns als Fan natürlich schwerfällt, nur 4 Sterne.

Zu den Songs:

01. On-Air 6/10 Punkte
Erinnert SEHR an das Instrumental "Agent Orange" von Depeche Mode aus den 80ern. Ein gutes Intro, nicht mehr und nicht weniger.

02. Space & Time 9/10 Punkte
Für mich der stärkste Song des Albums. Kräftiger Refrain, die vielleicht besten Lyrics des ganzen Albums. Der Song ist ein Ohrwurm und bleibt im Gedächtnis.

03. Resolution 7/10 Punkte
Ein von den Synths her sehr interessanter Song, der durch seine poppige Aufmachung leider an Spannung verliert, was erst im letzten viertel wieder wett gemacht wird. Unterm Strich ein ganz guter Song mit eher mäßigen Lyrics.

04. Control 7/10 Punkte
Ein typischer VNV Song, der in erster Linie wohl Live funktionieren wird. Gut tanzbar, das härteste Stück der Platte, das sehr angenehm analog klingt. Leider kommen auch hier die Lyrics zu kurz.

05. Goodbye 20th Century 5/10 Punkte
Nettes Instrumental, leider fehlt die Spannung. Mich überzeugt er nicht.

06. Streamline 6/10 Punkte
Technisch interessanter Song, der Refrain ist eingängig, die poppigen Lyrics und die Melodie nehmen auch hier wieder dem Song seine VNV typische Kraft. Schade!

07. Gratitude 8/10 Punkte
Gefühlvoller Song, eigentlich eine ziemlich schnelle Ballade und endlich wieder überzeugende Lyriks. Der zweitbeste Song des Albums nach Space & Time.

08. Nova 6/10 Punkte
Zündet bei mir nicht. Die einzige langsame Ballade auf dem Album ist leider Lichtjahre von Nummern wie "Illusion" entfernt.

09. Photon 7/10 Punkte
Überzeugende Ballade. Zum Abschalten und Träumen.

10. Radio 7/10 Punkte
Nett, aber irgendwie ohne Höhepunkt
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 11 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 16.09.2011 21:57:24 GMT+02:00
Bryllyant meint:
Da sehen wir das Album ja relativ ähnlich. Dann gab es auch gleichmal ein "hilfreich" :-)) Im Moment bin ich irgendwie noch ein bißchen enttäuscht. Ich weiß zwar das das Album gut ist, aber irgendwie hatte ich mir noch was Besseres erhofft.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.09.2011 22:41:20 GMT+02:00
depeche1986 meint:
Geht mir genauso. Eigentlich würde ich eher eine 3.5 von 5 geben. VNV verlässt in meinen Augen langsam aber sicher den Stil, den sie eigentlich geprägt haben und der sie einzigartig gemacht hat. Ich weiß nicht ob es der Druck ist, den Fans unbedingt mit jedem Album etwas vollkommen anderes präsentieren zu müssen, aber der Satz "Schuster bleib bei deinen Leisten" trifft meines erachtens hier zu. Vieles Automatic hat man schonmal in der Form gehört. Und auch wenn der ein oder andere Song wirklich gut gelungen ist, atmosphärisch (und das macht für mich bei den VNV Albem vieles aus) rangiert diese Platte eher hinten.
Ich würde aber den Kopf nicht hängen lassen. Ronan experimentiert gern und Experimente können auch mal nicht so gut gelingen. Zumal die Messlatte mit Alben wie "Praise the Fallen" und "Empires" bei VNV schon so hoch gesteckt ist, dass es schwer ist das zu toppen..

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.09.2011 06:18:18 GMT+02:00
billard-21 meint:
Kann mich Deiner Rezension nur anschliessen. Und es stimmt schon: die Messlatte durch die Vorgänger-Alben sind, wie bei DM auch, unwahrscheinlich hoch.
Da Alan die Musik lebt und sie bei ihm aus dem "Inneren" kommt, wird er nach diesem kleinen oberflächlichen Ausritt bestimmt wieder in die richtige Richtung korrigieren.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.09.2011 17:41:46 GMT+02:00
PS3BluRay meint:
Also ich finde den Track "Nova" superschön und den besten vom Album. Sonst hätte ich mir mehr Songs ala "Suffer" und "Precipice" erhofft.

Veröffentlicht am 26.09.2011 15:46:14 GMT+02:00
Yusuke meint:
Photon ne Ballade? Ich fürchte, da hast du dich vertan. Auf alle Fälle ein sehr austauschbares Stück. genau wie das ganze Album. Space & Time ist zwar ein sehr guter Song...aber all das haben wir nun wirklich schon zur Genüge gehört. Insgesamt ist das Album sehr, sehr cheesy und glatt geworden. Zudem habn wir alles schon 1000x gehört. Die Texte klingen nach "VNV Nation Phrasen-Automat". Leider...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.09.2011 18:06:42 GMT+02:00
Ich wollte selber ne Rezi schreiben, aber du hast es auf dem Punkt gebracht. Denke genau wie du über das Album. Man hätte eher eine EP um den Song Space & Time bauen sollen und mit den Album noch warten

Veröffentlicht am 13.10.2011 19:22:39 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 13.10.2011 19:23:26 GMT+02:00
garak666 meint:
Die Cd ist klar in Tradition der letzten CD zu sehen.
Wer "Of Faith,Power and Glory" mag, wird vorauss. auch hier positiv eingestellt sein.
Auch ich geniesse lieber ältere Veröffentlichungen dieser Combo.

Was ich an dieser Rezension nicht nachvollziehen kann macht evtl. der Vergleich folgender Bewertung klar:
4-Sterne:
6 Punkte - 08. Nova
Zündet bei mir nicht. Die einzige langsame Ballade auf dem Album ist leider Lichtjahre von Nummern wie "Illusion" entfernt.
7 Punkte - 09. Photon
Überzeugende Ballade. Zum Abschalten und Träumen.

6 Punkte = "Zündet nicht"
7 Punkte = "Überzeugend"

ist zumindest für mich eine fragwürdige Aussage.

Veröffentlicht am 06.12.2011 14:20:43 GMT+01:00
guinnes meint:
...kann mich "depeche1986" leider nur anschließen, kein schlechtes album aber leider erkauft durch massenkompatible songs.
kann deshalb nur hoffen dass ronan und co. sich wieder mehrvom mainstream absetzen. in den usa werden sie von mehr "normalos" gehört, hier sind (waren?) sie eher eine szene band.

bitte wieder härtere song ala Honuor 2003, Chrome etc.

Guinnes

Veröffentlicht am 28.04.2012 11:23:45 GMT+02:00
Automatic ist ein Album, das sich erst beim zweiten Hören als wirkliche Perle erweist. Der Spagat zum einen dem intellektuellen Anspruch in den Lyrics, der Tanzbarkeit der Songs und den starken Vorgängeralben gerecht zu werden kann aber als gelungen bezeichnet werden. Die Stimmung ist durchgängig als gelöster, nicht so düster wie bei den vorigen Alben zu bezeichnen. Das tut den musikalischen Aspekten in der Qualität keinerlei Abbruch. Das Album hat Wucht, eine fast fröhliche Melancholie und - wie immer - einfach richtig gute Texte! Einzelne Songs herauszupicken erscheint mir nicht so sinnvoll, hier zählt eher das Gesamtwerk und das ist, glücklicherweise, als wirklich gelungen zu bezeichnen. Konsequente Weiterentwicklung zweier genialer Musiker! Keine Bewertung (12 von zehn Sternen und solch ein Blödsinn!) weil hier, wie auch sonst!, jede/r selbst eine Entscheidung treffen wird. Dies ist meine: gekauft! ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.05.2013 18:11:47 GMT+02:00
CB meint:
Oh je... egal bei welcher Musikrichtung... irgendwann kommt immer der Punkt Mainstream,... oder dergleichen...
Kann es nicht auch einfach mal sein, dass auch die Musiker älter werden und sich ihr eigener Musikgeschmack und damit -stil ändert?!?!
Im Grunde sollte man doch jeder Band, die man mag, Erfolg (ja, auch kommerziellen, auch Musiker haben keinen Bock von der Hand in den Mund zu leben) gönnen. Und wenn sich sie damit etwas anpassen... so what?!
Es ist nicht alles ausschließlich gut, was nur im Underground läuft!
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 1.797