Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Inspiration Shop Learn More sommer2016 Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

36 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Politische Theorie im Kino, 6. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Hannah Arendt - Ihr Denken veränderte die Welt (DVD)
Hannah Arendt, eine der großen Politikdenkerinnen des 20. Jahrhunderts, ist die Heldin in Margarethe von Trottas neuestem Film. Und Margarethe von Trotta traut sich was. Einen Kinofilm zu drehen – nein, nicht über das Leben von Hannah Arendt – sondern über die politische Theorie von Hannah Arendt, das ist zumindest wirtschaftlich mehr als mutig.

Hannah Arendt, die vor den Nazis aus Deutschland in die USA Geflüchtete, berichtete 1961 für den New Yorker über den Eichmann-Prozess in Jerusalem und gelangte beim Betrachten und Hören der Einlassungen des Angeklagten Adolf Eichmann zu der Auffassung bei dem Cheforganisator der Transporte in die nationalsozialistischen Vernichtungslager habe es sich nicht um einen Dämon gehandelt, sondern um einen ganz normalen Menschen, der noch nicht einmal übermäßig antisemitisch gesinnt wäre, sondern einfach ein Bürokrat, der nach seinem eigenen Verständnis lediglich die Gesetze des Deutschen Reiches umgesetzt habe. Hannah Arendt prägte dabei den Begriff “Banalität des Bösen”.

Von Trottas Film zeigt Hannah Arendt (gespielt von Barbara Sukowa) in New York im Kreise ihrer Freunde, mit denen sie über ihre Gedanken über den Nationalsozialismus diskutiert. Besonders nahe stehen ihr dabei ihr Ehemann Heinrich Blücher (gespielt von Axel Milberg) und ihr wissenschaftlicher Partner Hans Jonas (gespielt von Ulrich Noethen). In Jerusalem trifft sie einen weiteren engen Freund, den zionistischen Politiker Kurt Blumenfeld (gespielt von Michael Degen). Hannah Arendt tauscht sich mit ihren Freunden aus, diskutiert, debattiert und streitet mit ihnen.

Auch die Kontroverse über die Rolle der Judenräte im Rahmen der nationalsozialistischen Vernichtungspolitik wird in Hannah Arendts Freundeskreis ausgetragen; hier vertritt Hannah Arendt die These, die Judenräte hätten am Massenmord mitgewirkt. Und nicht nur diese These, sondern auch ihre Einschätzung des “Hanswurst” Eichmann erzürnt ihre Freunde und lässt diese sich von Hannah Arendt abwenden. Nur ihr Ehemann Heinrich Blücher (ein alter Kampfgefährte von Rosa Luxemburg, wie wir im Film erfahren) stärkt Hannah Arendt unverdrossen den Rücken.

Ein klein wenig aus der Spur gerät der Film in der rückblickartigen Schilderung der Liebesbeziehung der jungen Studentin Hannah Arendt zu ihrem Hochschullehrer Martin Heidegger. Hier wird für einen Moment ohne Grund die Konzentration auf Hannah Arendt und die Eichmann-Debatte aufgegeben. Ob die Affäre mit dem späteren Nazi Heidegger irgendeinen Einfluss auf Arendts Theorie der “Banalität des Bösen” hatte, das vermag der Film nicht zu erklären.

Ein Film, der einer Denkerin nicht nur beim Reden zuschaut, sondern in einzelnen Szenen sogar beim Denken selbst – kann das funktionieren? Die Antwort ist: ja, es funktioniert. “Hannah Arendt – Ihr Denken veränderte die Welt” ist ein äußerst spannender Film, ein Denkmal für Hannah Arendt, ein reifes Kunstwerk von Margarethe von Trotta und ein ein Film über Intellektualität, die furchtlos ist und sich nicht korrumpieren lässt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 19.12.2014 00:53:28 GMT+01:00
Thomas Kniese meint:
Ihre Rezension gefällt mir gut und erspart mir die Arbeit selbst Worte für diesen Film zu finden. Mir hat der Film gut gefallen und er ist es wert mehrfach geschaut zu werden, denn meistens "sieht" und hört man dann noch mehr als beim einmaligen Betrachten, vor allem bei einen solch "schwierigen" und schwerwiegendem Thema.
‹ Zurück 1 Weiter ›