Kundenrezension

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wonderful Wunderlich, 30. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Electrola-Querschnitte 1960-63 (Audio CD)
Anybody old enough to remember Fritz Wunderlich doesn't need convincing that this was one of THE great 20th-century voices. If he hadn't died at such a ridiculously young age, he might well have become THE voice of the century. In this 7-CD collection we hear him in "Don Giovanni", "Butterfly" and "Bohème" (delicious), but also in the much rarer "Mignon" (a treat!) and the utterly adorable "Martha" (where he finds a congenial partner in Anneliese Rothenberger). If you love opera for the music and not for the stars, it's a must. This was a man who who didn't need anything else but his voice to become immortal. It's a beautiful memento to the time when you didn't need to see an opera to adore the singers. It's magic, pure and simple.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 13.04.2012 10:39:34 GMT+02:00
K.H. Friedgen meint:
Hallo Frau Hasenbichler,
Sie haben eine sehr schöne und lesenswerte Rezension zu diesem 7 CD-Album geschrieben.
Trotzdem habe ich Ihnen einen Minuspunkt gegeben, und ich will Ihnen auch offen sagen warum: Müssen Sie in einem deutschen Musikforum wirklich Ihre Gedanken in englischer Sprache äußern? Welchen Sinn soll das haben? Ich bin sicher, dass mindestens 80 % der infrage kommenden Leser, die meist der älteren Generation entstammen, Ihren Beitrag nicht verstehen. Zudem: Ist die Sprache Goethes, Schillers und Lessings so schlecht dass man sie nur noch als "Lokalkolorit" gelten lassen kann?
Sie tragen einen schönen deutschen Namen, warum schämen Sie sich Ihrer Muttersprache? Ich kann ja noch nachvollziehen wenn Sie englischsprachige Bücher in englisch rezensieren, aber sieben deutsch gesungene Querschnitte mit Fritz Wunderlich aus Kusel in der Pfalz in englisch zu besprechen, da ist meine Toleranzgrenze eindeutig überschritten! Fast kommt mir der böse Verdacht dass Sie hier im Ihren Sprachkenntnissen glänzen wollen. Haben Sie das wirklich nötig??

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.04.2012 10:00:18 GMT+02:00
Kann mich meinem "Vorredner" nur anschließen!
Könnte es sein dass Sie in der Werbebranche tätig sind? Am besten ändern sie gleich Ihren Nachnamen in Rabbit-Bichle. Klingt doch so viel abgehobener, vor allem ist es "in"!!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

5.0 von 5 Sternen (5 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 1.108.520