Kundenrezension

5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht gut, nicht schlecht, 17. Juli 2008
Rezension bezieht sich auf: Wake the Sleeper (Audio CD)
Hallo zusammen. Nachdem ich alle Alben der Band mein eigen nenne, habe ich einen gewissen Vergleich und denke, zum aktuellen Output etwas sagen zu können. Meiner Ansicht nach ist das Album mittelmäßig und zwar nicht hinsichtlich der Produktion, sondern was die Songs an sich betrifft.
Nur etwa die Hälfte der Songs - die ersten 4 sowie Ghost of the ocean und Shadows bleiben im Gehörgang hängen, der Rest ist so lala. Was für mich den Unterschied zu den letzten beiden Alben ausmacht, sind absolute Heep -
Perlen wie Between two worlds von Sonic Origami oder eigentlich 80 Prozent des Sea of light-Albums sowie die Mischung aus Balladen und Rockern. Verglichen mit anderen Bands trotz ist Wake the sleeper trotzdem ein überdurchschnittlich gutes Album geworden, weil es handgemacht wurde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 04.08.2008 15:46:03 GMT+02:00
Es ist schon erstaunlich, wie ein einziges Album auf völlig verschiedene Geschmäcker trifft.
Allesamt, die hier geschrieben haben, sind Heep-Fans, aber die Bewertungen reichen von totaler Begeisterung bis hin zu niederschmetternder Kritik.

Darum habe ich jetzt noch einmal diese Rezi ausgesucht, weil sie recht objektiv an die Sache herangeht. Fair ist, dass hier zwar auf eine gewisse Mittelmäßigkeit eingegangen wird, aber dennoch der Verfasser zum Schluss kommt, es handele sich um ein gutes handgemachtes Album. Und genau darauf will ich hinaus. Es klingt nach Heep, es ist schön rockig und der Sound ist genial. Ich bin Klangfan und weiß, wovon ich rede. Gerade Rockproduktionen sind leider oftmals überkomprimiert und schlecht aufgenommen (Hauptsache laut !)...

Hier klingt alles wie Live und das macht riesigen Spaß ! Das allein rechtfertigt diese CD.
Natürlich weiß ich auch, dass kommerziell diese CD völlig unbedeutend sein wird. Schade, aber nicht zu ändern. Ich hoffte zwar, das sich, ähnlich wie bei Whitesnake, noch mal ein kleiner Verkaufsschub einstellen würde und Wake The Sleeper vielleicht doch noch mal, wie damals Sea Of Light, in die TOP 100 reinrutscht. Fehlanzeige. Macht aber nichts.

Ich finde, dass es genug Songs auf Wake The Sleeper gibt, die im Gehörgang bleiben müssten. Nicht nur die ersten vier. Top - Song ist für mich eindeutig What Kind Of God und letztlich das geniale War Child !
Am Anfang dieses kraftvoll rüberkommenden Songs klingt's sogar ein bißchen wie eine Mischung aus U 2 (Gesang) und Deep Purple (Rhythmus und Hammond) ! Genial einfallsreiche Rockkomposition ! Auch wenn nicht vorne auf dem Cover Uriah Heep draufstehen würde...
Liebe Grüße
Martin Böhmer
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 297.482