Kundenrezension

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gamma Ray - Empire of the Undead, 6. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Empire of the Undead (Special Edition) (Audio CD)
Da auf Youtube und Facebook schon mehr als ausführlich über die Hintergründe und die turbulente Entstehungsgeschichte des Albums berichtet wurde gehe ich es einfach mal Track by Track durch:

Avalon - einen Opener mit Überlänge haben Gamma Ray zuletzt auf Land of the Free II gebracht. Wellengeräusche und ruhiger Klargesang leiten den Track ein und sobald dann das Hauptriff einsetzt steht die Marschrichtung fest. Avalon ist ein Hymnischer Midtempotrack mit großer Hook und vielen (gelungenen) Breaks ab der zweiten Hälfte, ganz im Stile von Rebellion in Dreamland und Armageddon. Insgesammt ist Avalon jedoch ein eher gelassener Song und ein guter Einstieg in das Album.

Hellbent & Pale Rider - Ziemlich Heavy geht es mit den Tracks 2 und 3 weiter. Hellbent ist im ganzen ein ziemlich thrashiges Stück dass jedoch dank seiner melodischen Bridge immernoch stark zum mittsingen anregt. Abschließend ein kurzes Solo ohne dass das hohe Tempo gedrosselt wird, gefolgt von einer etwas ruhigeren Bridge und einer wiederhohlung der Hook. Hellbent und Pale Rider sind gesanglich ähnlich rauh wie Heart of the Unicorn (2001, No World Order - desshalb stehen sie für mich auch als Einheit), letzterer kommt aber eine ganze Spur rockiger daher als Hellbent und verursacht bei mir richtig gute Laune. Manch einer eschoffiert sich hier über Kais kratzige Vocals, mein Eindruck als langjähriger Fan der Band ist jedoch; Kai klingt hier so losgelöst und rotzig wie auf Walls of Jericho - gefällt mir richtig gut. Pale Rider ist bisher mein Lieblingssong auf Empire of the Undead.

Born to Fly - Track 4 ist bei weitem nicht so episch wie der Titel vermuten lässt - stattdessen handelt es sich bei Born to Fly um einen fröhlichen kleinen Rocksong mit locker-dynamischem Gesang. Als Filler würde ich ihn aber nicht bezeichnen, eher als einen Spätzünder den ich mittlerweile jedoch nicht mehr missen möchte.

Master of Confusion - I want out 0.2, viel mehr lässt sich über den Song und darüber wie gut er ist nicht sagen. Bereits nach den ersten Tönen fällt auf dass Master of Confusion auf weiten Strecken dem Schema seines großen Bruders folgt, allerdings finde ich das nach rund 25 Jahren mehr als in Ordnung, zumal die Band sich hier lyrisch selbst auf die Schippe nimmt. Eine starke Nummer!

Empire of the Undead - Dem Titeltrack merkt man sein Alter deutlich an. Empire of the Undead ist absolut old-school und das Riff transportiert einen energischen Vibe der an Motörhead zu Glanzzeiten erinnert. Dabei fällt sofort auf mit was für einer Authentizität er von Gamma Ray vorgetragen wird, und dass in einem Atemzug mit Avalon oder der folgenden Ballade.

Time for Deliverance - Eine typische Ballade die dank eines großartigen und verträumten Solos jedoch kein bisschen wehtut.

Demonseed - Ein abwechslungsreicher Track der von stampfenden Stakatto Rythmen in den Strophen in eine untypische, kurze Hook übergeht die mir persönlich gut gefällt. Ab der zweiten Hälfte setzt ein großartiges Solo ein und im letzten Drittel wird es ganz ruhig; die Drums wirken distanziert und bauen Spannung auf, vereinzelte, kaum verzerrte Akkorde und entspannte Vocals die sich langsam steigern und schlussendlich zur letzten Wiederhohlung der Hook überleiten.

Seven – Wieder eine eher rockige Nummer, dynamisch wie Born to Fly, etwas flotter und ein wenig klassischer. Ich finde der Track hätte auch gut auf ein Keeper Album gepasst.

I will return – Eingeleitet von einem kurzen Schwarzenegger Sample („I'll be back“) ist I will return vielleicht der Track der am ehesten an die vergangenen 2, 3 Alben erinnert. Schnell, hymnisch, typischer Melodic-Speed Metal und trotz seiner 6 Minuten viel zu schnell vorbei (immer ein gutes Zeichen). Das rund zweiminütige Solo ist herrlich und die Hook zählt ebenfalls zu den besten des Albums.

Built a World – Mysteriös und sphärisch rockt sich das abschließende Built a World durch die erste Strophe und hinein in eine abermals ganz, ganz starke Hook. Ein verträumter midtempo Track mit kurzem, bluesigem Solo, anschließenden Star Trek Synthies und einem ganz abruptem Ende. Ein passender Abschluss. Dem folgen noch (sehr gute) live Versionen von Avalon und The Spirit sowie die Demoversion des Titeltracks.

Empire of the Undead ist ein abwechslungsreiches und untypisches, weil erfrischend altbackenes Album. Gamma Ray wirkten zwar nie wirklich steril, haben über die letzten Jahre hinweg aber ein klein wenig darauf hingearbeitet – Empire of the Undead wirkt dagegen wie ein Schritt zurück zu den Anfängen der Band als, damals noch mit Ralf an den Vocals, rockende Klassiker wie the Spirit oder One with the World entstanden. Kai Hansen klingt hier so jugendlich und unbekümmert wie schon seid langem nicht mehr und auch den Solos und Breaks wird wieder deutlich mehr Freiraum eingeräumt. Ein verdammt starkes Album. Die Bonusversion als Boxset kann ich nur Empfehlen. Sie kommt nebst Album noch mit einem T-Shirt (Qualitativ hochwertig, Größe L, macht in echt mehr her als auf den Bildern), einem Poster, 2 Bonustracks auf Vinyl, 6 Fotos der Band und einer DVD. Diese enthält eine sehr sehenswerte Tour durch die Ruinen des niedergebrannten Studios vermengt mit den Livesongs der Pre-Listening Session und einem kurzen Interview mit Kai Hansen. Gerade wegen seinem Fokus auf der Frühgeschichte der Band (also die 90er) wirkt Empire of the Undead auf den Ersteindruck vielleicht ein wenig unspektakulär, nach und nach entfalten sich die 11 Songs aber zu potentiellen Klassikern von denen es sicher viele ins Live-Set der Band schaffen werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 12.904