Kundenrezension

566 von 663 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erst lesen - dann lieben oder hassen!, 9. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Deutschland von Sinnen: Der irre Kult um Frauen, Homosexuelle und Zuwanderer (Broschiert)
Eines vorweg: ich hab es tatsächlich - gründlich - gelesen. Was man ganz offfensichtlich von vielen (allen?) 1-Stern aber auch so mancher 5-Stern Rezension nicht behaupten kann.

Ich verfolgte Akif's Postings auf Facebook schon eine Weile. Manche sind auch mir als Liebhaber deutlicher Worte zu hart, manche gehen am Thema vorbei. Manche überschreiten die Grenze zur Beleidigung. Dieses Buch definitiv NICHT. Man merkt den Texten die Besänftigung durch einen Lektor und die Rolle eines Verlagseditors durchaus an. Und das im positiven Sinne.

Zum Inhalt: anders als von den Medien dargestellt ist dieses Buch weder ein Werk des Ausländer- noch des Schwulenhasses. Ganz im Gegenteil. Akif Pirincci glänzt mit einer naiv erfrischenden Liebe zu diesem Land, die keinem hier Geborenen mehr so von den Lippen käme, dabei aber in jeder anderen Nation das Normalste von der Welt darstellt. Als Bewohner der Grenzregion zu Dänemark ist mir ausufernder Nationalismus von unseren nördlichen Nachbarn sehr wohl bekannt - von der dänischen Flagge am Weihnachtsbaum bis zu Fußballschlachtliedern, die nichts als rot und weiß feiern. Ein Nationalstolz, der auch leicht in Deutschenhass umschlägt, wenn Alkohol fließt und die Nächte länger werden. Akifs Vor- und Schlussworte indes sind einfach nur eine Liebeserklärung, die ohne Ausgrenzung daherkommt und keine Erniedrigung des Nachbarn benötigt.

Dazwischen beschäftigt er sich mit der Migranten-/Islamlobby, der Huldigung der Homosexualität durch Medien und universitäre "Forschung" sowie der Beziehung zwischen Mann und Frau. Und genau in letzterem zeigt er seine ganze geballt Stärke. Ein Thema, das in der öffentlichen Diskussion zu diesem Buch überhaupt keinen Platz einnimmt, schimmert tatsächlich in jedem Kapital durch. Die Zerstörung der Mann-Frau Beziehungsbalance, des natürlichen Versorgerprinzips und all die gesellschaftlichen Auswirkungen, die es mit sich bringt. Und das weder das einstige (Mann) noch das neue (Frau) starke Geschlecht dadurch eine Besserung der Gegenwart erfahren hat.
Gegen Homosexuelle wird kein einziges mal gehetzt, im Gegenteil drückt er mehrfach und deutlich seine Toleranz auch und grade gegenüber dieser Gesellschaftsgruppe aus.Gegen Kampflesben, Genderfaschisten und Steuersubvention für die Gesellschaft nicht voranbringende Kunstbeziehungsformen allerdings findet er klare Worte, die man sich eigentlich von der einzigen angeblich konservativen Partei dieses Landes manches mal wünschen würde. Das gleiche gilt für das Thema Abtreibung, das in den Medien überhaupt keine andere Meinung als ein klarer PRO mehr zulässt, will man nicht als reaktionär und überholt gelten oder gleich auf eine Stufe mit der Rassenpolitik der NS Zeit genannt sein.

Vieles von dem was Akif schreibt haben andere - ja, auch Sarrazin - besser und klarer mit Zahlen unterfüttert, statistisch nachgewiesen und mit Fußnoten und wissenschaftlichen Belegen unterfüttert. Das spart sich der Autor. Stattdessen bringt er einfach vieles auf den Punkt, zitiert lediglich führende Köpfe von Genderforschung und Migrantenlobby oder den Grünen, um uns den tagtäglich zelebrierten Wahnsinn dieser Zeit vor Augen zu halten. Deutlich. Klar. Mit Schaum vor dem Mund.

Das, was TAZ, Welt und andere kritisieren, wovon sich OTTO als Verlaginhaber distanziert ist genau das, was dieses Buch überhaupt in die Schlagzeilen gebracht hat: offene und ehrliche Worte eines in Istanbul geborenen Türken, der dieses Land liebt und es nicht an einen gesellschaftlichen Raubbau verlieren will. Um das Buch zu genießen muss man nicht mit jeder seiner Ansichten dacor gehen. Aber man muss es halt zumindest lesen, bevor man es niedermacht, dagegen hetzt oder es sogar verboten sehen will.

Wider dem Meinungsdiktat. Danke dafür, Akif!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 5 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 141 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 09.04.2014 10:43:09 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 09.04.2014 11:18:39 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 09.04.2014 11:09:09 GMT+02:00
Bücherbär meint:
OTTO als Verlagsinhaber? Otto hat Manufactum gekauft, aber doch nicht Manuscriptum. Und wo hat Otto sich distanziert? Bitte um Erklärung.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.04.2014 11:21:35 GMT+02:00
Hauke Stammer meint:
Aus der Huffington Post:" Pirinçcis Buch ist nämlich in der "Edi­tion Son­der­wege" erschie­nen... Diese "Edition Sonderwege" ist ein Imprint von Manu­scrip­tum, einem Verlag, der seit 2008 Eigen­tum der Thomas-Hoof-Gruppe ist. Und die untersteht dem Manufactum-Gründer Thomas Hoof. ... Manufactum selbst gehört inzwischen zur Otto Group und nicht mehr Thomas Hoof."

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.04.2014 11:26:44 GMT+02:00
Bücherbär meint:
Jetzt steht es in der Zeit. Otto distanziert sich vom Firmengründer Hoof, also von der Person Hoof. Der Verlag hat aber nichts mit Otto zu tun, den Verlag hat Hoof bei Verkauf von Manufactum behalten. Egal. Danke jedenfalls.

Veröffentlicht am 09.04.2014 11:30:05 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 09.04.2014 11:38:30 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.04.2014 11:39:18 GMT+02:00
AustrianGirl meint:
Hallo muskulor,
Manager sind nicht per se böse, wir sind ja hier nicht im kommunistischen Märchenland. Und die Großbanken "ficken" mit den Systemparteien, wenn wir schon bei dieser volksnahen Sprache bleiben wollen. Und Amazon ist auch ein Konzern, und diesen nutzst du gerade für deinen seltsamen Kommentar. Ich bin übrigens großteils Hausfrau, mein Mann geht arbeiten. Ich bin sehr glücklich darüber, da mir viel Zeit für meine Kinder und mich selbst bleibt. Was soll daran verkehrt sein?
Mit den Geheimdiensten gebe ich dir vollkommen recht. Aber das zeigt doch nur, wie tief der Kopf der Systemparteien im Arsch der US-Amerikaner steckt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.04.2014 12:01:22 GMT+02:00
muskulor meint:
HAHA und schon ist mein Kommentar weg. War ich zu weit von Thema abgekommen. Vergib mir Amazon!
Ich wollte nur wissen welche Balance er meinte. Natürlich ist es schön, wenn man nicht arbeiten muss und einen Partner hat, der einen versorgen kann. Aber dies sollte nicht am Geschlecht festgemacht sein. Und obgleich das Buch vielen Lesern und Nochlesern aus der Seele spricht, sollte mein Kommentar darauf hinweisen, dass die im Buch angeführten Themen zwar teilweise (mMn) erwähnenswert sind, jedoch nur oberflächliche Probleme ansprechen.
PS: Ja Amazon ist ein Konzern und wir Kunden können ihn zu einem besseren Konzern machen. Aber nur wenn wir wollen!

Veröffentlicht am 09.04.2014 12:10:44 GMT+02:00
Francesco meint:
Gute und unaufgeregte Rezension, welche die Kaufentscheidung fördert.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.04.2014 12:15:16 GMT+02:00
AustrianGirl meint:
Hallo muskulor, unabhängig von unserer Diskussion - bei mir löscht Amazon seit heute auch ständig Kommentare. Ich habe keine Ahnung warum. Und das Frauen Kinder bekommen und als Mutter sie dann auch gerne erziehen möchten, hat sehr wohl mit dem Geschlecht zu tun.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.04.2014 21:38:26 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 09.04.2014 21:38:50 GMT+02:00
Hauke Stammer meint:
@Francesco: Danke! :)
‹ Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 15 Weiter ›

Details