Kundenrezension

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Flach, mit wenig Tiefgang und Nachhall, 28. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Ein Riesling zum Abschied: Kriminalroman (Taschenbuch)
Die Idee Krimi und Wein zu verbinden, und dabei ein wenig Atmosphäre der Weingegend einzufangen ist ja durchaus ganz nett.
Leider ist das Buch für meinen Geschmack unterdurchschnittlich von Story und Spannung, und die Charactere sind für mich recht unglaubwürdig.
Stilistisch eine Aneinanderreihung von Plattitüden, die ich in jedem Weinführer nachlesen kann. (Ich hab sie nicht gegoogelt,, aber ich bin sicher, ich werde fündig). Also echt kein Highlight, ich war froh als ich durch war und wieder etwas neues lesen durfte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 22.04.2012 15:10:05 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.04.2012 21:52:22 GMT+02:00
Grischa meint:
Diese Rezension bestätigt auch meinen Eindruck den ich von diesem Buch gewonnen habe. Darüberhinaus ist hier an manchen Stellen sehr schlecht recherchiert worden, denn fachlich sind dort einige Fehler zu finden. Z.B. ist seit mittlerweile fast 20 Jahren bekannt, dass der Müller-Thurgau keine Kreuzung zwischen Riesling und Silvaner ist. Die Einschübe zum Thema Wein finde ich sehr oft ein wenig aufgesetzt und haben nicht immer direkt mit der Handlung zu tun. Am meisten hat mich aber am ganzen Buch gestört, dass hier der ökologische Weinbau als gut und der konventionelle Weinbau als schlecht eingestuft wird. Eine differenziertere Auseinandersetzung mit dem sehr komplexen Thema wäre durchaus angebracht gewesen.
Habe das Buch auch deshalb gelesen, da ich selbst Oenologie in Geisenheim studiert habe. Vor allem die Atmosphäre des Studiums und die Beschreibung des Rheingaus hat Paul Grote sehr gut getroffen und ich fühle mich in die Zeit zurückversetzt. Insgesamt aber leider eines der schwächeren Bücher von Paul Grote.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

3.7 von 5 Sternen (18 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 9,95
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 458.806