Fashion Sale Hier klicken 1503935485 Cloud Drive Photos Learn More Indefectible Sculpt Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Leontyne Price zum zweiten, 3. Februar 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: La Forza Del Destino - The Sony Opera House (Audio CD)
Bei Aufzählungen der besten Sängerinnen der Leonora auf CD wird neben Renata Tebaldi, Maria Callas und Martina Arroyo immer auch der Name Leontyne Price fallen - aber eigentlich fast immer im Zusammenhang mit ihrer ersten Aufnahme der Oper unter Thomas Schippers mehr als 10 Jahre früher, während diese Einspielung unter "ferner liefen" rangiert.

Dabei kann sich das Gesamtpaket durchaus sehen lassen:

Der junge Placido Domingo hat im Vergleich zu Richard Tucker in der älteren Aufnahme nicht nur die schönere Stimme, er verkneift sich auch die etwas enervierende Emphase des Amerikaners. Sherrill Milnes muss sich ebenfalls nicht hinter Robert Merrill verstecken, seine hemdsärmelig athletische Art zu singen passt zu dem Charakter des glühenden Rächers Don Carlo sogar ausgezeichnet. Fiorenza Cossottos Preziosilla steht der brillanten, sehr jugendlichen Shirley Verrett technisch in nichts nach, klingt aber erwachsener, welterfahrener. Abt und Mönch schließlich sind ebenfalls mehr als ordentlich besetzt.

Chor und Orchester sind in beiden Aufnahmen erstklassig, die Tempi und rhythmischen Vorstellungen beider Dirigenten nahezu identisch.

Und damit hängt es an Price. Ihr merkt man ein Jahrzehnt auf den großen Bühnen der Welt leider doch an: Wer die erste Aufnahme nicht kennt, wird sich von der ausgefeilten Interpretation, den vielen Farben und dem warmen, bronzenen Grundklang ihrer Stimme mitreißen lassen. Im direkten Vergleich jedoch klingt die Stimme hier dicker, schwerer, weniger flexibel, die Höhe nicht mehr mühelos. Dazu kommen gewisse rhythmische Freiheiten (z. B. im "Madre, pietosa vergine") und leichte Intonationstrübungen.

Und so muss man am Ende feststellen: Wer Price in Topform hören will, muss tatsächlich die alte Aufnahme nehmen, auch wenn die übrige Besetzung dieser Aufnahme teilweise sogar (noch) besser ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 16.04.2012 07:48:12 GMT+02:00
FJC meint:
Es hängt nicht nur an Price, sondern auch am Dirigenten: Schippers ist einfach definitiv der bessere und idiomatischere Verdi-Dirigent.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.02.2015 03:02:28 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 20.02.2015 03:12:15 GMT+01:00
Henning meint:
Nein, zu der Anmerkung von FJC. Und das nicht, um Schippers ausgezeichnete Leistung zu schmähen. Aber Vully hat einfach recht,wenn er die Gemeinsamkeiten mehr hervorhebt. Auch Jimmy Levine ist ein Musiker mit sehr viel Theaterblut. Er lebt und liebt in der romantischen Oper. Und seine Verdi Einspielungen sind in aller Regel orchestral erstrangig. Warum immer dieses schwarzweisse entweder oder.? Du sollst keine Götter neben einem haben? Das Falscheste überhaupt, nicht nur in der Kunst!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

vully
(TOP 500 REZENSENT)   

Ort: Neuhausen

Top-Rezensenten Rang: 438