Kundenrezension

12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Himmelswesen, Höllenmonster, Kleinwagen und schwarze Messen, 2. März 2005
Rezension bezieht sich auf: Angel of Retribution (Audio CD)
Das ist es also, das wohl am sehnlichsten erwartete Metal-Album der letzten 15 Jahre. Nun, der erhoffte Überhammer ist es nicht geworden, aber auch nicht die befürchtete "Demolition" einer Legende. Nicht nur das altbekannte Priest-Logo (in leicht abgewandelter Form) auf dem Cover macht klar, daß wir es hier mit den EINZIG wahren Priestern des Metal zu tun haben. Auch die Painkiller-artige Doublebass-Attacke von Scott Travis im Opener "Judas Rising" soll uns gleich richtig einstimmen. Geile Soli von Glenn und K.K. zeigen, daß sie nichts verlernt haben. Auch Rob Halford ist in Hochform, auch wenn er sich mit seinen typischen eierkitzelnden Schreien zurückhält.

"Deal With the Devil" ist eine schnelle Nummer, die auch jedes Album der Achtziger bereichert hätte. Glenn und K.K. wieder in Höchstform. So etwas wie Euphorie macht sich in den alten Knochen des Schreibers breit.

Als nächstes kommt das auch als Single erschienene "Revolution", das einige schon kennen dürften. Wenn das nicht ein Live-Klassiker wird, dann weiß ich nicht.

"Worth Fighting for" gibt sich dann überhaupt nicht kämpferisch. Ziemlich durchschnittliche (für JP-Verhältnisse) Midtempo-Nummer ohne Höhepunkte. Wie eine Fahrt mit einem VW Golf mit 50 km/h auf einer Hauptstraße. Zuverlässig, aber der Kick fehlt.

"Demonizer" hat wieder Scotts Doublebass-Arbeit. Rob singt "The Painkiller Rises Again". Nun, er versucht es zumindest. Und beinahe gelingt es ihm auch. Wieder überragende Gitarrenarbeit von Glenn und K.K., und auch Rob zeigt hier, daß er es immer noch kann.

"Wheels of Fire" ist wieder sehr straight, sehr midtempo und sehr vorhersehbar. Aber besser als "Worth Fighting For", weil Glenn und K.K...ihr wißt schon.

"Angel" ist eine Ballade, komplett mit Akustikgitarren und Keyboards. JP sind keine Balladenband. Wer darauf steht, sollte lieber die Scorpions hören. Trotzdem, einer ihrer gelungeneren Versuche in dieser Richtung.

Scotts Doublebass, die Dritte. "Hellrider" ist das beste Uptempo-Stück des Albums. Ein Hauch von Iron Maiden läßt sich heraushören. Vielleicht hat Rob ja von Bruce Dickinson ein paar Tipps gekriegt.

"Eulogy", mit weniger als drei Minuten das kürzeste Stück des Albums, klingt wie ein Intro von Manowar mit Piano, schwebenden Keyboards und einem mystischen Text. Ein Intro ist es praktisch auch, denn es leitet den letzten Song ein, der für mich den Höhepunkt darstellt.

Das dreizehneinhalbminütige "Lochness" klingt, als wäre Rob Halford bei Black Sabbath eingestiegen. Tonnenschwere Riffs über einen tonnenschweren Slow-Beat. Vielleicht nicht, was man von Judas Priest erwartet, aber Iommi & Co. wären stolz darauf, wäre ihnen das eingefallen, und JP können es auch sein. Rob variiert von dämonischen Tief- bis zum für ihn so typischen Hochgesang, von laut bis sanft. Dazu ein Refrain, der sich im Ohr festkrallt, ob man will oder nicht. Das Gitarrensolo ist überirdisch, und die 13 Minuten vergehen wie im Fluge. Ich bin gespannt, ob, und wenn, wie es live umgesetzt wird.

Das Fazit: Ein Comeback mit Höhen und Tiefen, und wir wissen, daß sie es noch besser können. Aber wir sollten allen Metal-Göttern danken, daß es Judas Priest in dieser Formation wieder gibt. Und wer weiß, vielleicht setzen sie mit dem nächsten Album noch eins drauf. Es bleibt spannend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 15.08.2008 23:03:00 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 15.08.2008 23:06:21 GMT+02:00
Rocka Rolla meint:
Ja!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Berlin

Top-Rezensenten Rang: 2.083