Kundenrezension

16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ENTBLÄTTERUNG EINER ROSE, 31. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Tales from the Realm of the Queen of Pentacles (Audio CD)
Bei Suzanne Vega denke ich immer sofort an zarten, zerbrechlichen Folkpop, an eine leise Akustikgitarre, eine melancholisch-traurige Stimme. Warum? Weil ihre beiden bis heute größten Hits genau diese Bilder transportieren. „Tom's Diner“, das berühmte Lied über Toms Restaurant in der 112. Straße, Ecke Broadway in New York City sowie natürlich zuvorderst „Luka“, jenes traurige Lied über einen misshandelten, neunjährigen Jungen, der fiktiv ein Stockwerk über Vegas Wohnung gewohnt hat.

Auf ihrem neuen Album, dem ersten nach „Beauty & Crime“ (2007), finden sich ähnlich wunderschöne, teils brillante Stücke. „Crack in the Wall“ beispielsweise. Der ruhige Opener reiht sich nahtlos in die so typischen Vega-Songs ein, auch wenn er im Mittelteil mit marschierenden Drums aufhorchen lässt. Oder „Portrait of the Knight of Wands“: intim, berührend, entrückend ist diese traumhafte Songperle. Die Saiten der akustischen Gitarre klingen noch genauso lange nach wie sich Suzannes Stimme wärmend ins Ohr schmeichelt.

Doch diesmal sind solche herzzerreißend-schönen Balladen nur eine, die bekannte Seite der Vega. Auf ihrem ersten Studioalbum seit sieben Jahren mit dem mystischen Titel „Geschichten aus dem Reich der Königin der Pentagramme“ atmet die mittlerweile 54-jährige Singer-Songwriterin nämlich auch einen neuen Spirit, einen so ganz anderen als früher. Nicht mehr den von Einsamkeit, von Zurückgezogenheit wie insbesondere auf ihrem zweiten Album „Solitude Standing“ von 1987, sondern den von Lebensbejahung, diesen Schritt hinaus zu den Pulsadern der Menschen, den der Fähigkeit, Kontakte zu schließen und Anschluss zu finden. Willkommen in der Welt der sozialen Netz-Werke, Suzanne! Jeder der insgesamt zehn Songs erzählt eine wundersame Geschichte, die laut Vega von der materiellen und spirituellen Welt handelt und davon, wie diese sich kreuzen. „Fool's Complaint“ ist so ein, leider viel zu kurzes Stück, dass knappe drei Minuten Lebensfreude pur versprüht.

Vega fächert mit dem Album ihren breiten Musikgeschmack auf und nimmt uns mit auf eine Reise durch ihre ungemein reizvollen Klangwelten. Hier gitarrenlastige Songs, die den Einfluss von den Rolling Stones oder Bob Dylan deutlich machen („Silver Bridge“, „Laying on of Hands/Stoie 2“); dort soulige Streicherpassagen („Song of the Stoie“) und Trompetenklänge (der wunderschöne Schlussakkord „Horizon“), akzentuierten Background-Gesang und den für Suzanne Vega so typischen Folk-Elementen. Bei „Don't uncork what you can't contain“ mischen sich sogar arabische Klänge unter. Für diesen Song hat sich der bekennende HipHop-Fan Vega zum ersten Mal auf unbekanntes neues Terrain gewagt und sampelte den 50 Cent-Hit „Candy Shop“. Das düster daherkommende, tatsächlich jedoch ironisch gemeinte „I never wear white“ ist ein Stück, das auch Sheryl Crow gut zu Gesicht stehen würde.

Das Album ist facettenreich produziert, als hervorragende Studiomusiker standen ihr unter anderem Bandmitglieder von David Bowie, Bob Dylan und Peter Gabriel zur Seite. „Tales from…“ ist ein leises, ein berührendes Werk, dessen prachtvoll-zerbrechliche Schönheiten sich erst nach und nach entblättern wie eine Rose.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Deutschland

Top-Rezensenten Rang: 1.497