Kundenrezension

57 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Fifty fifty ..., 15. Juni 2008
Rezension bezieht sich auf: Nikon MB-D10 Batteriegriff für D300 und D700 (Camera)
Vorwort:
========

Ich bin kürzlich von der Nikon D80 auf die Nikon D300 umgestiegen. Bereits
an der D80 hatte ich den dazugehörigen Batteriegriff in Verwendung und
wollte diesen Komfort auch an der D300 nicht mehr missen, macht
Hochformataufnahmen doch weitaus angenehmer, insbesondere wenn man sehr
viele davon hintereinander macht.

Positiv:
========

+ Die Handhabung wird deutlich angenehmer
+ Kamera liegt gut in der Hand
+ 2 Einstellräder wie am Kameragehäuse vorhanden
+ AF-ON Taste wie am Gehäuse vorhanden
+ Auslöser am MB-D10 abschaltbar

Neutral:
========

o 3 verschiedene Akkutypen verwendbar (EN-EL3e, EN-EL4a, Mignon)
o 8 Bilder pro Sekunde möglich (anstatt 6 Bilder pro Sekunde)

Negativ:
========

- Akkus umständlich zu wechseln. Es wird für jeden Akkutyp eine eigene Batteriefach-
abdeckung benötigt, die beim Akkuwechsel mitgehandelt werden muss. Im
Vergleich dazu, konnten am Batteriegriff MB-D80 beide Akkus ohne Probleme
direkt gewechselt werden.
- Nur 1 Akku EN-EL3e passt in den Batteriegriff. Ein weiterer Akku EN-EL3e kann
im Batteriefach der Kamera sitzen. Wenn der gewechselt werden soll, muss
der MB-D10 abgenommen werden.
- Will man den Akku EN-EL4a verwenden, so braucht man die optionale Abdeckung
BL3, die dann nochmal mit einigen Euro zu Buche schlägt.
- Anordnung der Wippe: Die Funktionalität der Kameragehäuse angebrachten
Wippe übernimmt hier ein Joystick, der hinsichtlich seiner Charakteristik
deutlich schlechter zu bedienen ist als die Wippe.
- Anordnung der Bedienelemente: Diesen Joystick treffe ich selten mit meinem Finger,
ohne dabei noch hinzusehen.
-Preis: Mit dem Preis sicher kein Schnäppchen.

Fazit:
======

Sicher ein sehr wünschenswertes Zubehörteil, insbesondere wenn man sehr
viele Hochformataufnahmen (hintereinander) machen möchte. Das
Preis-/Leistungsverhältnis ist allerdings jenseits von Gut und Böse
insbesondere im Hinblick auf die komplizierte Handhabung und teilweise
ungünstig angebrachten Bedienelementen. Da kann auch das Magnesiumgehäuse
nicht darüber hinweg trösten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 07.10.2010 17:43:07 GMT+02:00
Detlef Braun meint:
Korrekte Beschreibung! Trotz der negativen Punkte ist der Batteriehandgriff eine sinnvolle Ergänzung, denn (zumindest bei mir) lässt sich die Kamera damit im Hochformat besser handhaben. Anzufügen wäre noch, dass man für den Akku Akku EN-EL4a natürlich auch das dazu gehörende nicht gerade billige Ladegerät braucht. Wenn es um eine schnelle Bildfolge geht, reichen auch acht AA-Akkus, deren Aufladung mit üblichen Ladegeräten für nur vier Akkus aber sehr lange dauert, und die sehr schwer sind. Man kommt damit im RAW-Format nur dann auf acht Bilder/Sek., wenn eine Farbtiefe von 12 Bit/Kanal (nicht 14 Bit) eingestellt ist. Bei meinem Handgriff war übrigens der Auslöserdruckpunkt zu weich. Das wurde vom Service kostenlos nachjustiert.

Veröffentlicht am 29.07.2011 11:36:50 GMT+02:00
Nur eine kleine Anmerkung: Man kann in der D700 zumindest einstellen, welcher Akku zuerst verbraucht werden soll. Der aus der Kamera oder der aus dem MB-D10-Griff. Wenn der erste Akku erschöpft ist, muss man bei richtiger Konfiguration den Batteriegriff nicht abnehmen.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.4 von 5 Sternen (36 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (22)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
EUR 303,98 EUR 270,16
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent