Kundenrezension

11 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schiller auf dem Höhepunkt seines Schaffens, 25. Februar 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sehnsucht (CD / DVD) (Audio CD)
Jeder Künstler erreicht im Laufe seiner Karriere seinen Zenit, den Höhepunkt. Bei Michael Jackson war es der Thriller, Kraftwerk machten sich mit der Computerwelt unsterblich oder Prefab Sprout legten mit Jordan: The Comeback ihr Meisterwerk ab. Und mit dem Doppelalbum (leider gibt es nur in der Superbox-Variante alle Titel) Sehnsucht erreicht nun auch CvD, alias Schiller, seinen musikalischen Höhepunkt. Ich bezweifle, dass er in Zukunft diesen Grad noch einmal erreichen kann. Aber man wird es sehen. Bislang ist Sehnsucht ganz klar das bislang beste Schiller-Werk, unerreicht in seinem Tiefgang und Melancholie. Doch was macht es denn so viel besser als die Vorgänger?

Es ist einfach die angestrebte Perfektion die man bei den Stücken nun erreicht hat! Egal ob die gesungenen- oder die Instrumentals die klingen einfach noch epischer und ausgefeilter als noch bei den Vorgängern. Dabei haben sie immer noch den unverwechselbaren Schiller-Sound. Die Vocal-Songs überzeugen mit einer noch detailierteren Sound-Abmischung und einer unglaublichen, gewaltigen Dynamik, wie ich es schon ewig nicht mehr gehört habe (Let me Love you, Tired, Forever, Everything). Alleine schon die Stimmen von Jael, Xavier oder die zarte Engelsstimme von Jette von Roth lassen jeden Chart-Einheitsbrei und jede Castingshow alt aussehen! Gerade auch der Titelsong schafft es immer wieder mich zu berühren und die Sehnsucht aufkommen zu lassen. Klasse! Über allem steht natürlich wieder die unerreichte Soulstimme von Kim Sanders, die für mich persönlich die beste weibliche Stimme auf dem Planeten hat.

Auch die Instrumentals sind nun wieder mehr als genial zu bezeichnen. Im Vergleich zu Tag und Nacht fallen diese noch einen Tick elektronischer aus. Ganz im Stile von Kraftwerk (Lichter) oder Tangerine Dream (Herzschlag) werden hier wieder echte elektronische Juwelen auf den Tonträger gezaubert. Dabei bedarf es dem Stück Zenit etwas mehr Erklärung: Klaus Schulze, einer der Gründer des Ambient, gibt sich die Ehre. Und liefert zusammen mit CvD eine Session ab, die wohl bislang ihresgleichen sucht. 32 Minuten(!) Chill-Out Ambient in seiner absoluten Genialität. Also ich glaube Klaus Schulze war selten so gut wie hier! Dabei nimmt er uns mit auf eine Reise zurück zu den Wurzeln der 70er- Jahre Berliner Schule, angekommen im Jahre 2008. Da merkt man eben die ganze Erfahrung von KS, gebündelt in einem Titel. Die gekürzte Version auf der CD 2 würde ich aber eher empfehlen, da der 32 Minüter ja komplett dem Genre der Berliner Schule entspricht. Hörer die dieses Genre nicht kennen, würden den Titel daher in seiner vollen Länge als langweilig und eintönig bezeichnen. Trotzdem: Ambient at his best! Trotz all dem Lobes, fallen einige Songs etwas aus dem Rahmen: Vor allem Fate, Porque Te Vas, oder auch Lonely passen nicht so recht in den elektronischen Stil dieses Konzeptalbums. Natürlich sind die Lieder deswegen nicht schlecht! Sie passen bloß nicht so richtig in das Konzept. Auch an deren Vocalparts muss man sich gewöhnen aber wohl nur deshalb, weil ich die Interpreten der Songs nicht kenne. Dafür ist Lonely ein echter Guter-Laune Song, der einfach nur fröhlich macht. Wie gesagt aber ganz stark im Kontrast zur sonnst eher melancholischen Grundstimmung des Albums.

An dieser Stelle noch ein paar Tipps zu den Auskopplungen (falls welche geplant sind): Müsste ich mich für drei Singles entscheiden, wären diese: Breathe (tolle Up-Tempo Nummer); Tired (wunderbar verträumte Ballade, toll gesungen) und Forever (für mich einer der größten Pop-Songs, der jemals geschrieben wurde). Eigentlich käme auch das schnelle Destiny mit Despina Vandi in Frage, da es wunderbar die Discos dieser Welt zum beben bringt. Da muss man einfach abtanzen! Leider ist der Text zu simpel geraten.

Fazit: Ganz großes musikalisches Kino. Einlegen, entspannen und genießen. Sehnsucht ist ein wirkliches Meisterwerk geworden! Daran müssen sich die Nachfolger nun messen lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 07.03.2008 17:27:45 GMT+01:00
chill it meint:
Also ich finde das Werk Zenit von Klaus Schulze hat nicht das hier abgegebene Lob verdient. Er hat früher viel genialere Kompositionen erstellt. Ich bin und bleibe ein Fan seiner früheren Werke. Echt Schade dass er sich nicht mehr von Schiller inspirieren ließ.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.03.2008 22:02:06 GMT+01:00
Patrick Bach meint:
Klaus Schulze hat so viele Werke in seiner Schaffenszeit veröffentlicht... da hat jeder sicherlich seine eigenen Vorlieben. Zudem darf man Zenit nicht als reine Schulze-Komposition sehen, sondern eher als eine Komposition die unter der Zusammenarbeit mit CvD entstand. Mir ging es auch eher um die Bedeutung des Titels für die Szene der elektronischen Musik: Und da ist Zenit im Bereich des Ambient einfach ein Meilenstein! Natürlich nicht mit den früheren KS Werken, wie z.B. Trancefer oder EnTrance zu vergleichen.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Germersheim, Rheinland-Pfalz

Top-Rezensenten Rang: 156.366