Kundenrezension

13 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unbedingt lesen, 30. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Wilhelm II.: Die Herrschaft des letzten deutschen Kaisers (Broschiert)
Der Kaiser-Biograph John Röhl läßt keine Gelegenheit aus, um Wilhelm II. zu dämonisieren und ihm die Schuld für so gut wie alles Unheil in der Welt zuzuschreiben. Christopher Clark liefert mit seinem Werk eine ausgewogene Darstellung, die vieles aus einem anderen Blickwinkel darstellt und fair mit dem Kaiser umgeht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-9 von 9 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 08.12.2013 22:11:05 GMT+01:00
Ich kann dem Rezensenten nur zustimmen. Bei J. Röhl hingegen habe ich das Gefühl, daß er - halb Deutscher, halb Engländer (wie der Kaiser auch) - psych. Probleme mit dieser "Doppelexistenz" hat und diese auf den Kaiser projiziert. Röhl kommt mir nach der Lektüre seiner Werke vor wie ein Besessener, nicht aber wie ein seriöser Wissenschaftler.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.01.2014 10:55:46 GMT+01:00
[Von Amazon gelöscht am 01.03.2014 09:49:54 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.04.2014 09:38:17 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.04.2014 09:40:49 GMT+02:00
Gernot Mayer meint:
Es ist schon wirklich seltsam, dass bei einer geschichtlichen Person, wie Wilhelm II., sich bei Röhl geradezu ein Feuerwerk an Haß entlädt. Der Beginn des 1. Weltkrieg ist 100 Jahr her. Wieviel zeitlichen Abstand benötigt man denn noch um sachlich mit diesem Herrscher umzugehen? Wenn man Clark folgt, scheinen ja Deutschland und sein Kaiser nicht die Hauptschuldigen am Ausbruch des 1. Weltkrieges zu sein. Dann sollte auch der Haß gegenüber dem Kaiser langsam schwinden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.04.2014 09:43:27 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 13.04.2014 20:34:32 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.04.2014 13:05:14 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.04.2014 13:10:23 GMT+02:00
Bravo, Gernot Mayer!!!! Aber die grün-linksversifften Gutmenschen werden das nicht gelten lassen. Für diese grenzdebilen Typen bleiben Deutschland und der Kaiser die Kriegsschuldigen, so, wie es im Versailler Schanddiktat steht!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.04.2014 13:58:08 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 13.04.2014 20:34:40 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.04.2014 15:18:37 GMT+02:00
Ob meine politischen Meinungen (welche denn?) hierher gehören, haben linksversiffte Typen wie Sie gottseidank nicht zu entscheiden, sie kleiner Möchtegern-Zensor! Aber sofort beleidigt sein, wenn etwas gesagt wird, was nicht ins politisch-korrekte Weltbild paßt!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.04.2014 15:28:52 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 13.04.2014 20:36:25 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.04.2014 20:03:02 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 16.04.2014 19:42:34 GMT+02:00]
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.0 von 5 Sternen (11 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 14,95
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 26.402