Kundenrezension

40 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Wut, 2. Januar 2013
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Assassin's Creed 3 (100% uncut) - [PC] (Computerspiel)
Nackte Wut. Wie konnte man eine so absolut saugeile Reihe denn nur damit abschließen? Und das klingt jetzt schlimmer als es ist. AC3 ist ein gutes Spiel. Neulinge werden es wahrscheinlich super finden. Aber jeder, der die vorigen AC Teile gespielt hat, weiß was ich meine, wen ich sage: Verschenktes Potenzial. Überall. Das ganze Spiel schreit danach: Entwickle mich zu Ende. Zum einzelnen:

Graphik: Die Grafik ist echt Toll, aber die Optimierung ist der letzte Sch%&(/)&............
Far Cry 3 und Hitman Absolution die ich zeitgleich bekam sehen Graphisch bei weitem besser aus, laufen bei mir auf hoch und laufen wie Butter. AC3? Pah, nachdem ich geschafft habe das zwangs V-sync abzuschalten gurkte das Teil immer hin schon mit 20-40 fps rum. Was für ein Erfolg. Und das bei mittleren bis niedrigen Einstellungen. Auch wenn die Graphik ganz nett sein mag, die Optimierung ist schrott.

Gameplay. Da ist es wieder: Das alte AC Gefühl. Wie ein Gott des Krieges schlachtet man seine Feinde, erklimmt die höchsten Bauten, erkundet die Welt (oder nicht, aber dazu später) und stürzt sich aus unglaublichen höhen in Heuhaufen. Einfach wunderbar. Das Problem nur: Die Missionen lassen das kaum zu. Die nervigen "verfolge das ziel unbemerkt" Missionen wurden hochgeschraubt und kranken an einer unpräzisen bewegungssteuerung und hellsehenden Feinden. Und sie sind langweilig. Und viele. Dazu kann (muss) man nun wachen belauschen, was eben wie die Verfolgungen abläuft, aber um so nerviger ist, da man in einem Radius zu ihnen bleiben muss. Bei 20 FPS und hellsehern als Feinden ist das nicht cool. Und dann die Verfolgungen. Was in den vorherigen Spielen durch den Speed spaßgemacht hat, ist hier einfach nur lästig. Und habe ich die Steuerung schon erwähnt? Außerdem rennt Connor nur mittelmäßig schnell, was viel vom AC spielgefühl wegnimmt. Die Kämpfe sind AC typisch leicht, aber klasse gemacht und überzeugen durch Klasse animationnen. Anstatt das aber auszukosten darf man reiten. Und Leute Belauschen. Und Cutscenes gucken. Und Infanterie befehligen. Und wieder reiten. Und einen Verfolgen. Und sich in eine Seeschlacht stürzen. Nicht Falsch verstehen, Abwechslung ist toll, aber nur, wenn der Teil der am meisten Spaß macht noch da ist. Und das ist er nicht. Die Seeschlachten sind im übrigen echt klasse und haben mich wirklich überrascht. Sie steuern sich gut, sind lebendig und Spektakulär. Zufrieden.
Unzufrieden bin ich aber wieder mit den Missionen, die wie hingeklatscht wirken und teilweise nur aus "gehe von a zu c und gucke cutscene" bestehen. Ohne Kämpfe. Ohne Action. Aber durch den Wald. Klasse. Dann das Wirtschaftssystem: Unlogisch, fummelig und ohne auswirkungen auf das Spiel. Neue Ausrüstung? Fehlanzeige. Man kann sich zwar Waffen kaufen, aber das bringt kaum was, da die Starausrüstung ausreicht. Die einzigen nötigen Trips zum Händler sind die die man macht wenn ein Bug dir alle Munition geklaut hat. Sonst kann man noch eine Siedlung gründen, aber das motiviert nicht, durch mangelnde Einführung und Auswirkungen auf das Spiel und ist komplett unnötig.

Welt:
Die Welt ist AC mäßig echt gelungen. Die Wälder sind sehr lebendig und die Städte haben flair. Problem daran: Die Welt ist komplett unnötig. Vllt 30% der Welt werden für die handlung gebraucht. Der Rest ist zwar erkundbar, hat aber keinen Effekt auf das Spiel. Und durch mangelnde belohnung und Aufgaben will man das auch nicht machen.

Desmond Abschnitte:
Behandle ich extra da sie auch in den vorigen Spielen eher extra waren. Ich war einer der wenigen Spieler die von diesen restlos begeistert waren, allein durch die Vorstellung eine Welt voller Verschwörung zu betreten. Auch Desmond fand ich cool, da auch er in die Rolle des Assasinen reingewachsen ist. Und in AC3? Tja. Bummer. Nix is. Die Abschnitte wirken wie lieblos zusammengeklatscht, Desmond sieht plötzlich anders aus und die Story reitet sich komplett ins unsinnige. Aber dazu später mehr. In diesem teil ist Desmond teilweise auch in Kampfeinsätze verwickelt. Geil denkt ihr? FALSCH GEDACHT, KOMPLETT &&) %($($)!!!!!!!!! Die Abschnitt sind Farblos, das Gameplay durch mangelnde Anzeigen unübersichtlich, die Missionen unklar und das ganze auch noch verbuggt. Wenn eine Wache mit einer modernen Mark23 halbautomatischen Pistole ziehlt wie mit einer Steinschlosspistole, genau einen Schuss abfeuert und sie dann wegsteckt, hat man entweder starkes Fremdschämen oder man beisst vor Wut in den Tisch (mein Zahnarzt hat sich gefreut, er hat jetzt nen kompletten Abdruck auf holz)

Story.
Wenn ihr denkt alles davor war ein Grund, dieses Spiel wegzulegen, dann zieht euch das rein: Sie haben die Story verka&(/(%&/(.
Oh ja. Im übrigen: SPOILER. Ich mach mir jetzt Luft.
Alles fängt an, wenn Desmond un die Assassinen zu einer Ruine in den USA fahren, die den Vorgängern der Menschen gehörte. Dort sind sie um den Weltuntergang am 21.12.2012 zu verhinder. Und damit beginnt der Anfang von Ende. In allen vorigen teilen wurde eine Epische geschichte aufgebaut um den Kampf zwischen Assassinen und Templern. Die einen für Freiheit, die anderen für Zwang. Es stellt sich heraus dass die gesamte Menschheitsgeschichte Manipuliert war. Lügen von Templern und Assassinen um Vorgänge zu verschleiern. Dazu kam eine uralte Zivilisation, die Untergegangen und geflohen ist. Die sich an die Gurgel gegangen ist. Ganz großes Menschliches Drama. UND DAS ALLES WURDE FÜR DIE VERF"$§%§%§ MAYAS MIT IHREM KALENDER AUFGEGEBEN!!!!! All das wurde komplett verschenkt. Und jetzt reißt man mit Desmond durch die Gegend um Energiesteine zu finden mit denen man den Tempel erkunden kann um dann am Ende vorgesetzt zu kriegen, dass ein Möchtegerngott die Katastrophe verhindert um sich zum Herrscher zu machen???? Templer? Pah, die ham zwar die Kristalle, aber sonst ham die nix zu melden. Ganz toll. 4 Spiele vorlauf um alles für die MAYAS!!!!! aufzugeben und eine Art "wie verhindere ich Roland Emmerichs feuchten Traum" zu erzählen?? Wie kamen die darauf? Und das ist ja noch nichtmal der miese teil. Mies wirds erst, wenn man die Story um Connor und "seinen Stamm" spielt. Die beginnt im übrigen grandios, in dem sein Vater, ein englischer Edelmann eingeführt wird, der für die Templer agiert. Einfach genial, da den vorher 2dimensionalen templern ein Gesicht verliehen wird. Und dann kommt Connor, sein Sohn. Der größte Jammerlappen in der geschichte von Assassins Creed. Am Anfang seiner geschichte wird seine Mutter dabei getötet, als der Stamm von templern angegriffen wird. Soweit so gut. Durch bestimmte Umstände kommt er an einen ex Assassinen der ihm alles beibringt und dann will er Rache für seine Mutter und seinen Stamm beschützen. Klingt Edel? Nö. denn auf seinem Weg, der ihn mitten in den Unabhängigkeitskrieg führt, geht ihm das Leiden der Menschen, die Templer, die Assassinen!!!!!!!!!! und alles außer seinem Stamm komplett am Popo vorbei. Er weigert sich durch die gesamte geschichte hindurch Zusammenhänge zu erkennen, er handelt Kurzsichtig, unlogisch, egoistisch und ist ein kompletter unsympath. Und das beste: Dafür, dass es seinen Stamm über alles liebt, sieht man ihm nach dem Anfang nur ein paar mal in der ganten Geschichte. So viel dazu. Dazu hört man gar nichts davon, ob es in Europa noch Assassinen gibt, man weiß nicht was die Templer machen, man stolpert planlos durch den Krieg mit dem Vorwand seinen Stamm schützen zu wollen während der hauptcharakter sich aufführt wie ein kleinkind und der Bösewicht, Connors Vater, in jeder Beziehung als ein besserer Mensch erscheint.

fazit.
Je länger ich an dieser Bewertung geschrieben habe, desto mehr stieg mein Blutdruck. Bis jetzt war ich ein unglaublicher AC fan, aber dieser teil hat mich so maßlos entäuscht, ich kann es kaum in Worte fassen. Wie gesagt. Das spiel ist nicht so schlecht wie ich es mache. Für einen Anfänger. Aber für jeden der gehofft hat der AC Mythos würde weitergehen ist das Spielt eine Herbe enttäuschung. Ich hoffe, dass Connors geschichte damit beendet ist. Ich werde keinen Teil mehr kaufen, in dem er der hauptcharakter ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.01.2013 17:42:47 GMT+01:00
Ich stimme Dir 100% zu!

Veröffentlicht am 23.07.2013 14:15:48 GMT+02:00
Taenchen78 meint:
Ich habe sogar aufgehört zu spielen, weil ich diesen Teil als absoluten Schwachsinn empfinde. Langweilig. Kommt nicht annähernd an seine Vorgänger ran. Und das mit der Grafik? Die ist ja schön und gut, und ui toll, man kann auf Bäume klettern, aber habt ihr mal die Pferde mit AC II verglichen? Was ist denn da passiert?? Vielleicht raffe ich mich noch auf und spiele es doch noch durch, in der Hoffnung, dass Black Flag wieder mehr Spaß macht, aber wenn nicht, wars das mit AC...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.10.2013 19:00:12 GMT+02:00
Freischärler meint:
Kann auch nur sagen, dass ich maßlos enttäuscht bin. Die Steuerung ist eine absolute Frechheit und oft sitzt man nur frustriert vor dem Bildschirm. Schön, dass man nun lange Konterangriffe ausführen kann, allerdings wäre mir eine Steuerung wie in den ersten Teilen viel lieber. Das hätte durchaus angepasst werden können. Ich hab das Spiel jetzt vor ner Stunde wieder angefangen, weil ich dachte, es hat noch ne Chance verdient. Hat es leider nicht. Ein verpfuschtes Assassins Creed. Schade! Ich werde Black Flagg oder was da noch kommen mag nicht kaufen, dafür ist mir die Zeit zu schade.

Veröffentlicht am 21.11.2013 16:33:18 GMT+01:00
F. Reith meint:
Also ich fand die Steuerung nicht besonders schlecht. Auch storytechnisch fand ich das Spiel ansprechend. Nach meiner Meinung muss der Protagonist nicht immer sympathisch sein, und gerade deshalb, weil Connor eben am Ende alles falsch macht, finde ich gut, weil es mal etwas anderes ist. Das Ende ist natürlich polarisierend, natürlich hätte man etwas besseres erwartet. Aber nur weil es kein happy end ist, ist es pauschal nicht schlecht.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

3.6 von 5 Sternen (252 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (97)
4 Sterne:
 (49)
3 Sterne:
 (41)
2 Sterne:
 (31)
1 Sterne:
 (34)
 
 
 
EUR 19,95 EUR 17,75
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 47.758