Kundenrezension

106 von 110 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klassiker, sorgfältig neu ediert und erstmals vollständig, 14. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Strugatzki Gesammelte Werke 1: Drei Romane in einem Band: Die bewohnte Insel; Ein Käfer im Ameisenhaufen; Die Wellen ersticken den Wind (Taschenbuch)
Dieser Band enthält die Maxim-Kammerer-Trilogie, also die drei Romane "Die bewohnte Insel", "Ein Käfer im Ameisenhaufen" und "Die Wellen ersticken den Wind". Alle drei sind bereits vor Jahren erschienen, in der DDR als Hardcover mit sehr schönen Umschlagillustrationen von Carl Hoffmann, in der BRD als Taschenbücher bei Suhrkamp. Warum bekommt dieser Band nun fünf Punkte?

Darum:

1. Erstmals kann man die Trilogie komplett in einem Band bekommen und am Stück lesen - auch wenn nach eigenen Aussagen die Gebrüder Strugazki nie daran gedacht haben, die drei Romane als zusammengehörig zu betrachten. Tatsächlich ist es nicht nur eine durchgehende Hauptfigur (Maxim Kammerer), sondern auch ein durchgehendes Thema. Die weit fortgeschrittene Menschheit greift unerkannt und insgeheim in die Geschicke der Bewohner anderer Welten ein, um deren Lage zu bessern, sie weiterzuentwickeln, ihnen Segen zu bringen. Dieses Gutmenschentum bringt Kammerer in einige Konflikte: Darf man das? Was genau ist gut für andere? Bin ich ein Diktator, wenn ich anderen Leuten den Planeten umkrempel? Und allmählich muß Kammerer erkennen, daß auch die Menschen von außen beeinflußt werden. Die geheimnisvollen Wanderer, eine weit überlegene Art von Außerirdischen, haben sich längst eingemischt und agieren insgeheim auf der Erde...

2. Erstmals kann man die Romane so lesen, wie sie ursprünglich gedacht waren. Die Zensur hatte erst in der Sowjetunion zugeschlagen, und dann bei der deutschen Ausgabe nochmal, diesmal die in der DDR. Erik Simon (Sternbilder, Mondmysterien, Reisen von Zeit zu Zeit) hat sich die Mühe gemacht, die ungekürzten und unzensierten Originalfassungen durchzusehen und alles wieder einzufügen, was irgendwelche selbsternannten Weltverbesserer und Zensurapostel verändert hatten. Diese Eingriffe reichen von "entlarvend" über "strohdumm" bis zu "lächerlich". Nun sind alle gestrichenen Stellen neu übersetzt worden und an den richtigen Plätzen wieder eigefügt.

Unverstümmelt liest sich vieles ganz anders.

3. Es gibt ein interessantes Vorwort von Dmitry Glukhovsky, dem Autor des Erfolgsbuches Metro 2033. Es endet mit der völlig richtigen feststellung: "Die Strugatzkis - das ist kraftvolle, talentierte, ernsthafte Literatur. Das ist wahre lebendige Klassik. Das sind galaktische Sterne von der Größenordnung eines Ray Bradbury oder eines Kurt Vonnegut, glauben Sie mir. Sie konnten sie bei sich auf der westlichen Hemisphäre nur nicht so gut sehen." (S. 16)

4. Im Anhang wird ein Aufsatz von Boris Strugazki abgedruckt, in dem er berichtet, wie die Romane entstanden sind (Arkadi starb je leider bereits 1991).

5. In einem Essay "Eine Zukunft mit zwei Enden" erläutert Erik Simon die Doppelbödigkeit der Trilogie.

6. In einem Anmerkungsteil werden Anspielungen, Begriffe und Querverbindungen erklärt, die dem deutschen Leser nicht unbedingt bekannt sein dürften.

Und außerdem ist diese Trilogie eine Wucht von einem Buch. Kaufen! Lesen!

Anmerkung: Für alle Menschen, die Bücher nur in gediegener, fest gebunderer Form im regal sehen möchten, gibts eine textidentische Luxusausgabe im Golkonda-Verlag.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 13.09.2010 03:43:45 GMT+02:00
from meint:
Ja das nenne ich eine Rezension! Detailliert, sachlich, aussagekräftig.
Vielen Dank dafür!

Veröffentlicht am 13.01.2011 11:05:01 GMT+01:00
Edgar Loesel meint:
Ich kann mich Ihrer Rezension nur voll anschließen. Das ist ein verlegerisches Verdienst, die Werke der Strugatzki-Brüder auf diese Weise wieder zu veröffentlichen. Wie bei den neuen Ausgaben der Werke von Philip Dick muss ich die einfallslose Umschlaggestaltung bemängeln.
Dagegen sind die in der DDR erschienenen Science Fiction-Bücher (speziell die Hardcover-Ausgaben) zwar von minderer Papierqualität, oft aber sind sie in ihrer Gestaltung geradezu grafische Kunstwerke.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Berlin

Top-Rezensenten Rang: 12.244