Kundenrezension

72 von 78 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wacom ist eine Hausnummer. Zu Recht!, 30. November 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wacom CTH-680S-DEIT Intuos Stift-Tablett (Multi-Touch, 1024 Druckstufen, Express-Keys, ) Größe M inkl. Stift (mit Radierer) schwarz/silber (Personal Computers)
Ich habe mich als Einsteiger in die Welt des digitalen Zeichnens für dieses Wacom-Tablett entschieden, weil Wacom-Produkte in den Video-Tutorials (Video2Brain) stets hoch gelobt werden. Wacom ist Spitzenreiter auf dem Bereich der Grafiktabletts und Touchpads und die Produkte werden von ambitionierten Hobbykreativen und Vollprofis gleichermaßen genutzt und geschätzt.

Nach den ersten Versuchen mit dem Tablett möchte ich nun meine Bewertung abgeben:

Lieferumfang:
Das Tablett kommt in einer gut gestalteten Kartonverpackung. Inhalt:
+ das Tablett
+ den Eingabestift
+ ein USB-Kabel
+ Treiber-CD und Schnellstartanleitung
+ 3 Ersatz.Spitzen für den Stift (Achtung, Verschleißmaterial, je nach Benutzung müssen die Spitzen nachbestellt werden!)
+ einen Ersatz-Stifthalter (Textillasche oben am Tablett) in schwarz (original cyan-blau)
+ einen Ersatz-Farbring für den Eingabestift in schwarz (original cyan-blau)

Optik und Verarbeitung:
Das Tablett kommt schlicht und edel designt daher und fügt sich schön in die Schreibtischlandschaft ein. Es besteht aus einer Mischung aus Kunststoff (Unterseite, Rahmen, Hardware-Tasten) und Metall (Zeichenfläche, Unterseite) daher und weist keinerlei Verarbeitungsmängel auf. Insgesamt sieht es wertig aus und fühlt sich auch so an. Man hat nicht das Gefühl, überteuerten Billigklump in der Hand zu halten.

Ausstattung:
Da dies mein erstes Tablett ist, war es für mich Anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, auf dem Schreibtisch zu zeichnen und das Ergebnis auf dem Bildschirm mitzuverfolgen - aber die Umgewöhnung erfolgt sehr zügig und nach ein-zwei Stunden des Zeichnens ist es so, als hätte man nie anders gearbeitet.

Das Tablett weist vier Hardwaretasten (je zwei links und zwei rechts) im oberen schwarzen Rahmenbereich auf. Diese sind mit der Software (auf [...] erhältlich und zur Installation erforderlich) frei belegbar, z. B. mit Alt, Shift, Strg und Leertaste für Adobe-User.

Die Tasten sind m. M. n. etwas ungünstig positioniert, da man zum Teil über die zeichnende Hand hinweg greifen muss. Da sind die Wacom Intuos Pro-Tabletts (die Profimodelle) besser ausgestattet, da die Hardwaretasten links oder rechts vom Zeichenbereich liegen. Das war aber auch schon der einzige Negativpunkt, der mir bei dem Tablett aufgefallen ist.

Der Eingabestift weist seinerseits eine zwei-Wege-Wippe auf, die man mit zusätzlichen Funktionen belegen kann, z. B. einem Tastendruck oder dem Radialmenü, das einem den Zugang zu erweiterten Funktionen bietet. Des Weiteren kommt der Eingabestift mit einer Zeichenspitze einerseits und entgegengesetzt einer Radiergummi-Spitze daher. Ich denke das ist Standard, aber praktisch ist es dennoch.

Das Tablett ist in Größe M 275 mm x 222 mm groß. Die reine Zeichenfläche ist etwas kleiner als der silberne Bereich des Tabletts und ist durch 4 kleine Punkte markiert. Die genauen Maße der Zeichenfläche betragen 215 mm x 135 mm, was grob dem Format DIN A5 entspricht. Das klingt nach wenig, aber reicht für Einsteiger und ambitionierte Fortgeschrittene vollkommen aus.

Funktion:
Da es sich hier um das Pen & Touch Modell handelt, ist sowohl die Eingabe über Zeichenstift, als auch über Fingerdruck und Multi-Touch-Gesten möglich. Dies ist sehr praktisch, um beim Zeichnen mit dem Stift die Zeichenfläche mit der anderen Hand zu zoomen, zu drehen oder zu verschieben. Das alles funktioniert recht intuitiv und flüssig.

Der Stift lässt sich nach kurzer Eingewöhnungszeit sicher führen und liegt gut in der Hand. Das Zeichnen macht wirklich Spaß und man kann sich dank der intuitiven Bedienung sehr schnell darin verlieren und die Zeit völlig vergessen. Einfach Herrlich.

Wenn man nicht gerade zeichnet, lässt sich das Tablett wie ein großes Laptop-Touchpad bedienen. Das bedeutet, man kann hiermit auch allgemein navigieren wie mit einer Maus. Insbesondere bei Windows 8, welches bekanntlich auf Touch-Eingabe ausgerichtet ist, macht das nach kurzer Eingewöhnungszeit viel Freude und man kann schnell und sicher durch Menüs, Ordner und Anwendungen navigieren.

Das Tablett registriert sowohl an der Zeichen-, als auch an der Radierspitze des Eingabestiftes den Druck mit 1.024 Abstufungen. Das reicht für die gängigsten Anwendungen mehr als aus. Leider registriert es NICHT (!) die Neigung/Drehung des Eingabestiftes, das können erst die Intuos-Pro Modelle, die aber auch etwas kostspieliger sind.

Fazit:
Es war eine gute Entscheidung, das Tablett zu kaufen und ich bereue dies keine Sekunde lang. Ich plane auch die Anschaffung eines Intuos-Pro Tabletts, wenn ich mein zeichnerisches Können weit genug ausgebaut habe. Für den Anfang tut es das jetzige vollkommen.

Auf dem Markt sind zwar viele Grafiktabletts erhältlich, aber in diesem Fall lohnt es sich etwas mehr Geld auf den Tisch zu legen und in die Qualität des Marktführers zu investieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 03.12.2013 21:31:38 GMT+01:00
Spaddl meint:
Vielen Dank für die inhaltlich fundierte und schön geschriebene Rezension :-)

Veröffentlicht am 05.12.2013 14:03:00 GMT+01:00
Jaebum meint:
Welche Programme waren dabei? :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.08.2014 09:24:31 GMT+02:00
Nix, hat sie ja geschrieben :-) In der Deutschland-Edition ist jeder Händler frei, eigene Zusammenstellungen anzubieten. Die meisten packen Adobe-Photoshop Elements dazu. Andere packen nur Gutscheine für Fotoläden, USB-Sticks oder eine Chip-Ausgabe dazu. Da die Preise trotzdem alle fast identisch sind, lohnt es sich, ein wenig zu googeln. Im Grunde genügt jedoch Krita oder Gimp in der Freeversion.
‹ Zurück 1 Weiter ›