Kundenrezension

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Unterhaltsam, aber wenig tiefgründig, 6. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Real Steel (DVD)
Inhalt:

Der völlig abgebrannter Ex-Boxer und nun Roboter-Boxer Charlie erfährt von dem Tod seiner Ex-Freundin mit der er einen Sohn (Max) hat. Er fährt zum Gericht um das Sorgerecht an Max' Tante Debra und deren reichen Mann Marvin abzugeben. Den Reichtum von Marvin und seine Schulden vor Augen trifft er einen Deal mit ihm. 100.000$ für das Sorgerecht von Max mit der Bedingung den Sommer mit ihm zu verbringen, damit Marvin den Sommer alleine mit seiner Frau in Italien verbringen kann. Da Charlie keine Lust hat auf seinen Sohn aufzupassen hat er die Absicht ihn bei Bailey (seiner Ex?)Freundin zu parken. Aber dann kommt doch alles anders als gedacht, dann Max ist nicht gewillt mitzuspielen, besonders dann nicht als er erfährt das Charlie ihn an seine Tante und deren Ehemann verkauft hat.

Kritik:

Bei "Real Steel" handelt es sich im Prinzip um einen Boxfilm der ein bisschen in der Zukunft (2020) spielt, nur mit Kampf-Robotern statt mit Menschen, was die Kämpfe brutaler, actionreicher und für mich auch emotionaler macht. Ich leide mit Robotern einfach mehr mit als mit Menschen (da fliegen auch keine Arme, Beine und Köpfe durch die Gegend), weshalb ich den Kinobesuch gleich nach dem ersten Kampf bereut habe und auch nach dem zweiten Kampf wurde es nicht besser. (Am Ende fand ich den Film dann aber doch sehr unterhaltsam) Ich kann es einfach nicht mitansehen, wenn ein Roboter zerstört wird, dass macht mich immer ganz fertig. (Weshalb ich auch bei "Transformers" so mitgefiebert habe). Wenn ich jetzt genauer ausführen würde, weshalb ich den den Tod eines Menschen in Filmen meist weniger emotional empfinde als den "Tod" eines gleichwertigen Roboters (d.h. Roboter ist Hauptcharakter und der Mensch auch, oder beide sind unwichtige Nebencharaktere/Roboter) würde diese Kritik viel zu lang werden. xD

Um noch einmal auf den ersten Kampf zurückzukommen. Der war ja total daneben. Rind gegen Roboter? Als erstes habe ich gedacht: Das arme Rind. Hallo!? Es ist zwar nur ein Film, aber ein Kampf auf Leben und Tod zwischen Maschine und Rind ist doch moralisch total daneben, besonders wenn die Maschine eigentlich den Vorteil auf seiner Seite hat und man davon ausgehen kann, dass das Tier getötet wird. (Mir tut im Übrigen auch kein Matatdor leid tut, der bei einem Stierkampf stirbt. Er will den Stier töten, dieser wehrt sich und tötet ihn, er kannte das Risiko also selber Schuld.)

Bis Atom, ein alter G2 Sparrings Roboter, auftaucht fand ich "Real Steel" nicht besonders toll. Die Geschichte war etwas langweilig und auch die Kämpfe waren nicht mein Fall (s.o.). Danach wurde die Geschichte aber spannender, besonders Dakota Goyo als Max war super und hat den Film aufgewertet. Auch wenn ich Hugh Jackman sehr mag ist er für mich dann doch etwas untergegangen, was allerdings an seiner Rolle lag. Aber mein Gott, sein Körper entschädigt für alles und ein boxender Hugh sowieso! Wieso hat er nur einmal sein T-Shirt ausgezogen? :'-( Nun gut, um dann wieder zu Atom zurückzukehren. Ich mochte ihn wirklich, obwohl er nur ein Roboter ist (und diese hier auch keinen eigenen Charakter haben, wie z.B. bei Transformers) und habe bei seinen Kämpfen unglaublich mitgelitten und mitgefiebert. Besonders der letzte Kampf war einfach nur "Wow!", ich konnte gar nicht richtig hinsehen, weil ich jeder Zeit damit gerechnet habe, dass Atom nun entgültig auseinander genommen wird.

Auf eine tiefgründige Story muss man bei "Real Steel" verzichten, es werden zwar viele Aspekte angesprochen, aber nichts tiefer beleuchtet. Besonders aus Charlie's Vergangenheit erfährt man wenig, wieso hat er z.B. das Boxen aufgegeben oder wieso will er nicht mehr boxen? Ebenso erfährt man nicht wie/warum Max' Mutter gestorben ist und wie ihre Beziehung zu Charlie wirklich war. Das fand ich sehr schade, man hätte in diese Richtung wirklich mehr herausholen können, aber vielleicht will man sich das für die schon geplante Fortsetzung aufsparen. Das die Zwischenmenschlichen Beziehungen und Entwicklungen nicht sehr wichtig für die Story waren merkt man auch ziemlich deutlich daran, dass in diese Richtung nichts zum Abschluss gebracht wurde. Am Ende wurde eigentlich keine offene Frage wirklich beantwortet.

SPOILER ANFANG !!!

Was ist mit Bailey und Charlie, auf eine vielleicht ganz sinnvolle Aussprache habe ich vergeblich gewartet. Man erfährt nicht einmal wie ihre Beziehung früher war. Sie sind ein Liebespaar, aber man erfährt nichts tiefergehendes. Und was wird aus Max? Er muss ja bei zwangsläufig bei Tante Debra und ihrem Mann leben, da die das Sorgerecht haben oder bekommt es Charlie zurück? Hat er vielleicht nur ein Besuchsrecht? Und was sagt Tante Debra dazu, dass ihr Mann sich Max quasi verkauft bzw. Charlie sienen Sohn verkauft hat? Sie erfährt es, aber das Ganze fällt dann ganz schnell unter den Tisch. Und was wird aus Atom? Er ist ja eigentlich Max Roboter und nicht Charlies.

SPOILER ENDE

Fazit:

Spannender Roboter-Boxfilm, der besonders mit nervenaufreibenden Kämpfen punkten kann, aber nicht mit einer tiefgründigen Story oder Charakteren. Leider ist der Film auch nur beim ersten Mal spannend, wenn man weiß wie die Kämpfe enden, verliert der Film jeglichen Überraschungsmoment und wird total langweilig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 07.12.2013 22:17:59 GMT+01:00
das warum er aufgehört hat wird durchaus erwähnt, nämlich weil das Boxen mit Fleischlingen langweilig wurde, und die Metallmänner immer beliebter wurden.

Boxen mit Menschen kam einfach "aus der Mode", also wollte gar nich aufhören sondern musste weil ihm keiner mehr zusehen wollte.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.4 von 5 Sternen (196 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (125)
4 Sterne:
 (42)
3 Sterne:
 (16)
2 Sterne:
 (8)
1 Sterne:
 (5)
 
 
 
EUR 9,99 EUR 6,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Deutschland

Top-Rezensenten Rang: 7.866