Kundenrezension

5.0 von 5 Sternen Stark, 1. Juli 2011
Rezension bezieht sich auf: Iconoclast (Digi Book) (Audio CD)
Zugegeben, Symphony X verschieben ihren Fokus von Album zu Album weiter in Richtung Powermetal und nicht jede Songwritingidee war wirklich total neu. Nur, who cares? Solange am Ende ein so fettes Teil im Player liegt kann ich prima damit leben, zumal man von den Tralala-Drachen-und Schwerter-Bands weiterhin Lichtjahre entfernt ist.

Schon der überlange Opener und Titelsong ist ein echtes Brett. Großartiger Refrain, packende Breaks, ordentliche Härte, Chöre, toller Gesang. Mehr kann man sich nicht wünschen. Ein Highlight.

Das nachfolgende, melodische "The End Of Innocence" kann zwar nicht ganz die ganz große Klasse halten, hat aber ohne Frage seine starken Momente und würde auch auf ein Edguy-Album passen... :o))

"Dehumanized" ist da schon wesentlich weniger "süß", dafür deutlich progressiver. Gelungen.

"Bastards Of The Machine" gefällt mir richtig gut. Gerade der schnelle und harte Refrain lässt Erinnerungen an selige Vicious Rumors Zeiten aufkommen.

Mit "Heretic" legen Symphony X in punkto Härte sogar noch ne Schippe drauf. Geht fast schon als Thrasher durch...

"Children Of A Faceless God" erinnert mich an spätere Dio-Werke. Das ist durchaus als Qualitätsmerkmal zu verstehen. Toller Refrain, starker Song.

Mit "When All Is Lost" folgt dann der nächste Longtrack und ganz große 9 Minuten Musik. Wenn man sticheln will, könnte man behaupten, dass man einen ähnlichen Aufbau (Klavierintro, sanfter Gesang, etwas kitschiger, aber hymnischer Chorus) schon bei den Glanztaten von Savatage gehört hat, aber am Ende sind das die Trademarks jeder Powerballade und diese hier ist einfach richtig stark. Gerade der lange Instrumentalteil ist einfach großes Kino.

Das harte "Electric Messiah" zündet in meinen Ohren nicht wirklich. Wirkt zu abgedroschen. Thrashige Riffs mit melodiösen Refrain hat man von zig Bands schon zu oft gehört

Dafür ist "Prometheus (I Am Alive)" umso besser. Sperrig, gute Ideen und überraschend.

"Light Up The Night" ist mir persönlich zu powermetallisch. Der Solopart ist war gut, mir aber zu Stratovarius-lastig

"The Lords Of Chaos" starker Song mit hymnischen Chorus.

Zum Abschluß gibt's noch einen 8-Minüter. "Reign In Madness" ist wie die anderen Longtracks eine echte Granate. Ok, das Riffing erinnert wirklich ein wenig Metallica, aber an die guten, alten Metallica... ;o)) Auch sonst bietet der Song einfach gute Unterhaltung. Breaks, Tempowechsel und wieder einen starken Chorus.

Benotung:
Der Sound ist klar, drückend, aber sicher nicht überproduziert. So sollte moderner Metal klingen. Musikalische Ausfälle gibt's keine, 2,3 Tracks zünden in meinen Ohren nicht danz so, dafür explodieren andere umso mehr. Technisch sind Symphony X ohnehin über jeden Zweifel erhaben, also spricht nichts gegen die Höchstnote.

8,5/10
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent