Kundenrezension

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Verpasste Chance, 24. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Klavierkonzerte 3/2 (Audio CD)
Wenn Yuja Wang Rachmaninovs 3. Klavierkonzert veröffentlicht sind meine Erwartungen hoch: Am 10.11.2011 hörte ich sie dieses Stück live spielen, mit Dutoit und dem Royal Philharmonic Orchestra in der Philharmonie Berlin. Inspiriert, brillant, dialogisch mit einem kongenialen Orcherster und Orchesterleiter.
Wangs Qualitäten sind auf der CD tatsächlich hörbar. Das ist die gute Nachricht.
Alles andere enttäuscht: Das Simón Bolívar Symphony Orchestra of Venezuela erklingt mit dem Charme eines Schulorchesters, und Dudamel hat manchen verschleppten Einsatz, sportliches Blech und vieles mehr wohlwollend überhört. Nicht nur in den Tuttis konnte der Tonmeister Stephan Flock diesen Klangsirup wohl nicht weiter ausdifferenzieren, und das hört man leider. Wie das alles hätte erklingen können kann man sich auf YouTube anhören in einem Mitschnitt von Arte (Xian Zhang ist die Dirigentin, Sächsische Staatskapelle Dresden das Orchester).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 26.10.2013 16:21:06 GMT+02:00
G. Lindlar meint:
sehr differenzierte, kluge sowie hilfreiche Rezension!

Veröffentlicht am 05.11.2013 20:17:48 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 06.11.2013 06:28:16 GMT+01:00
Mentor54 meint:
"Wie das alles hätte erklingen können kann man sich auf YouTube anhören in einem Mitschnitt von Arte (Xian Zhang ist die Dirigentin, Sächsische Staatskapelle Dresden das Orchester)."

http://youtu.be/GEdiAcu6sHQ

Veröffentlicht am 08.11.2013 05:19:58 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.11.2013 06:00:59 GMT+01:00
Michael M. meint:
Vielen Dank für den Hinweis auf die Version mit der Dirigentin Xian Zhang auf youtube.
Es ist leider wahr dass die CD weit weniger luftig klingt als möglich wäre. Bei sehr genauem Hinhören bemerkt man dass es kurze Passagen gibt bei denen man plötzlich die Akustik des Konzertsaales wahrnehmen kann - und dabei auch zweimal ein Murmeln unter den Zuhörern. Der Tontechniker kann auch nicht zaubern und hat sich anscheinend für die überwiegende Abmischung mit weniger Hintergrundlärm aber dadurch natürlich auch weniger Raumakustik entschieden. Auch die Geigen klingen daher etwas gedämpft.
Vom Stück her bevorzuge ich die Dudamel dirigierte Version deutlich, unter Zhang klingt der 3. Satz teilweise etwas gehetzt. Nur die Blechbläser des Simon Bolivar Orchesters konnten nicht ganz mit dem Qualitätsniveau mithalten.
Insgesamt ist diese Yuja Wang Aufnahme trotzdem (gerade) noch 5 Sterne wert, meiner Ansicht nach.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.11.2013 09:00:22 GMT+01:00
Peter Rieger meint:
Ich weiß nicht, G. Lindlar, "differenziert", "klug", "hilfreich"? Die Hälfte der CD wird nicht besprochen, die Orchesterleistung wird anmaßend herabgewürdigt (das Schulorchester möchte ich mal sehen!), "Klangsirup" halte ich für maßlos übertrieben. Ich würde die Aufnahme auch nicht in den Olymp heben, aber zumindest meine Eindrücke finde ich in dieser Besprechung kaum wieder.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.0 von 5 Sternen (2 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 168.160