Kundenrezension

24 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen An die Wand geklatscht, 22. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Self Portrait (Audio CD)
Irgendwo steht, Dylan wollte mit "Self Portrait" eine Platte machen, "die man unmöglich mögen kann". Das ist gescheitert. Zwar gibt es genug Leute, die sie für sein schwächstes Werk halten, und auch der Meister selbst scheint sie eher als Fingerübung betrachtet zu haben. Aber was mir an dem Album so gefällt, ist gerade die Leichtigkeit, mit der Dylan hier unbekümmert in den Schmalztiegel greift, das Augenzwinkern, mit dem er (auch seine eigenen) Hits völlig schief singt und zerstört, und wie er den Mond anheult: "Let it be me", "Copper Kettle" - eingerahmt von Country-Hadern wie "Alberta". Das ist großes amerikanisches Pop-Kino, das einen spielerisch vom Zwang des Alles-ernst-Nehmen-Müssens befreien kann. "Wir haben ein paar Songs an die Wand geklatscht, und was nicht runterfiel, kam auf die Platte", scheibt Dylan in seinen "Chronicles". So einfach kann das Leben sein. Danke, Bob!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 05.04.2012 12:14:04 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.04.2012 12:15:59 GMT+02:00
Khogi meint:
Vielen Dank für Ihre erklärenden Worte. Es trifft den Nagel auf den Kopf.
Diese Album war lange Zeit eines meiner Lieblingsalben von Dylan und meistgespielt.
So vielseitig amerikanisch folkig, so entspannt, so unernst, so schön gesungen...usw.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.07.2013 11:41:18 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.07.2013 11:41:56 GMT+02:00
Eivets Rednow meint:
Ja, sehe ich genauso. Viele dieser selbsternannten "Dylanologen", die dieses Album runtergeschrieben haben, sind bierernste Lehrertypen, die Dylan vermutlich selbst nicht leiden könnte. Dieses Album ist wirklich herrlich entspannt und unernst!

Veröffentlicht am 27.08.2013 19:03:42 GMT+02:00
W. Stasch meint:
Auch wenn nicht jedes Stück gelungen ist, habe ich Self Portrait immer sehr gemocht und stimme diderot11 voll zu!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.11.2013 16:59:44 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 23.11.2013 17:04:10 GMT+01:00
Robert Graf meint:
Warum sagen eigentlich alle, dass Dylan auf dieser Platte so schrecklich (schief etc.) singen soll??? Er hält sich mit dem typischen "Dylan-Krächzen" eher zurück und ich finde die Stimme auf dem Album eigentlich recht wohlklingend...
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent