MSS_ss16 Hier klicken Kinderfahrzeuge 1503935485 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16
Kundenrezension

79 von 93 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bewährt gute Kamera für unterwegs - Touchbedienung verbesserungswürdig, 30. Mai 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Canon EOS 700D SLR-Digitalkamera (18 Megapixel, 7,6 cm (3 Zoll) Touchscreen, Full HD, Live-View) Kit inkl. EF-S 18-135mm 1:3,5-5,6 IS STM (Camera)
Obwohl die 700D als Nachfolger der 650D nur wenige neue Features hat, war für es für mich keine Frage die 700D und nicht die 650D zu kaufen, denn ich gehe davon aus dass es sehr viele kleine Verbesserungen und Fehlerkorrekturen im Detail gibt, die nicht explizit von Canon genannt werden.

Ich hatte zuvor eine EOS 50D mit 17-85mm als Haupt-Objektiv. Das höhere Gewicht und die Größe sowie das öfters notwendige Wechseln des Objektivs sind die wichtigsten Nachteile unterwegs, die mich mitunter auch dazu bewogen haben die Kamera ganz zu Hause zu lassen. Als mittel-ambitionierter Hobbyfotograf sollte die EOS 700D zusammen mit o.g. Objektiv mit größerem Zoombereich dagegen vollkommen ausreichen. Das Angebot, die alte Kamera bei meinem lokalen Händler in Zahlung geben zu können (nicht ganz günstig, aber einfach!), hat mich dazu bewogen die Kamera nicht über Amazon zu bestellen. Weder die Akkus noch die Speicherkarten konnte ich von der 50D übernehmen, ansonsten ist in meinem Fall das meiste Zubehör (Filter, Objektive etc.) weiter verwendbar.

Die Verarbeitung und das Material der Kamera sind sehr hochwertig. Das große dreh- und schwenkbare Display lässt sich auch bei Sonneneinstrahlung noch recht gut ablesen. Am Lieferumfang habe ich nichts auszusetzen - bis auf die Speicherkarte die man in der entsprechenden Größe separat besorgt ist alles dabei was man für den Start braucht.

Als Smartphone Benutzer war ich besonders auf die Touch-Bedienung gespannt. Hierzu ist zu sagen, dass die Touchbedienung aufgrund der Gerätegröße bzw. -gewicht natürlich nicht so einfach ist wie bei einem Smartphone. Insbesondere ist die Einhand-Bedienung nicht möglich. Die Reaktion auf Touch-Eingaben ist nicht zu bemängeln - jede Touch-Eingabe wird problemlos erkannt. Die meisten Bedienelemente sind groß genug. Gewöhnungsbedürftig ist, dass man die Touch-Bedienung auf dem Einstellungs-Screen erst entsperren muss. Die Bedienelemente (Widgets) sind leider nicht durchgängig einfach bedienbar. Während bei der Verschlusszeiteinstellung die darunterlegende Skala verschoben wird und sich so sehr einfach einstellen lässt, wird z.B. bei der Belichtungskorrektur der Positionsstrich selbst verschoben. Da dieser unter dem Finger angezeigt wird, gelingt es kaum einen bestimmten Wert einzustellen. Es gibt aber auch noch +/- Buttons oder die physischen Tasten als Alternative zum Verschieben des Reglers. Der Trend, die Knöpfe zu reduzieren und durch entsprechende kontextsensitive Menüs bzw. Buttons auf dem Touchscreen zu ersetzen wurde nicht immer konsequent umgesetzt. So gibt es z.B. keine Löschen-Aktion auf dem Touchscreen, sodass auf den physischen Knopf ausgewichen werden muss. Einige Aktionen könnten kontextsensitiv zur Verfügung gestellt werden, sind aber nur umständlich über das Menü erreichbar (z.B. Rotieren eines Bildes). Animationseffekte gibt es kaum, und die wenigen die es gibt (z.B. beim Swipen zwischen den aufgenommenen Bildern) sind eher schlecht umgesetzt im Vergleich zu dem was man von Smartphones her kennt. Zusammengefasst messe ich der Touch-Bedienung an der EOS 700D einen bemerkenswerten Mehrwert zu, aber es gibt hier definitiv noch Verbesserungspotenzial im Detail.

Obwohl ich die mitgelieferte Software nicht verwende, finde ich es lobenswert, dass Canon die Software auch für Mac OS X liefert. Wer RAW Fotografien macht und die Kamera am Mac mit iPhoto oder Aperture verwendet, sollte besser noch warten, denn noch wird das RAW Format der 700D in OS X nicht unterstützt. RAW-Fotos können zwar importiert, aber nicht angezeigt werden.
[Update 01.06.2013]: Apple hat heute ein RAW Kompatibilitäts-Update (Version 4.06) über den Mac App Store ausgeliefert, welches die fehlende Unterstützung nachliefert. Ich habe es bereits testen können, und sämtliche RAW Fotos werden nun wie erwartet angezeigt.

Das o.g. STM Objektiv ist aus meiner Sicht wegen der Verwendbarkeit für Video, dem Zoombereich und dem geringen Gewicht empfehlenswert als Immer-Drauf Objektiv für unterwegs. Der Fokus ist sehr schnell und nicht hörbar. Für Aufnahmen mit weniger Licht, z.B. in Innenräumen, sollte ein lichtstärkeres Objektiv verwendet werden. Mit der Qualität des Objektivs war ich bisher insgesamt sehr zufrieden.

Zusammengefasst verspricht der Umstieg auf die EOS 700D einige neue Funktionen, darunter HDR, Video, ein dreh- und schwenkbares Display mit Touch-Bedienung bei gleicher oder sogar besserer Bildqualität und geringerem Gewicht als bei der 50D. Die neuen Funktionen haben sich mir sehr schnell intuitiv erschlossen, und mit der Bildqualität bin ich sehr zufrieden. Als verbesserungswürdig sehe ich die Touch-Bedienung, obwohl diese grundsätzlich schon recht gut gemacht ist. Schade, dass eine Kamera dieser Größe noch kein GPS integriert hat, sondern nur als klobiges Zubehör teuer verkauft wird; dies ist schwer nachvollziehbar, zumal heute jedes Smartphone GPS integriert hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-6 von 6 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 12.06.2013 13:01:22 GMT+02:00
Der Kucker meint:
Hallo,
eine sehr gute Rezension, die wohl auch auf die 650 D (mit 18-55) passen würde - seit Feb.2013 nutze ich diese -.Ich bin Neuling, meine erste SR Kamera. Ich probiere noch sehr viel aus, nutze hauptsächlich das HDR Programm sowie noch selten - das P Pogramm.
Über den Touch-Bedienung kann ich eigentlich nur positives berichten, aber eingeschränkt, da ich ja nur oben genannte Programme benutze.Ich kombiniere oft touch mit manuell, z.b. Bild löschen anwählen -mit touch - und dann mit den Pfeiltasten weiterbedienen. Das finde ich gut und geht mir flüssig von der Hand.
Ich suche nun ein " billiges " Teleobjektiv, ein Tip vielleicht.....?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.06.2013 12:30:46 GMT+02:00
HeikAhl meint:
Ich plane grad den Kauf der 700d, allerdings mit Kit-Objektiv 18-55. dazu dann noch das Canon 55-250 Zoomobjektiv für aktuell unter 200¤. Lese nur gutes darüber (für Anfängerbedürfnisse). Und man ist unterm Strich über 100¤ günstiger als bei diesem Kit mit 18-135 Objektiv.
Ich glaube nicht, dass mich ein Objektivwechsel zwischendurch stören wird.

Veröffentlicht am 01.09.2014 13:16:16 GMT+02:00
AK2003 meint:
Hallo,
bin Neueinsteiger auf dem SLR-Gebiet und bin am Überlegen, ob ich mir die EOS 700 D mit 18 -135 mm Objektiv kaufen soll, um vom Weitwinkel bis Tele den ganzen Bereich ohne Objektivwechsel abzudecken. Gibt es da irgendwelche Nachteile mit dem 18 -135 Objektiv oder sollte man sich besser 2 Objektive (18 -55 + 55 -250 ) zulegen ?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.09.2014 17:19:32 GMT+02:00
Der Kucker meint:
Hallo AK2003,
Ich nutze seit Februar das SIGMA Macro 18-250 mm HSM.
Bin auch Neuling und finde das Objektiv ausreichend u.a.auch im Urlaub und für Tieraufnahmen im Zoo.
Vom Preis her ist es auch okay.
Aber im Endeffekt kommt es darauf an, was du alles fotografieren möchtest.
Der Kucker

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.09.2014 07:53:54 GMT+02:00
Andreas meint:
@AK2003: das 18-135mm Objektiv (siehe meine Rezension) ist für mich ein guter Kompromiss für Fotografien im Urlaub und auf Ausflügen. Ich habe dabei keine Spezialbedürfnisse und möchte auch nicht ständig das Objektiv wechseln, nehme dabei aber gewisse Nachteile bei der Foto-Qualität in Kauf, die ich aber auch nicht objektiv beurteilen könnte. Wenn das auf dich auch zutrifft, ist das Objektiv vermutlich aufgrund des Brennweitenbereichs eine gute Wahl.

Ich hatte früher eine Kombination aus 17-85mm und einem 70-300mm Objektiv; das war auch nicht schlecht, denn das 17-85mm Objektiv ist etwas leichter als das 18-135mm Objektiv, und hatte hervorragende optische Eigenschaften. Das 70-300mm Objektiv habe ich für weit entfernte Objekte bzw. für Tierfotografien verwendet. Allerdings war mir das Gesamtgewicht von zwei Objektiven und das ständige Wechseln mit der Zeit zu anstrengend.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.09.2014 12:18:21 GMT+02:00
AK2003 meint:
Danke ! Werde mich für das 18 - 135mm Objektiv entscheiden und hoffe dass ich damit auch bei nicht perfekten Lichtverhältnissen zufrieden sein werde. Hatte letztes Wochenende mit meiner Powershot SX110IS Bilder von einer Taufe in der Kirche gemacht und mich geärgert. Der Blitz war entweder zu schwach oder hat diese Schatten hinter den Köpfen gezeigt. Ohne Blitz bei ISO400 waren die Bilder schon sehr grobkörnig oder unscharf. Habe noch keine Erfahrung mit einer SLR, bin mir aber sicher, dass ich mit der EOS 700 und dem "allround" Objektiv in ganz andere Welten eintauchen werde :-) .......
‹ Zurück 1 Weiter ›