Kundenrezension

11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zu kurz, es ist so wundervoll, doch leider viel zu kurz!, 19. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Apres (Audio CD)
Mit "Avenue B" hat Iggy Pop es bereits 1999 schon sehr überzeugend angedeutet und mit seinem bisher letzten Album "Preleminaires" vor drei Jahren dann scheinbar nicht mehr steigerbar perfektioniert - der Kerl hat Stil! Er kann nicht nur wild, laut und roh sein, er hat die Größe eines glaubwürdigen Chansoniers.
Mit seinem neuen Album "Aprés" setzt der personifizierte Inbegriff des Enfant terrible noch ein gutes Stück drauf, was ich nach "Preleminaires" eigentlich nicht für möglich hielt.

Warum nur ist diese Scheibe so kurz? Knapp nach der 28 Minute ist Schluß, Ruhe, aus!
Gut, es sind zehn Lieder, ein übliches Maß für ein Album und sicherlich höre ich bei etlichen, ewig wunderbaren Frank Sinatra Alben nach Ablauf einer halben Stunde auch bereits seit zwei, drei Minuten nur noch vollkommne Stille, doch entstanden diese in den 50er und 60er Jahren. Ich will auch durchaus einräumen, dass ich bei so manchem Werk, was die 80 Minuten Spielzeit einer CD bis zur Kante ausfüllt, schon gelegentlich bei mir dachte: gut zwanzig Minuten weniger und das Album wäre nicht unbedingt schlechter gewesen... Aber 28 Minuten?

Diese 28 Minuten sind aber qualitativ so weit oben, dass weniger als Höchstwertung für "Aprés" nicht infrage kommt. Diesmal hat Iggy Pop sich nicht nur am Chanson orientiert, sondern das Album hauptsächlich aus Klassikern französischen Liedguts zusammengestellt und sie sich zu Eigen gemacht. Stilvoll, würdevoll, ohne ihnen Gewalt anzutun. Er kann es einfach und dieses Soundkleid steht ihm und seiner einmaligen Stimme ganz hervorragend, absolut großartig.
Ob nun Joe Dassins "Et si tu N'existais pas" oder das unverwüstliche "La vie en rose" von Edith Piaf, Serge Gainsbourgs "La Javanaise" oder "Les passantes" von Georges Brassens u.s.w. - alle schmelzen so magisch zusammen durch Iggy Pops Interpretation, als wären es schon immer seine Lieder gewesen. Und selbst die Lieder anderen Ursprungs, "Everybody's talking" zum Beispiel oder "Michelle" von den Beatles, brummt Iggy mit mehr französischer Laszivität, als es Serge Gainsbourg je vermocht hätte - nun gut, zumindest nicht weniger.

"Aprés" wird getragen von stilvoller Lässigkeit, hat einen wohltuenden Hauch mehr Tempo als "Preleminaires" und versprüht ein angenehmes Pathos, ohne in Kitsch hinüber zu kippen - ganz Chanson eben. Es ist und bleibt nur leider viel zu kurz.

Wie gut hätten "Ne me quitte pas" oder "Les vieux" von Jacques Brel in das Album hinein gepasst, oder "Hier encore" von Charles Aznavour, von Gilbert Becaud "Et maintenant" oder, da Iggy Pop ja auch chansonhafte Stücke von Nicht-Franzosen wie "Michelle" von den Beatles in das Konzept integriert hat, auch Udo Jürgens "Merci Cherie", wahlweise mit dem französischen oder englischen Text... Wenn man "Aprés" gehört hat, bedarf es keiner großen Phantasieanstrengung, sich seine Interpretationen dieser oder weiterer Chanson-Klassiker auszumalen. Vielleicht beim nächsten Album... Fortsetzung unbedingt erwünscht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 07.09.2012 00:42:32 GMT+02:00
Yepp, so isses...leider zu kurz aber einfach traumhaft schön...Danke für die Rez.

Veröffentlicht am 11.09.2012 10:24:58 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 11.09.2012 10:25:57 GMT+02:00
MC Gangsta meint:
Hallo Herr Günther,
hier gehe ich mit Ihnen völlig überein! Wunderschönes Album, hoffentlich gibt es eine Fortsetzung.
Es grüßt Sie herzlichst Ihr MC Gangsta

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.09.2012 12:51:14 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 11.09.2012 14:20:16 GMT+02:00
Hallo MC Gangsta,

in der Tat, Iggy haucht den Klassikern neue Magie ein.
Was die anderen Platten betrifft, wo wir nicht sonderlich eins sind: Mich reizt dann nur der Widerspruch und ich will das intellektuelle Armdrücken, wenn jemand mit dicksten Wortknüppeln zuschlägt. Es muß einem nun wirklich nicht alles gefallen - beware! - aber bei Herrn Kunze könnt man glatt meinen, Sie haben eine persönliche Rechnung mit ihm offen...
Scharfe Formulierungen, kantige Polemiken, ich liebe es! Nur es sollte nicht gehässig werden.
Aber ich gebe zu, ich neige gelegentlich zu etwas überdosierter Sensibilität, seufz.

Danke für Ihren Kommentar und Grüße,
Christian Günther

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.09.2012 10:33:48 GMT+02:00
MC Gangsta meint:
Hallo Herr Günther,
Danke für das Feedback. Ihre Replik auf meine Kunze-Rezension hat mir übrigends sehr gut gefallen. Sprachlich super und der Humor darin war auch voll Klasse. Ich stimme Ihnen zu, gehässig sollte es nicht werden. Aber ein bischen Polarisieren in einer so glatten Medienwelt ohne Typen mit Ecken und Kanten kann auch nicht schaden...
Es grüßt Sie herzlichst Ihr MC Gangsta
‹ Zurück 1 Weiter ›