Kundenrezension

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Deutlich anwenderfreundlicher als Windows 8, 3. August 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Windows 8.1 OEM 64 Bit Vollversion (DVD-ROM)
Auf meinem neuen Notebook war Windows 8 bereits vorinstalliert. Dadurch konnte ich kostenlos einen Upgrade auf WINDOWS 8.1 durchführen (durchgeführt Ende Juli 2014). Bei der Durchführung des Upgrades kann man sich entscheiden, ob nach dem Start des Rechners der Desktop geöffnet wird oder man, wie unter Windows 8, jede Menge Apps zu sehen bekommt. Ich entschied mich für den Desktop, da ich die Apps nur sehr selten nutze und die Windows 7-Welt sehr schätze.

Pluspunkte Windows 8.1

- In meinem Notebook ist eine SSD-Festplatte (Solid State Drive) installiert, was unter anderem den Start extrem beschleunigt. So ist das Notebook unter Windows 8 bereits nach 15 Sekunden arbeitsfähig. Mit Windows 8.1 wurde der Startvorgang noch mal verbessert. So dauert das Booten jetzt nur noch wenige Sekunden. Auch mit einer normalen HDD-Festplatte ist der Startvorgang deutlich schneller geworden. Gleiches gilt auch für das Herunterfahren des Rechners.
- Nach dem Upgrade von Windows 8 auf Windows 8.1 musste kein einziges Programm neu installiert werden.
- Es gibt wieder ein Start-Button, dieser befindet sich an gewohnter Stelle und wird durch das Windows-Symbol dargestellt. Klickt man diesen mit der rechten Maustaste an, bekommt man eine Vielzahl an Funktionen aufgelistet, wie z.B. Systemsteuerung, Taskmanager, Eingabeaufforderung, Herunterfahren. Klickt man auf diesen Button mit der linken Maustaste, gelangt man in die Apps-Welt.
- Hat man eine oder mehrere Apps geöffnet, erscheinen die entsprechenden Icons in der Taskleiste unten im Desktop. Dort kann man sie auch anheften. So muss nicht mehr mit der Maus nach links oben gehen, damit sich auf der linken Seite eine Charmbar öffnet, in der die aktiven Apps zu sehen sind.
- Wenn Apps unter Windows 8 geöffnet waren und man befand sich im Desktop und wollte mit der Maus zum Beispiel bei einer Excel-Tabelle auf den Tab DATEI klicken, öffnete sich eine Charmbar auf der linken Seite, was gewöhnungsbedürftig war. Jetzt muss man mit der Maus ganz in die obere linke Ecke gehen, ehe sich diese Charmbar öffnet.
- Eine App startet man weiterhin mit einem Mausklick. Richtig gut ist, dass man Apps jetzt über das berühmte X rechts oben beenden kann. Dadurch muss man nicht mehr mit der Maus an den oberen Bildschirmrang gehen, zum Beispiel die linke Taste drücken und die Maus bei gedrückter Taste bis ganz nach unten ziehen, um eine App zu schließen (so funktionierte das wirklich unter Windows 8). Auch kann man eine App jetzt, wie jedes im Desktop geöffnete Programm, wegblenden (Klick auf _ rechts oben).
- Startet man über den Desktop ein Lied, wird nicht mehr die Musik-App gestartet, sondern wieder der Windows-Media-Player.

Minuspunkte Windows 8.1

- Wenn man eine Anwendung schließt, in dem auf das X rechts oben klickt und man mit der Maus dort angelangt ist, öffnet sich eine Charmbar. Das verhindert das Schließen zwar nicht, ist aber ebenfalls gewöhnungsbedürftig.
- Öffnet man eine Datei mit einer Endung, die man bis dato nicht verwendet hat, bekommt man einen Hinweis, dass es (neue) Apps gibt, mit denen man die Datei öffnen kann, auch wenn man bereits ein entsprechendes Programm installiert hat.
- Ein Nebeneffekt nachdem Upgrade war, zumindest bei mir, dass im Desktop alles verkleinert angezeigt wurde.

Wer aktuell Windows 8 installiert hat, sollte einen Upgrade auf WINDOWS 8.1 durchführen. Allerdings ist zu beachten, dass man WINDOWS 8.1 herunterladen muss. Geschätzt sind das ca. 2 GB. Wer kein schnelles DSL hat, muss sich dadurch auf einen längeren Download einstellen.

Wer noch nicht Windows 8 installiert hat und jetzt WINDOWS 8.1 installiert, muss sich bei Microsoft registrieren. Dieser Vorgang ist bei den meisten Software-Produkten (z.B. Anti-Viren-Programme) heute Standard. Und so ist dieser Vorgang bei Microsoft eigentlich nicht nennenswert. Doch zwei Dinge fallen sofort auf.
1. Bei der Registrierung muss man sich ein Konto bei Microsoft einrichten. Soweit OK, doch wird man gezwungen, sich eine neue und überflüssige E-Mail-Adresse zuzulegen.
2. Die Registrierung muss nicht sofort durchgeführt werden. Wenn man sich erst mal seinen (neuen) PC auf die eigenen Belange zurecht konfiguriert und Firefox als Standard-Browser einstellt, dann funktioniert die Registrierung nicht, denn diese kann nur über den Internet-Explorer durchgeführt werden.

Fazit:
WINDOWS 8.1 ist deutlich anwenderfreundlicher geworden gegenüber Windows 8 und daher auch empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins