Kundenrezension

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für den Preußen in mir., 1. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Preußen. Aufstieg und Niedergang 1600 - 1947 (Broschiert)
Ich kann gar nicht genug Worte finden, um dieses umfassende Werk über einen qua Gesetz verstorbenen Staat, würdevoll wiederzugeben.

Das Gute an diesem sehr neutral, sehr informativen, sehr gut beschriebenen und detailliert geschilderten Buch ist, es stammt von einem Briten.

Es muss also erst ein Angelsachse kommen, um uns, Nachfahren dieses Ex-Staates, unsere verstümmelte Geschichte zurechtzurücken.

Ich bin gleich auf den ersten Seiten über seine wortgewaltigen Erläuterungen zur Intention dieses Buches gestolpert, war am überlegen, opportun tun oder meint er's ernst?
Im Laufe der liebevoll erklärten Entstehung Preußens aus der Mark heraus, umfassend
erklärt, wie oft die ganze Geschichte hätte anders laufen können, wenn... ja, wenn da nicht der Willen zum Durchhalten gewesen wäre.
Diesen Willen trägt auch Christopher Clark in sich. Mühevoll zusammengetragen und konsequent neutraler Logik folgend, erklärt er ohne zu verklären und dennoch: ich habe mich im Laufe dieses Buches in "mein Preußen" verliebt. Ich versteh die Sehnsucht meiner Großeltern sehr wohl, verstand sie auch durch Guido Knopps Reportagen schon, aber das hier, das ist Sehnsucht auf einem anderen Level, nicht profan. Ich will kein Geschichtsrevisionist sein, auf keinen Fall.
Viel mehr bin ich für ein neutrales Erbe für Alle. Für die Generation, die es als Heimat verlor, für die, die dort neu anfangen sollten und für uns, jene Nachfahren, für die das Land ursprünglich bestellt wurde.
Ich will keine Ernte einfahren, nein, ich möchte das Brot von dort essen dürfen und ohne Groll mit allen, die das Preußen-Gen in sich tragen, teilen dürfen. Egal, wie es in den Körper kam.
Ja, ich bin Preuße in Europa. Und da gehört ein Preuße hin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 12 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 09.07.2012 15:04:14 GMT+02:00
Herr Luedemann -

vielen Dank für so bewegenden Worte, die mich sehr positiv berührt haben.

Herr Clark steht hier nur für die vielen anderen angelsächsischen, meist britischen Historiker, die sich nicht simplen emotionalen Behandlungen unserer europäischen Geschichte abgeben wollen, sondern wirklich ihre wissenschaftliche Aufgabe erfüllen.

Sie sollten ihnen aber dabei vielleicht helfen, indem Sie Clarks Buch etwas eingehender rezensieren und seine Aussagen potentiellen Lesern nahebringen.

TD

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.07.2012 23:47:04 GMT+02:00
Hallo,
genau diese Rezension, dass wiedergeben des Inhalts, wollt ich strikt vermeiden.
Die Geschichte kennt -seis ein Graus oder Segen- viele Wahrheiten, und ich werde mich nicht aus dem Fenster hängen wollen und einen Anspruch der Richtigkeit meiner These erheben.
Mister Clark hat, von meinem Standpunkt der Kenntnis, (und das wollt ich vermeiden...) eine preußische Ordnung in ein verworrenes Stück Zeitdokumentation gebracht. Wer ins DHM zu Berlin geht, mit offenen Augen und offenem Geist, der erkennt den kausalen Zusammenhang der beschmunzelten märkischen Sandkiste, die von einem Bajuwarengeschlecht zum "deutschen" Selbstläufer wurde.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.07.2012 09:46:45 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 13.07.2012 09:48:27 GMT+02:00
Herr Luedemann -

Sie missverstehen meine Anregung. Ich finde Ihre jetzige Rezension ja durchaus gut; sie ist sehr persönlich gehalten, so etwas im Sinne von Chamissos "Schloss Boncourt", und entspricht dem Geist der Diskussionen, die ich hier und da mit heutigen Bewohnern des Geburtsortes meiner Mutter, da hinter Breslau, führe. Wir verstehen uns gut, denn meine Gesprächspartner sind auch Vertriebene - sie wurden von den Sowjets nach 1945 aus ihrer Heimat nach Schlesien deportiert, nachdem man die dortige Bevölkerung - die Pawlickis, Kureks, Stawickis, Dziekans und wie diese Deutschen alle hießen - verjagt hatte.

Ihr Blick auf die Geschichte könnte anderen Lesern, die sich mit dem Thema Preußen beschäftigen wollen, dabei helfen, die komplizierte Geschichte dieser Staatsidee besser zu verstehen und zu begreifen, warum dieser Staat, besonders in Groß-Britannien, später so verteufelt wurde.

Wer weiß denn in Deutschland heute, dass Preußen nicht etwa die gegen die Länder im Osten gerichtete Speerspitze des Deutschen Reiches darstellte, sondern sich sozusagen rückwärts entwickelte, von Königsberg nach Berlin, und wie es dazu kam. Wer weiß denn schon, dass Brandenburg/Preußen in einer Zeit eine echte religiöse Toleranz aufwies, als andere europäische Staaten wie England, Frankreich oder Oesterreich die Anhänger des jeweils falschen Glaubens enteigneten und verjagten? Und dass sich gerade in dieser Hinsicht der krasse Gegensatz zwischen dem preußischen und dem NS-Geist am klarsten zeigt?

TD

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.08.2012 14:54:23 GMT+02:00
Herr Dunskus,
dann habe ich den Beitrag tatsächlich missverstanden, oder zumindest die Intention.

Ich wollte auch lediglich ausdrücken, dass eine bloße Wiedergabe des Inhalts kein Kaufanreiz -für mich- darstellt.
Ein Buch muss bewegen und das kann Christopher Clark recht gut.
Ich kann und mag einfach nicht, zuviel von diesem Buch preisgeben. Man muss es lesend verstehen wollen. Und auch erfassen können.
Was ich dazu sagen kann, Vorkenntnisse sind nicht zwingend erforderlich - jedoch zur reflektierten Eigenmeinungsbildung von immensem Vorteil.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.08.2012 15:20:55 GMT+02:00
Herr Luedemann -

schließen wir Frieden, auf preußisch-toleranter Basis. Alles, was uns Deutschen dazu verhilft unsere deutsche, speziell unsere preußische Geschichte mit besserer Kenntnis und mehr Gelassenheit zu sehen, ist zu begrüßen; ob die Anregung dazu nun eine mehr emotionale oder in meinem Fall eine eher rationale ist, hat wenig Bedeutung.

Umwerfend ist für mich immer wieder die bewunderungswürdige Arbeit britischer Historiker, speziell in Bezug auf Deutschland bzw. das Deutsche Reich. Die meisten deutschen Vertreter dieses Faches sind dagegen intellektuelle Leisetreter, um es vornehm auszudrücken.

TD

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.09.2012 20:02:33 GMT+02:00
Herr Dunskus,

diese "Leisetreter" - sind noch die mildeste Umschreibung für eine teils katastrophale und desaströse, revisionistische und auch chauvinistische, Schreibarbeit, die dargeboten wird.
Von daher sticht dieses Werk und mit ihm auch der Pantheonverlag, auf hervorragende Weise über Niveau, hinaus.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.03.2013 19:10:59 GMT+01:00
[Von Amazon gelöscht am 22.08.2013 17:28:11 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.03.2013 19:14:24 GMT+01:00
[Von Amazon gelöscht am 22.08.2013 17:28:12 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.03.2013 19:18:11 GMT+01:00
[Von Amazon gelöscht am 22.08.2013 17:28:13 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.03.2013 19:42:11 GMT+01:00
[Von Amazon gelöscht am 22.08.2013 17:28:14 GMT+02:00]
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details

Artikel

4.8 von 5 Sternen (32 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (28)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 19,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Berlin

Top-Rezensenten Rang: 24.957