Kundenrezension

27 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kaum glaublich, aber wahr, 31. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: HIV - AIDS und die Virenlüge: Oder: Wie man mit Angst und Lügen Menschen kontrolliert und Geld macht (Taschenbuch)
Seit vielen Jahren verfolge ich die "HIV"- und "AIDS"-Diskussion und wundere mich, dass ich als Laie offensichtlich besser informiert bin als unser Gesundheitsministerium, unsere Ärzte, unsere "AIDS"-Beratungsstellen usw. Dieses Buch zu lesen - und es gibt noch einige mehr zu dem Thema - müsste doch Pflicht sein für jeden, der sich verantwortlich mit diesem Thema befasst. Wie lange wollen wir uns noch gefallen lassen, dass Profit über dem Wohlergehen der Menschen steht?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-8 von 8 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 02.02.2010 10:49:39 GMT+01:00
"Seit vielen Jahren verfolge ich die "HIV"- und "AIDS"-Diskussion und wundere mich, dass ich als Laie offensichtlich besser informiert bin als unser Gesundheitsministerium, unsere Ärzte, unsere "AIDS"-Beratungsstellen usw."

Genau das bezwecken die Autoren solcher Bücher. Man fühlt sich wer weiß wie gut informiert, dabei ist man pseudowissenschaftlichem Unsinn aufgesessen. Die Ursache daß dann die wirren Ideen (HIV nie isoliert, Ansteckung nie nachgewiesen) nie in der Öffentlichkeit auftauchen, wird dann nicht so bewertet wie sie sich tatsächlich verhalten (weil es unhaltbarer Blödsinn ist) sondern wie man es selber gerne hätte (die Öffentlichkeit wird für dumm verkauft!!!!!einseinself! Pharmamafia!!!). Unterm Strich weiß man dann gar nichts, ganz im Gegensatz zu Forschern und Ärzten, die sich jahrelang mit dem Virus und der Krankheit befaßt haben und dank denen die meisten HIV-Patienten heute nebenwirkungsarm ein normales Leben führen können.

Veröffentlicht am 02.05.2010 02:50:06 GMT+02:00
joule meint:
Noch so jemand der meint man könnte Medizin in einer Woche lernen.... Das Thema HIV ist zu komplex als dass man als Laie durchsteigen kann. Man kann keine Aussagen nachprüfen aber man glaubt natürlich lieber den windigen Autoren als den tausenden Wissenschaftlern die sich damit wirklich auskennen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.10.2010 09:46:21 GMT+02:00
Realist meint:
Wenn Du meinst das "wirklich auskennen" ein "sich auf hypothesen berufen" ist, hast Du recht.
Im übrigen glaube ich nicht das kritische Menschen "windige Autoren" glauben sondern NUR SICH SELBER.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.10.2010 20:32:25 GMT+02:00
Wenn du selbst versucht hättest, Virennachweise zu erhalten, wüßtest du, daß die "Pseudo-Wissenschaft" nicht bei den Autoren dieses Buches, sondern auf der Gegenseite zu finden ist.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.10.2012 09:02:51 GMT+02:00
@ Jürgen
Wieder einer der glaubt daß Gesundheitsämter und RKI nichts besseres zu tun hätten um auf die crank-mails von Spinnern zu antworten, bei denen die Schulbildung versagt hat oder die sich von Scharlatanen mit Eso-Neusprech oder Pseudowissenschaftlichem Gesülze haben beeindrucken lassen.

Veröffentlicht am 28.12.2012 10:07:10 GMT+01:00
I. Maurer meint:
Alle 5 Kommentare von Medizinern die zu stolz sind zuzugeben, dass sie ihr halbes Leben blind der Pharmaindustrie geglaubt haben. Die Pharmaindustrie ist zu einer der Korruptesten und heutzutage - dank anderer Informationsquellen lassen sich eben nicht mehr alle Menschen belügen!! Die meisten Mediziner kennen kein kritisches Denken und sind Maskottchen dieser Industrie. Die sollen ihre Pillen selbst essen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.02.2013 17:08:41 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.02.2013 17:09:02 GMT+01:00
@ Johannes: Eine Beruhigungspille fürs Volk ist Ihr Geschreibsel, wie Sie ja selbst am besten wissen. Freilich, wer bereit ist, nachzugucken, stellt fest, daß Ihre Annahmen total ins Leere gehen. Die Behörden haben ja eine Menge Zeit investiert, um auszuweichen. Hätten sie Antworten gehabt statt Gelaber, hätten sie Zeit sparen können. Man muß es nachlesen, sonst ist es zugegebenermaßen schwer zu glauben. Das Totschlagargument Eso können Sie sich sofort in die Haare schmieren.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.06.2015 22:42:45 GMT+02:00
Elinor meint:
Das Schlimme ist, dass solch "gut informierte" Menschen den Mist dann auch noch weitergeben, der leider bei nicht wenigen auf fruchtbaren Boden fällt.
‹ Zurück 1 Weiter ›