Kundenrezension

17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Assassin’s Creed, wie man es kennt, 23. Januar 2014
Von 
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Assassin's Creed Liberation HD - [PC] (Computerspiel)
Mit Assassin's Creed Liberation HD bringt Ubisoft eine PC Version der 2012 erschienenen Fassung für PlayStation Vita auf den Markt.

Ich habe das Spiel gestern Abend hier bei Amazon heruntergeladen und bereits einige Stunden gespielt. Download und Installation verliefen schnell und Problemlos, mit knapp über 3 GB fällt der Speicherbedarf des Spiels allerdings auch sehr klein aus. Der Online-Zwang kommt hier wie gewohnt in Form von UPlay, ohne Acount kann man das Spiel nicht starten.

Bevor ich mich dem Spiel selbst widme, ein paar Wörter zu mir: Mit Ausnahme des bislang neuesten Ablegers der Serie, Black Flag, habe ich alle für PC erhältlichen Assassin's Creed Teile gespielt und genossen, wenngleich ich die Serie auch nie mehr als gemocht habe. Meiner Meinung nach zeichnet sich kein Assassin's Creed durch eine besonders packende Story oder anhaltenden Spielspaß aus, auch wenn das Setting begeistert und das Gameplay stets sehr gelungen war und die Idee hinter dem Spiel ist einfach cool. Liberation habe ich mir allerdings hauptsächlich aufgrund des, im Vergleich zu Black Flag, sehr geringen Preises geholt.

Dann zum Spiel. Wie der Name schon sagt, soll der größte Unterschied hier in der aufgebesserten Grafik liegen, die auf dem selben Niveau wie Assassins Creed III liegt und damit deutlich hinter der von Black Flag zurückbleibt. Liberations weist auch sonst viele Parallelen zum dritten Teil auf, die Steuerung und das Gameplay, die Optik der Umwelt und der Einblendungen und die Erzählweise ähneln der des Vorgängers. Sogar der Charakter, die junge Dame Aveline, lebt zwischen der Welt der noblen Weißen und der farbigen Sklaven, ähnlich wie bei Connor.

Allgemein fühlt sich das Spiel sehr wie Assassin's Creed III an, nur das Charakter und Spielwelt ausgetauscht wurden. Allerdings wurden auch neue, interessante Spielelemente aufgenommen, wie zum Beispiel das Wechseln der Rolle. Aveline kann sich als tapfere Assassine, unauffällige Sklavin oder elegante Dame vekleiden und ändert dabei nicht nur ihr Aussehen, sondern auch ihr Verhalten, ihre Fähigkeiten und ihre Wirkung auf andere. So kann man als Dame verkleidet beispielsweise nicht wie üblich auf den Dächern der Stadt rumlaufen, dafür aber beispielsweise Wachen verführen. Außerdem haben alle drei Rollen einzelne Bekanntheitsgrade. Man kann zwar als Assassine von den Wachen gesucht werden, wird als Sklavin verkleidet jedoch nicht erkannt.

Auch die neuen Waffen sind interessant und das Kampfsystem spielt sich gut, wenngleich man bei einer großen Anzahl Gegner schnell in hektische Klickerei verfällt, statt auf gezielte Angriffe zu setzen. Leider sind die Gegner häufig auch nicht sonderlich intelligent. So läuft ein Wachman beispielsweise an der Leiche eines durch einen Giftpfeil getöteten Kolleges einfach nur vorbei, ohne ihn mehr als anzusehen. Und auch die Aufträge selbst fordern einem als Spieler häufig nicht viel Kreativität oder Intelligenz ab, mit einfach Draufhauen erreicht man meistens sein Ziel. Wie auch bei den anderen Assassin's Creed Teilen hätte ich hier gerne ein wenig mehr Entscheidungsfreiheiten und einen etwas höheren Schwierigkeitsgrad gesehen, einen Hauch mehr Hitman sozusagen.

So wie sie sind, verlaufen die Aufträge häufig sehr ähnlich und auch, wenn ich noch nicht sehr weit im Spiel vorangekommen bin, wird es nach einiger Zeit vermutlich ein kleines bisschen an Abwechslung fehlen, wie schon bei den Vorgängern. Die Story wird auch nicht überdurchschnittlich gut erzählt, weshalb genau man nun tut, was man tut, wird einem nicht immer ganz klar, ein wenig umfangreichere Dialoge hätten abhilfe geschaffen. Vielleicht bin ich aber auch nur etwas anspruchsvoll, da ich aktuell auch Bioshock Infinite und Beyond: Two Souls spiele, welche in Teilen sehr dialoglastig und komplex sein können, wenn man sich die Zeit nimmt, sie voll zu erkunden.

Die Synchronisation ist jedenfalls gut genug für meinen Geschmack, auch wenn die Gestik und die Bewegungen der Charaktere manchmal nicht so richtig zu passen scheinen oder einfach zu emotionslos ausfallen. Musik ist ebenfalls stimmig, wie auch das ganze Setting. Die Stadt sieht denen aus Assassin's Creed III sehr ähnlich, ist aber weniger eindrucksvoll. Die Sümpfe haben Ähnlichkeit mit der Wildnis aus dem Vorgänger, machen aber einen angenehm exotischen Eindruck und sehen gut aus. Hier kann man auch wie mit Connor durch die Bäume springen und sich mit den Wildtieren, wie Alligatoren, anlegen.

Auch wenn die Rezension vielleicht etwas negativ klingen mag, ich finde das Spiel sehr gelungen, es macht Spaß und wer die anderen Teile der Assassin's Creed Reihe bereits mochte, oder wer die PS Vita Version einfach nochmal in guter Grafik spielen will, dem sollte auch dieser Teil hier gut gefallen. Denn Assassins Creed Liberation HD spielt sich ähnlich wie Assassin's Creed III und erweckt auch den selben Spielspaß. Trotz der, für die Serie meiner Meinung nach typischen Schwächen, hat sich das Spiel 4 Sterne absolut verdient. Und da die Geschichte praktisch nicht auf der der Vorgänger aufbaut (Desmond taucht z.B. nicht auf, soweit ich weiß), kann ich es auch für Spieler empfehlen, die die Vorgänger bislang nicht kennen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 287.321