Kundenrezension

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Anders als 'früher', aber ein sehr gutes Album!, 19. November 2008
Rezension bezieht sich auf: Tinnitus Sanctus (Audio CD)
Ich bin seit der genialen "Vain Glory Opera"-Scheibe ein Edguy-Fan, und liebe immer noch Alben wie "Kingdom Of Madness" oder "The Savage Poetry" - vor allem das letzte war mit brachialen Melodic-Speed-Metal-Nummern super besetzt. Und insgeheim wünsche ich mir, von Edguy auch wieder mehr solche Sachen geliefert zu bekommen...aber natürlich haben auch Edguy eine Entwicklung durchgemacht, die aber nicht schlecht ist :-)

Musikalisch und songwriter-mäßig hat Tobias Sammet einen gehörigen Schub nach vorne gemacht (die Songs sind komplexer und abwechslungsreicher, was man ja auch schon auf "Avantasia - The Scarecrow" gut hören konnte. Sicherlich tendieren einige (oder gar viele) der neueren Songs jetzt mehr in Richtung Heavy Rock / Melodic Rock, aber auch damit kann man seinen Ohren Gutes tun ;-)

Was auf "Tinnitus Sanctus" (geiler Titel, ne?) sofort auffällt, ist wieder die kraftvolle (aber auch manchmal etwas zu "glatte") Produktion von Sascha Paeth, der ja schon massiv an "Rocket Ride" und "The Scarecrow" mitgewirkt hat. Besonders die Chöre klingen bombastisch fett und setzen sich sofort in den Gehörgängen fest.
Die Songs sind allesamt abwechslungsreich und nicht immer vorhersehbar, Tempo- und Stimmungswechsel findet man regelmäßig auf diesem Album.

Meine Favoriten auf diesem Album sind (wie sich auch bei den meisten anderen Rezensenten) "Ministry of Saints", "Dragonfly" und "Speedhoven" - alle drei Songs glänzen vor allem durch die gigantischen Chöre in den Refrains. Ich hoffe nur, dass die Jungs die auch live so bombastisch rüberbringen (manchmal sind die Backing-Vocal-Künste der Edguy-Instrumentalisten auch nach so vielen Jahren auf Tour noch etwas ausbaufähig)!

Und wie "RS" schon geschrieben hat, würde ich, trotz aller Songwriting-Genialitäten von Tobias Sammet, auch mal gerne wieder einen Song hören, den Jens Ludwig geschrieben hat - er hat ja früher deutlich mehr zu den Alben beigetragen und war vor allem gitarrenmäßig immer eine Bereicherung. Was für dieses Album aber zumindest spieltechnisch auch endlich wieder gilt (da habe ich vor allem auf "Rocket Ride" einiges vermisst...)

Alles in allem ist "Tinnitus Sanctus" ein hervorragendes Melodic Metal/Rock-Album geworden, dass von vorne bis hinten zu überzeugen weiß. Warum es trotzdem nur 4 Sterne gibt? Nun, weil ich weiß, dass Edguy es NOCH besser können!! (z.B. wenn sie hin und wieder ein bisschen mehr Tempo zulegen und vielleicht auch wieder ein Album in Finnland mixen - vom druckvollen Sound her ist "Vain Glory Opera" immer noch unangefochtener Spitzenreiter!)

Aber trotzdem auf jeden Fall eine Kaufempfehlung, selbst für eingefleischte "Oldschool"-Metalheads, die ihren Ohren etwas Abwechslung gönnen wollen :-)
(Wer es trotzdem unbedingt härter und schneller braucht, dem kann ich übrigens das aktuelle Trivium-Album "Shogun" empfehlen - so à la Metallica trifft Slayer trifft Iron Maiden!)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

S. Haase
(REAL NAME)   

Top-Rezensenten Rang: 1.310.929