Kundenrezension

13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen LG G2 weiß 16 GB, 5. April 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: LG G2 Smartphone ( 13,2 cm (5,2 Zoll) Touchscreen, Quad-Core, 13 Megapixel Kamera, 16GB Speicher, Android 4.2) weiß (Wireless Phone)
Update 18.06.2014
=================
Nach einigem Gebrauch des 16GB Modells ist es doch letztlich eng geworden mit dem Speicherplatz.
Die nach Abzug des Betriebsystems für den Benutzer verfügbaren 10,5GB sind auf Dauer zu wenig.
Offline Navigation, Musik, Bilder, Videos, etc.
Also besser gleich die 32GB große Variante kaufen.
=================
Ausnahmsweise war das Smartphone im "Roten Elektronikmarkt" billiger als hier :)

Ich habe mich für die weiße Version entschieden, weil man bei schwarz jeden Fettfingerabdruck gleich sieht.

Aussehen/Haptik positiv:
------------------------------
LG zeigt m.E. hier, wie man Hightech zeitlos schön verpacken kann. Für mich ist das Gerät ein Design-Meisterstück.
Es ist extrem dünn, was elegant wirkt. Trotzdem ist es stabil und fühlt sich durch sein Gewicht wertig an.

Der umlaufende feine Chromrahmen gefällt mir sehr gut. Man sieht, dass hier mit Liebe zum Detail gearbeitet wurde.

Die Front besteht fast nur aus dem teifschwarzen 5,2 Zoll Touchscreen, an den Seiten ist der Rahmen sehr schmal.
Das sieht nicht nur richtig Top aus sondern dadurch baut es wesentlich kleiner als Andere mit kleinerem Display.
(Beispiel: Nokia Lumia 920 ist genau so groß mit nur 4,5 Zoll Display).

Links und rechts am Gerät sind gar keine Knöpfe, nur links der MicroSIM Schacht.
Die Laut/Leise-Wippe und der An/Ausschalter hinten am Gehäuse sind meiner Meinung nach durchdacht und gut platziert.
Wo hat man denn den Finger wenn man telefoniert ? Genau dort, wo man lauter/leiser stellen will.
Zumal viele Hersteller an der Seite Laut/Leise und darunter/darüber den An/Aus Knopf haben.
Erstens ist es mit dem Daumen nicht so gut erfühlbar und zweitens habe ich auf die Art schon Telefongespräche beendet,
weil ich lauter stellen wollte und mit dem Daumen ausgeschaltet hatte.
Die Anordnung hinten emfinde ich also als sinnvoller weil anatomisch logischer.

Die Kameralinse ist geschützt wenn das Gerät auf dem Tisch liegt, weil der An/Ausschalter erhaben ist und das Gerät
darauf ruht und nicht auf der Kameralinse.

Der Akku ist fest eingebaut und die Rückseite kann man nicht abmachen.
Ich hatte nie Probleme mit den fest verbauten Akkus.
Und dass man die Rückseite abnehmen und den Akku wechseln kann, sehe ich nicht als Vorteil oder gar Kaufgrund.
Lieber gleich ein Smartphone mit ausdauerndem Akku (hier 3000 mAh) kaufen als 2 oder 3 Reserveakkus mit sich herumschleppen.
Bei den heutigen Handy-Gebrauchszyklen, hat man bereits ein neues Smartphone bevor die Lebensdauer eines Akkus an ihr Ende kommt.

Aussehen/Haptik nagativ:
-------------------------------
So bildschön das LG G2 aussieht, so glitschig liegt es in der Hand.
Ich war nie ein Freund davon, sein Smartphone mit irgendwelchen labberigen Silikonhülen zu verunstalten
(oder Apfel-Bumper um Designerstück), aber das LG G2 will ich ohne nicht benutzen.
Die Gefahr ist zu groß, dass es mir aus der Hand gleitet. Leider muss ich diesen Kompromiss eingehen.
Hier hätte LG die Rückseite gummieren sollen, weil ja so ein Smartphone auch einen Gebrauchswert haben
und nicht nur als Augenschmaus in der Glasvitrine stehen soll.

Die Kamera liegt hinten oberhalb der Laut/Leise-Wippe.
Das kann dazu führen, dass man die Kameralinse anstatt der Lauterwippe erwischt und die Linse dadurch fettig wird.

Der 3,5mm Klinkenanschluss ist unten.
In die Schutztasche muss man das Gerät also "falsch" herum hineinschieben, wenn man Musik über Kopfhöhrer geniessen möchte.
Und was machen diejenigen, die ein FlipCase haben ?
Also Klinkenanschluß oben wäre besser gewesen.

Hardware:
-------------
Ein Wolf im Schafspelz. Hier ist man mit der Qualcomm Snapdragon 800 Quadcore CPU und 2 GB RAM auf dem neuesten Stand der Technik.

Display mit 5,2 Zoll, Corning Gorilla Glas 2 und Full HD ist ein Traum.

Akku ist mit 3000 mAh mehr als ausreichend um locker über den (die) Tag(e) zu kommen.

Lautsprecher ausreichend laut und scheppern nicht bei maximaler Lautstärke (ist natürlich keine Stereo Anlage).

Benachrichtigungs LED hat mehrere Farben. Verschiedene Farben können verschiedenen Telefonnummern zugeordnet werden.
(blinkt Rot wenn der Chef anruft :) ;) und Grün wenn es die Freundin ist :D ).

Gesprächsqualität (Telekom) gut bis sehr gut. Umgebungslärm wird wirksam herausgefiltert (Noise Cancellation).

Die IR LED ist der Hit. Man kann damit seine Geräte daheim steuern.
Funktioniert bei mir mit Samsung Smart TV und SAT Empfänger Technisat völlig problemlos.
Die APP ist bereits auf dem G2, ist selbsterklärend und hat auch eine tolle Bedienoberfläche.
Jetzt kann ich die vier (!) Fernbedinungen vom Wohnzimmertisch verbannen und alles mit dem G2 steuern -- cool.
Wirklich praktisch !

Auch kann man seinen Smartphone Bildschirm drahtlos 1 zu 1 in Echtzeit auf den Fernseher streamen (heißt bei LG Miracast).
Bilder und Videos streamen über DLNA. NFC hat das Gerät auch.

Mitgelieferte InEars haben einen guten Klang, sehen verdammt gut aus (Chrom/weiß) und haben ein flaches Kabel.
Somit verheddern sie sich nicht so leicht. Integriert im Kabel sind lauter/leiser/anrufen Knöpfe und Mikrophon.

Mir reicht die 16 GB Variante (1,5 GB Musik, 3,5 GB Offline Navi Karten, Diverses, bleiben 4,5 GB für Bilder/Videos).

Soviel wollte ich gar nicht schreiben...

Man erhält hier zu einem relativ günstigen Preis ein Highend Smartphones mit sehr vielen nützlichen Funktionen.

Ich kann das G2 guten Gewissens empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 10.05.2014 14:17:23 GMT+02:00
A.E.1905 meint:
Also ich hatte nach dem Android 4.4 Update (wie die große Mehrheit der Nutzer) keinerlei Akkuprobleme. Diese kamen wohl nur vor, wenn man bestimmte Apps installiert hatte, bei denen sich einige Prozesse aufhängen konnten.

Für das Problem des Rauschens im Kopfhörer gibt es schon seit einigen Wochen ein Update, welches dieses Problem behebt!

Vielleicht sollte die Rezension von daher noch einmal aktualisiert werden.
‹ Zurück 1 Weiter ›