Kundenrezension

169 von 175 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Richtig lesen hilft, 19. August 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: HDMI VGA Kabel Videokabel Adapterkabel Anschlusskabel 1,5 m (Elektronik)
Es tut mir leid, das sagen zu müssen, aber all die, die eine schlechte bewertung gegeben haben, KÖNNEN oder WOLLTEN nicht lesen.
In der Produktbeschreibung steht ausdrücklich:
"Das Kabel erfordert einen Laptop mit HDMI-Ausgang, der sich auf ein analoges Signal umstellen lässt. Eine Verbindung zwischen VGA und dem normalen, also digitalen HDMI, ist nicht möglich."
Somit schließe ich mich meinem Vorgänger an. Das kabel ist TOP, funktion IST gegeben, wenn man weiß wie.
Es ist halt "nur" ein Kabel und kein Converter.

In diesem Sinne: Besser lesen hilft vor fehlkäufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 4 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-9 von 9 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 06.02.2012 22:23:40 GMT+01:00
Shane meint:
Die ganzen Ausagen und Beschreibungen verwirren mich. Ich umschreib es mal deutlicher und detailierter, also mein "Problem":

Ich möchte mir einen LCD-Fernseher kaufen, bzw. bin schon entschlossen welcher:

Toshiba 32RL838G 81 cm (32 Zoll) LED-Backlight-Fernseher, EEK A (Full-HD, 100Hz AMR, DVB-T/-C, CI+) silber

Unter anderem soll er als "Bildschirm" für mein Notebook dienen, welches (also das Notebook) einen VGA Anschluss hat (weiblich, sprich es sind Löcher drin). Nun habe ich eben nach einem Kabel geschaut, welches dafür geeignet ist. Wenn ich das dem Fernseher richtig entnehme, besitzt dieser keinen expliziten VGA Anschluss und wäre somit ungeeiget, richtig? Daher meine Überlegung ein Kabel zu nehmen, welches einen VGA Anschluss besitzt und von meinem Notebook (/Laptop, wie auch immer) aus in den Fernseher, also in eines der 3 HDMI Anschlüsse geht. Ich glaube richtig zu entnehmen, dass dies nicht möglich ist? "Das Kabel erfordert einen Laptop mit HDMI-Ausgang" ...

Und dennoch glaube ich doch, da viele davon reden, dass der HDMI Anschluss am Laptop vorhanden ist... Wie ist es denn nun..? Kann mich jemand aufklären/ mir helfen? Danke im Voraus.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.02.2012 15:54:54 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.02.2012 16:16:13 GMT+01:00
Marco Polo meint:
Hi Shaine,
habe gerade einen link für Dein Problem gesehen.--> http://www.prad.de/new/news/shownews_alg2759.html
Der Preis von der Firma Hama ist aber zu hoch.
Wenn Sie etwas mehr als für Ihr Toshiba TV Gerät ausgeben,bekommen Sie für einen geringen Mehrpreis: 3 HDMI,1 VGA, Scart(für den alten Videorekorder),Anschluss für mp3,externe Geräte usw.

Viel Glück bei der Suche.
P.S. Kann ja sein, dass der Preis für dieses Kabel gesunken ist.
Die Übertragung mit Bild wird gelingen,aber nicht mit Ton.
Habe mein Problem mit einem defekten HDMI Anschluss am Notebook zu dem TV Gerät preiswert und mit Ton lösen können.

Veröffentlicht am 24.06.2012 21:42:48 GMT+02:00
andy meint:
ich habe ne frage ich habe einen fernsehr aber dieser besitzt keinen hdmi anschluss sondern nur ein vga und zwei scat anschlüsse wäre dieses kabel für mich nützlich, damit ich meine grafik verschärfen kann ?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.08.2012 15:28:07 GMT+02:00
laburns meint:
Wenn du einen Fernseher hast, der nur über einen HDMI-Eingang verfügt und dein Laptop einen VGA-Ausgang hat, dann bringt dir dieses Kabel NICHTS. Für deine Anforderung, also ein VGA (analoges) Signal in ein HDMI (digital) Signal umzuwandeln benötigst du einen Converter. Diese sind wesentlich teurer als dieses Kabel und die tatsächliche tauglichkeit ist umstritten. was auf garkeinen Fall gehen wird ist, dass du so den Ton auf den Fernseher übertragen kannst. Das liegt schlicht und einfach daran, dass VGA-Schnittstellen nicht über Tonkanäle verfügen. Wenn du jetzt also den neuen Fernseher als Monitor verwenden willst, solltest du dich schlau machen, ob dein Laptop über einen HDMI-Ausgang verfügt. Wenn Ja, dann ist diese Diskussion sinnlos, da du dann nur ein stinknormales HDMI-Kabel brauchst und die gibts wie Sand am Meer. Hat dein Laptop keinen HDMI-Ausgang gibt es drei Möglichkeiten:

Möglichkeit1: Du suchst einen Converter der zumindest das Bild umwandeln und auf den Fernseher schieben kann (aber nicht vergessen, da ist der Ton nicht bei)

Möglichkeit 2: Du kaufst dir einen Fernseher der über einen analogen Video-Eingang verfügt (z.B. VGA, Scart). Aber beachte, dass du, insofern es kein VGA-Eingang ist, wieder einen Wandler brauchst.

Möglichkeit 3: Du lässt es einfach sein, denn ganz ehrlich, wer schonmal ein analoges Bild auf einen Bildschirm, der Größer als 21'' ist, angesehen hat, der weiß, dass es besser gewesen wäre es nicht zu probieren. Die Bildqualität leidet doch erheblich.

So und jetz für alle, die immer noch nich wissen, was man mit so einem Kabel soll...
Es gibt HDMI-Ausgänge, die lassen sich von einem digitalen Signal auf ein analoges umstellen, allerdings muss dies der Rechner unterstützen. Und das macht auch nur dann sinn, wenn man einen Bildschirm, der NUR einen VGA-Anschluss hat, betreiben will.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.08.2012 08:58:39 GMT+02:00
C. Hoffmann meint:
Ich hänge mich mal mit einer Frage dran:

Ich habe ein Blackberry Playbook Tablet. Dieses hat einen Micro-HDMI-Ausgang. Ich habe auch einen Adapter von Micro-HDMI Stecker auf normal HDMI-Buchse, um ein HDMI-Kabel anschließenzu können.
Ich möchte das Kabel nutzen, um das Tablet an einen Beamer mit VGA-Eingang zunutzen, z.B. um Powerpoints zu präsentieren.

Ist das Kabel dafür geeignet?

Grüße Christian

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.10.2012 17:07:49 GMT+02:00
S. Wolf meint:
Nein. Das Blackberry Playbook liefert, wie es der HDMI Standard vorsieht, ein digitales Videosignal. Nur wenige Endgeräte besitzen die Funktion ein analoges Videosignal über HDMI auszugeben (Da dies der Standard nicht vorsieht gilt: Im Zweifelsfall kann das Gerät das nicht!). VGA ist aber analog, der Beamer kann also mit dem digitalen Signal am VGA Port nichts anfangen. Zwei Möglichkeiten bleiben:

1. A/D bzw. D/A Wandler, i.d.R. recht teuer, sperrig und "unschön"

2. Wenn der Beamer einen digitalen DVI Eingang hat, dann kann man ein HDMI->DVI Kabel verwenden um das Bild zu übertragen (Ton geht nicht über DVI). Diese sind recht günstig und gibt es auch von Amazon-Basics

Veröffentlicht am 22.12.2012 19:44:07 GMT+01:00
Petra Rathgeb meint:
Hallo erstmal. Ich habe vor meine PS3 über den HDMI Anschluss mit einem PC-Bildschirm(VGA-Anschluss) zu verbinden. Frage: geht das????

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.04.2013 23:02:22 GMT+02:00
GNAMPF meint:
nein dazu brauchen Sie einen HDMI-VGA converter, und das lohnt sich nicht. da wäre ein neuer PC-Bildschirm angebracht

Veröffentlicht am 04.10.2013 20:30:34 GMT+02:00
Kann man einen Laptop per VGA am HDMI-Anschluss des TV's anschließen?
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 251.527