Kundenrezension

194 von 203 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Teure sind kaum besser., 3. März 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nikon AF Nikkor 50mm 1:1,8D Objektiv (52mm Filtergewinde) (Camera)
Fast hätte ich die Linse wieder weggeschickt. Dann habe ich mich einige Tage intensiv damit beschäftigt, und das braucht es auch, um sich auf dieses Objektiv einzustellen. Es ist sehr hell und in der Farbwiedergabe eher etwas blaß, wenig brilliant, als Portraitobjektiv etwas sehr hart und wenig schmeichelhaft, sehr nüchtern, für mich anfangs etwas enttäuschend. Aber es ist scharf, knackig-scharf. Für die Preisklasse sehr gut, man darf nur das Abblenden nicht vergessen, also kein Glas für Programm-Automatik, nach dem Motto: die macht das schon. Die macht dann die Blende auf und man bekommt enttäuschend grelle und unscharfe Bilder. Man kauft hiermit ein Objektiv, das eine Beschäftigung mit Fotografie verlangt, man kann die sehr geringe Schärfeebene bei großer Blende sehr schön einsetzen, andersherum kann man sehr scharfe Bilder beim Abblenden erzeugen, ab Blende 2,8 wird es zunehmend scharf, bei Blende 4 gestochen scharf bis an den Rand. Ein teures Nikon-Glas wie das 105er Makro ist aber besser in Farbtreue, Kontrast und Gesamtergebnis, für das Auge etwas schmeichelhafter, aber dafür kostet dieses kleine, leichte Glas auch fast nix. In dieser Preisklasse ein unbedingter Tipp. An D80 und D90 funktioniert dieses ältere Objektiv tadellos, auch der Autofokus, allerdings dreht das vordere Ende des Objektivs sehr schnell mit, so dass man da nicht anfassen darf. Ist halt nicht ausdrücklich für die neueren Autofokuskameras gebaut.
Insgesamt ruhig kaufen, wenn man weiß, was man tut.

Ergänzung Oktober 2010: Je länger man es in Gebrauch hat, um so mehr findet man Gefallen dran. Inzwischen möchte ich es nicht mehr missen. Ziehe es den gängigen "Immerdrauf-Gummilinsen" mit großen Zoombereichen ständig vor, die kommen da einfach längst nicht mit. Ist mein neues Dauernd-drauf-Objektiv. Den Kompromiss eines Zoom-Objektivs gehe ich nur noch ein, wenn es der Anlaß unbedingt erfordert und man keinerlei Zeit zum Wechseln hat. Das Objektiv erlaubt wirklich gestalterischen Einsatz. Man muß es kennen lernen, dann lernt man es auch schätzen. Gebe es nicht mehr her. Gebe jetzt auch den fünften Stern, hat es echt verdient.

Nachtrag Februar 2013: Weil ich gerade danach gefragt wurde: Es dreht sich beim Autofokus nicht etwa das Filtergewinde, die vordere Objektivöffnung, oder gar die Gegenlichtblende. Es dreht sich nur der etwa 1cm breite Fokusring. Und weil das Objektiv nicht so riesig ist, hat man halt immer irgendwie einen Finger am Ring. Man soll sich nur nicht erschrecken, wenn sich da etwas dreht. Inzwischen tut das gute Stück seinen Dienst schon lange an der D300s, und wenn ich es nicht schon hätte, ich würde es heute kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-6 von 6 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 13.02.2013 23:45:35 GMT+01:00
n meint:
Hallo,
danke für die ausführlich Rezension. Eine Frage habe ich: Sie beschreiben, dass das vordere Ende des Objektiv sich beim Autofokus mitdreht. Würde sich demnach eine Gegenlichtblende mitdrehen?
Danke für Ihre Antwort und beste Grüße.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.02.2013 10:56:04 GMT+01:00
Dr. M. S meint:
Hallo,
spontan hätte ich gesagt: Nein. Damit ich aber nichts Falsches sage, habe ich es ausprobiert. Es dreht sich der Fokus-Ring, der etwa gut 1cm dicke Entfernungsring (0,45-unendlich) zügig unter den Fingern, die Gummi-Blende, die ich auch dran habe, und der Filter stehen still. Da das Objektiv nicht viel Platz zum "Packen" bietet, hat man immer irgendwie ein Fingerchen am Ring. Man darf sich halt nur nicht erschrecken, dass sich da was dreht. Stört absolut nicht. Ich bleibe dabei. Sehr gute Wahl. Habe zwischendurch immer weider Lust, das 50/1,8 drauf zu tun. Aber: Abblenden, dann ist das irre.
Hoffentlich habe ich weiter geholfen.
DocS.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.02.2013 11:23:04 GMT+01:00
n meint:
Vielen Dank fuer die so schnelle und ausfuehrliche Information. Sie haben mir super geholfen. Ich werde dann wohl zu diesem Objektiv greifen und die ca 70 Euro fuer das neuere Model sparen. Vielen, vielen Dank nochmal :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.02.2013 11:27:56 GMT+01:00
Dr. M. S meint:
War mir ein Vergnügen. Viel Spaß damit!

Veröffentlicht am 03.07.2013 12:10:06 GMT+02:00
z1000driver meint:
Hallo, würde gerne wissen ob die Blende per Hand gedreht werden muß oder ob dies über die Kamera gesteuert weren kann. Irretiert mich deswegen weil am Objektiv ein Blendering dran ist(wie früher).

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.07.2013 20:20:47 GMT+02:00
Dr. M. S meint:
Hallo auch,
der Blendenring wird mit einem kleinen Schalter in der Stellung der kleinsten Blende festgestellt, damit man alle Blenden einstellen kann und sich nichts verstellt. Dieser Feststell-Schieber ist am Objektiv. Dann kann man ganz normal über die einstellräder der Kamera die Blende einstellen, wie gewohnt.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.6 von 5 Sternen (240 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (181)
4 Sterne:
 (40)
3 Sterne:
 (12)
2 Sterne:
 (6)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
EUR 161,98 EUR 104,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Sauerland

Top-Rezensenten Rang: 5.778